"Wählen" im Schulsport. Was sagt ihr dazu?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Ich bin gegen das Wählen 67%
Ich finde das Wählen gut 32%

22 Antworten

Ich bin gegen das Wählen

Ich finde es okay, ab und an mal, sehr selten, Mannschaften wählen zu lassen. Allerdings ist es ja leider so, dass die meisten Lehrer das andauernd machen. Es ist psychologisch schädlich und die andauernde Erfahrung nicht gewollt zu sein bzw. immer nur ungewollt als letzter in die Mannschaft aufgenommen zu werden, kann zu Demütigung und einem mangelnden Selbstwertgefühl führen! Jeder Lehrer mit ein bisschen Empathie und Menschenkenntnis würde deshalb darauf verzichten, Mannschaften wählen zu lassen ... Es gibt so viele andere sinnvollere Methoden 

Ich bin gegen das Wählen

Weil ich immer der letzte war, der wo gewählt wurde. Habe wohl auch einen Phsychischen Knacks ab bekommen. Ich bin schon immer der aussenseiter und alleingänger! Als Vorschlag hätte ich, so überzugs Trikots,2 verschiedene Farben, z.b. Grün und Rot. Dann zieht jedes kind so ein Leibchen aus nen Karton oder so! Dann sind die Mannschaften aufgeteilt und keiner fühlt sich mehr überflüssig!

das gab es schon mal dann haben alle freunde sich die selben farben genommen das bringt auch nichts

0
Ich bin gegen das Wählen

Ich bleib im Sportunterricht beim wählen immer stehen. Nicht weil ich nicht sportlich bin oder unbeliebt, sondern weil ich nicht in einer bestimmten Clique drin bin und jeder Wähler nur seine Freunde wählt. Wenn man wie ich nur 2 Freundinnen hat, bleibt man jedes Mal stehen. Wir 3 sind immer die letzten die gewählt werden. Das ist ein bescheuertes Gefühl und die Lehrer sollten lieber abzählen oder so.

Oberstufe NRW: Literatur, Kunst, Musik Wahlfächer. Zur Belegung gezwungen werden auf Grund von Lehrkraftmangel möglich?

Hallo, ich bin ziemlich sauer auf meine Schule. Wir kommen bald in die Q1 (11.Klasse) und eines der Wahlfächer, das man wählen kann ist Literatur als Alternative zu Kunst/Musik. In der EF (10.Klasse) sind Kunst oder Musik Pflichtfächer, ab der Q1 allerdings nicht mehr, denn da kann man dann eigentlich Literatur als Alternative wählen. Nun ist es aber so, das 70 Schüler meiner Stufe den Literaturkurs gewählt haben. Unser Stufenlehrer sagt, dass dies nicht möglich ist, da es bisher nur ihn gibt, als einziger Lehrer, der maximal zwei Kurse führen könnte und 35 Schüler pro Kurs zu viel seien. Nun sollen per Losverfahren 20 Schüler gewählt werden, die dann kein Literatur mehr wählen dürfen sondern dazu verpflichtet sind Kunst oder Musik weiter zu wählen. Ist das überhaupt rechtens, denn schließlich ist es ein Wahlfach und man kann Schüler nicht dazu zwingen etwas zu belegen, was sie nicht belegen müssen? Zählt da die Ausrede, dass es nicht genug Lehrkräfte gibt (was übrigens nicht stimmt, es wären noch zwei weitere Lehrkräfte vorhanden, denn sie unterrichten bereits in der jetzigen Q1), denn in der Theorie sollte die Schule doch darauf vorbereitet sein, dass, wenn sie einen freiwillgien Wahlkurs für eine Stufe mit 130 Schülern anbieten, im Extremfall auch 130 Schüler diesen Kurs wählen, was praktisch natürlich nicht der Fall ist, aber möglich wäre? Wie kann meine Schule mich meines Rechtes berauben? Wie könnte man sich dagegen wehren?

...zur Frage

Immer als letztes gewählt?

