Während spinalanästhesie "ratschen"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst in der OP nicht mitreden und zusehen schon gar nicht, da hast du ein grünes Tuch vor dem Kopf. Die Chirurgen werden sicher nicht mit dir reden, die quatschen über Fussball und was sie am Wochenende gemacht haben etc. Das ist oft so pietätlos, das will niemand hören.

Was gemacht werden darf oder nicht musst du vor der Op klären.

Guten Tag

In der Regel wird das Kamerabild des Athroskops auf einen Monitor uebertragen. Evtl. kannst du mit dem Chirurgen vereinbaren, dass du ebenfalls den Monitor einsehen kannst.

Bei meiner Arthtoskopie haben sie es mir ermöglicht. Fand es sehr inreressant. Konnte währendessen auch Fragen stellen.

Es liegt aber sicherlich am Chirurgen, ob er damit einverstanden ist.

Druecke dir die Daumen, dass es klappt.

VG Thorsten

Ja! Diese OP eignet sich sehr gut für eine Spinalanästhesie. Wenn man eine Narkose vermeiden kann, sollte man das immer tun. Denn eine Narkose birgt viel mehr Gefahren als eine Spinalanästhesie. Natürlich ist auch eine Spinalanästhesie nicht ungefährlich wie jeder Eingriff in den Körper. Du bestimmst die Art und den Umfang des med. Eingriffs und du darfst beim Einwilligungsgespräch alles Fragen was dir einfällt. Selbst wenn das Gespräch zwei Stunden dauert. Der Arzt ist verpflichtet, dich umfassend auf zu klären. Selbstverständlich kannst du bei einer Spinalanästhesie mit dem Chirurgen sprechen. Nur was bei dir gemacht werden soll oder nicht musst du im Einwilligungsgespräch festlegen. Dafür ist dieses Gespräch da. Der Chirurg muss sich dann an die Absprächen halten. Er darf die OP nur ändern, wenn du ihm gesagt hast, dass er das während der OP selber bestimmen darf. Sonst muss er sich an das halten, was vereinbart war! Manchmal werden sogar Frauen aus der Narkose geholt um die Einwilligung für eine komplette Brustentfernung bei Brustkrebs zu bekommen. Wenn das vorher nicht vereinbart war, darf der Chirurg dies auch nicht machen, sonst ist dies Körperverletzung. Also keine Angst. Alles Gute!

Meistens bekommen die Patienten einen Kopfhörer auf mit ihrer Lieblingsmusik. Denn eigentlich wollen die Chirurgen bei der OP ihre Ruhe haben. Aber verbieten können sie dir das nicht.

0

Zuschauen wirst du nicht können und dich mit dem Chirurgen unterhalten auch nicht. Der soll doch operieren und muss sich konzentrieren. Vor der OP wirst du über den Vorgang aufgeklärt. Eine Beckenkamm-Transplantation würde ich auch nicht mehr machen, hatte jahrelang Probleme und kein Gefühl in der Seite.

Okay schade, aber das dachte ich mir schon. Ja genau die Sorge habe ich auch, aber keiner versteht mich, also dass ich die beckenop nicht möchte, weil sie halt für mein Sprunggelenk die bessere Chance ist, aber auch die Knochen knorpel Transplantation hat sehr gute Ergebnisse und ich will einfach keine beckenprobleme. Was sind denn sonst deine Erfahrungen mit der beckenkamm-Transplantation? Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen :)

0

Was möchtest Du wissen?