Wärmflaschenhersteller verklagen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es kommt darauf an, warum sie geplatzt ist.

Hast du zu viel zu heißes Wasser reingetan? Dann ist es dein Verschulden. Meist steht in der Gebrauchsanweisung, dass man kein kochendes Wasser einfüllen soll.

Und die nächste Frage ist auch, wie alt die Wärmflasche bereits war. Denn nach langem Gebrauch ist das Material sicher auch nicht mehr das beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

madamenella 27.08.2013, 13:18

Das weiß ich auch nicht.

Nein, ich mache nie zu viel heißes Wasser rein. Immer nur zur Hälfte. So alt ist die noch gar nicht. Noch nichmal 1 Jahr.

0

Unter Umständen, sofern das Produkthaftungsgesetz anwendbar ist - prüf das mal, hier ein Einstieg:

http://de.wikipedia.org/wiki/Produkthaftungsgesetz

Auf jeden Fall schnellstmöglich alles sauber dokumentieren, mit Fotos, Arztattest usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen "unsachgemäßer Handhabung" wirst du da keine Aussicht auf Erfolg haben. Es steht garantiert irgendwo, dass du keine kochendes bzw. kochendheißes Wasser einfüllen darfst. Und genau da müsstest du ja getan haben, um die geschilderten Verletzungen zu erleiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du könntest zwar klagen, aber das bringt nichts ausser jeder Menge Kosten. Warum schreibst du da nicht erstmal hin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, erstens sind wird nicht in den usa, zudem gibt es immer eine gebrauchsanweisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

  • als Erstes solltest du zum Arzt gehen und dir die Wunden dokumentieren lassen
  • Neben dem Befund des Arztes sind auch Fotos sehr hilfreich
  • Wenn du die Klage führst, musst du auch beweisen, dass der Hersteller die Schuld trägt.

  • Zur rechtlichen Lage

  • Der Hersteller hat eine Gewährleistungspflicht von 2 Jahren
  • Die beinhaltet auch eine Produkthaftpflich

  • Die Fragen die bei einer Klage gegen den Hersteller auftreten werden sind:

  • Wurde die Wärmflsche ordnungsgemäß benutzt ?
  • Wodurch konnte das plötzliche Platzen der Wärmflasche zustande kommen ?
  • Gibt es weitere Fälle, in denen Wärmflschen geplatzt sind und zu Verletzungen geführt haben ?

  • Auf jeden Fall solltest du dich auf einen langen Rechtsstreit einstellen

  • Denn wird ein Hersteller rechtskräftig auf Schmerzensgeld und Schadenersatz verklagt ist der Schaden durch den Imageverlust weitaus größer als ein Schmerzenzgeld.

  • Wer kauft noch eine Wärflasche, gerade auch für Kinder, wenn bewiesen wurde, dass diese nicht sicher sind.

  • Genau deshalb muss man auch sehr vorsichtig sein, was man öffentlich sagt oder behauptet.

  • Das kann schnell nach hinten losgehen.
  • Du solltest also auf keinen Fall irgendwo öffentlich behaupten, dass der Hersteller defekte Wärmflschen verkauft oder ähnliches.

  • Dies zu entscheiden ist ganz alleine die Sache des Gerichts.

  • Wenn du tasächlich einen Rechtsstreit fürhren willst, solltest du dich zuvor durch einen Anwalt beraten lassen.

  • Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, kannst du wenigstens den Erfolg bei einer Klage prüfen lassen
  • Denn nur bei Aussicht auf Erfol einer Klage, trägt die Versicherung die Kosten.

  • Hast du keine Versicherung, wird dich das alles bereits zu Anfang Tausende kosten

  • Anwalt
  • Gutachter
  • Prozeßkosten
  • u.s.w

  • Selbst wenn du den ersten Prozeß gewinnst, heißt das noch gar nichts.

  • Der Hersteller wird durch alle Instanzen gehen und jedes mal wird der Streitwert höher und damit auch die Kosten.

  • Und wie am Anfang erwähnt - Du musst beweisen, dass der Herstellen haftet.

  • Der wird sicher agumentieren, du hast die Flasche zu voll gemacht

  • oder das Wasser war zu heiß
  • Kannst du das Gegenteil beweisen - wenn ja, wie ?

  • Auf jeden Fall ist ganz wichtig, dass du dir von einem Arzt bescheinigen lässt, welche Verletzungen du davon getragen hast.

  • Und bei Verbrennungen z.B. den Grad

  • Danach einen Anwalt um Rat fragen

  • Die Kosten bleiben in Grenzen

  • Wenn der Anwalt glaubt, die Beweise reichen aus für eine Klage

  • dann klären, wer die Kosten übernimmt
  • Im Gerichtsverfahren geht der Kläger in Vorkasse
  • Unter Umständen über Jahre !

Ich hoffe mein Tipp hat dir weitergeholfen

Gute Besserung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

madamenella 27.08.2013, 13:46

Ja, das hat er. Vielen lieben Dank! :)

1

Nein.

Wir sind glücklicherweise nicht in den USA. Wo jeder jeden verklagen kann, wegen noch so unsinniger Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie soll das gehn ? die sind doch sicherlich alle TÜV geprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

madamenella 27.08.2013, 13:16

keine ahnung. der verschluss ist fest drauf gewesen und es war ein langer riss an der wärmflasche der vorher nicht war

0

Was möchtest Du wissen?