Hallo zusammen,

Ich hab ein Kleins Problem. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber manchmal ziehen mich manche Sachen echt runter. Ich werde in Sportunterricht immer zuletzt gewählt. Und das ist mir voll peinlich vor den anderen und Vorallem vor meinem Sportlehrer. Mein Sportlehrer hat auch mal ein Klassenkameraden von mir gefragt, ob er mich mobbt (oder so) , da er mich in seiner Mannschaft nicht wollte. Und letzte Sportstunde hat mein Sportlehrer auch einem Freund von mir gesagt, dass er mich zuerst in der Mannschaft wählen soll. Der Lehrer weiß auch, dass ich Probleme habe.. 

verhält er sich deswegen so, ich meine das ist ja lieb von ihm.

...zur Frage

Welcher Badmintonschläger für Schulsport geeignet?

Hallöle :) Wir haben im Sportunterricht die Sportart Badminton gewählt. Letzte Woche hat uns unser Sportlehrer dann gesagt, dass wir (wie auch schon alle Stufen vor uns) uns eigene Badmintonschläger, sowie Bälle mit rotem Überzug zulegen müssen. Allerdings kenne ich mich null damit aus. Könnt ihr einen empfehlen? Oder auch einen (Online-)Shop wo es soetwas zu kaufen gibt?

Liebe Grüße jayseeel (PS: Er meinte, dass ein guter Schläger zwischen 25€-30€ kosten)

...zur Frage

Angst vor Sport? Hilfe?

Hallo Leute, ich brauche mal wieder Hilfe. Es geht um Sport beziehungsweise den Schulsport. Ich hab in der Schule Angst zu Versagen und genau das tue ich in Sport und aufgrund von Stress und Problemen im letzten Halbjahr auch in vielen anderen Fächern. Aber das ist nicht sonderlich wichtig. Ich hab ein großes Problem mit dem Sportunterricht. Ich bin keins dieser sportlichen Mädchen, im Gegenteil. Nach nicht einmal 100 Meter laufen bin ich erschöpft. Dann muss ich mir oft dumme Sprüche der Mitschüler anhören. Ich hab auch Höhenangst, weswegen ich auf nichts drauf klettern möchte. Mein Gesicht zieht jede Art von Lederball magisch an, ich bin langsam, hab ein wenig Übergewicht und bin aus dem ganzen Jahrgang eine der unsportlichsten. Das nagt an meinen Nerven und das seit Jahren. Am Anfang kam ich damit klar und habe mir in Sport Mühe gegeben. Aber je schwerer die Aufgaben wurden, desto scheller scheiterte ich. Dann habe ich immer dumme Sprüche eingesteckt. Wenn ich etwas falsch mache bei Wettkämpfen mit Teams werde ich angemeckert. Andere Mädchen kriegen ein "nächstes mal wird es besser" zu hören und mir sagt man "War ja klar, dass du nichtmal das kannst." Mit den Jahren bekam ich immer weniger Lust auf Sport, nahm zu und hab mich oft aus Sport raus geredet. Habe das Sportzeug vergessen, hab gesagt mir ginge es nicht gut oder habe mich abholen lassen. Dann hatten wir eine Zeit immer Spiele gespielt und beim Team wählen war ich immer die letzte die gewählt wurde. Keiner wollte mich dabei haben. Mit der Zeit hab ich dann wie gesagt immer seltener mit gemacht und seit über einem Jahr ist es schon so weit, dass mir teilweise Tage vor dem Sportunterricht schlecht wird, ich Panik bekomme und am Tag vor dem Sportunterricht anfange zu weinen wenn ich nur an Sport denke. Mit meiner Familie hab ich schon geredet aber die winkten nur ab und sagen Sport ist gesund. Für mich aber eben nicht. Ich hab Angst vor Schulsport und verletze mich ja doch nur bei seltsamen Übungen. Ich weiss nicht, was ich tun soll. Ich kann Sport nicht schwänzen und meine Familie entschuldigt mich nicht für Sport. Was soll ich tun? Morgen habe ich wieder Sport und ich bin schon wieder total aufgelöst. Ich zittere und weiss genau, dass ich die Übungen wieder verweigern werde oder mich irgendwie versuche raus zu reden. Bitte sagt mir, was ich tun kann.. Ich hab einfach Angst vor dem Sportunterricht..

...zur Frage

Sagt man: "Von zwei Optionen wählen" oder "Zwischen zwei Optionen wählen"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?