VW Käfer für Fahranfänger?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich hatte auch einen Käfer Baujahr 1969. Als der TÜV uns trennte und der Schrotthändler ihn abholte hab ich um ihn geweint. Den fuhr ich allerdings vor fast 30 Jahren. Mit der Zeit mußte ich leider feststellen, dass es manchmal haarig wurde, denn das Auto hatte auch die Technik von damals.

Wenn ein modernes Auto mit ABS vor mir bremste, wurde es oft knapp. So gewöhnte ich mir große Sicherheitsabstände an. Doch leider setzten sich immer wieder eilige Fahrer in diese und ich mußte wieder abbremsen für einen neuen guten Abstand. (Kommentar meines Bruders: Wenn das so weitergeht, sind wir bald wieder zuhause.)

Als Laie konnte ich oft kleine Reparaturen selber machen. Schwachpunkt war allerdings immer die Heizung. Entweder man verbrannte sich die Socken oder es war rappelkalt. Eine Abstufung gab es nicht. Geliebt habe ich das kleine Ausstellfenster vorn. Damit konnte man sich im Sommer den Fahrtwind dosiert ins Gesicht lenken. Klima gab es damals noch nicht. Doof war allerdings immer die Kratzerei im Winter. Ich mußte oft von außen und innen kratzen. Daher hatte ich immer eine Trockentuch im Auto.

Ansonsten finde ich: Käfer fahren ist eines der letzten Abenteuer unserer Zeit. Doch nach modernen Maßstäben ist es eher ein Nicht-Winter-Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
22.04.2016, 16:49

Danke für den *.

0

Ich finde ihn viel zu schade zum "üben" !

Kauf dir was billiges für die ersten Beulen und Kratzer ;-) , n Jahr später freust du dich vielleicht übe dieses Kultschnucki und kannst schon deutlich geübter daran gehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MancheAntwort
21.04.2016, 14:37

so sehe ich das auch....

2

Ich hab zwar noch keinen Käfer gefahren aber mein Auto hat auch nix an Elektronik drin und es is fahrbar, mein erster Wagen hatte ABS aber gebraucht hab ichs auch nie. Fakt is das du mit nem alten Auto auch noch die Straße fühlst und mit den Jahren weißt du auch genau wie der Wagen reagiert, das bringt dir mehr als technische Helfer. Als erstes Auto is son Oldie aber wohl etwas zu schade, zum fahren lernen isser aber durchaus eher geeignet weil du nich blind drauflos heizen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Zustand ein sehr Wertvolles Auto und deshalb meiner Meinung nach nicht für einen Fahranfänger tauglich.

Zumindest nicht als Alltagsauto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im heutigen Straßenverkehr, der fünfzig Mal dichter und intensiver ist als damals in den 70-ern, sollte der entsprechende Fahranfänger zumindest kein unsportlicher Tolpatsch mit schlechter Motorik sein.

Das Auto ist anstrengend zu fahren, schwergängige Lenkung und Pedale, letztere sind noch dazu ungewohnterweise oben statt unten aufgehängt. Es war in den 50-ern mit seinen Knautschzonen Vorreiter bei der Sicherheit, ist aus heutiger Sicht beim Insassenschutz aber eine einzige Katastrophe. Dazu nicht besonders übersichtlich.

Das Fahrverhalten des Hecktrieblers mit Heckmotor ist gegenüber einem modernen Fronttriebler nachgerade gefährlich. Wenn es rutschig wird, bricht das Heck leicht aus - wenn man versucht zu korrigieren, bricht es leicht in die andere Richtung aus.

Komfort: Im Winter wird die Betätigung der Heizung festfressen, so dass man sie nur noch direkt hinten am Motor betätigen kann, indem man sich unters Auto legt. Also muss man sich vor der Fahrt entscheiden, ob heiß oder kalt. Keine Klima, hohe Beschlagneigungl, also dauernd die Ausstellfenster auf.

Nur mal so einige Beispiele, auf was man sich da einlässt mit so einem Oldtimer.

Ein Erlebnis ist es natürlich allemal. Im Alltag würde ich was anderes haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den würde ich als Fahranfänger lieber nicht fahren.

Das Auto ist was für Liebhaber .... mach da bloß keine Schrammen rein oder sonst was....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich spricht nichts dagegen aber es ist schade um das Auto wenn du es beschäftigst. Fahre lieber erstmal ein anderes Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

super. kultauto.

ok, wenig komfort, wenig leistung usw. daher wirds ggf etwas nervig wenn deine kumpels in ihren 3er bmws oder vw golf ankommen. aber n käfer hat man auch net zum schnell fahren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die stinken extrem, könnte mich immer tierisch darüber aufregen, wenn in unserem Dorf so eine alte Schachtel langbrettert und man es den ganzen Tag riecht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie oft un wie du fährst zum kaputt fahren ists viel zu schade

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
21.04.2016, 14:49

Meine Ersatzteile holte ich billig vom Schrott. Gibt es heute keine mehr?

0
Kommentar von askme90
21.04.2016, 15:08

behaupte ich nicht nur das es schade um ein solches auto ist oder hast du am Anfang deiner Fahrzeit keine Unfälle gebaut

0
Kommentar von askme90
21.04.2016, 15:11

:D

0

Jepp, ist super. Da ist der Fahrer noch gefordert. Nix mit elektronischen Helfern, da musst du noch arbeiten :-)

Warum steht er abgemeldet bei einem Händler, wenn er dir seit der Taufe gehört? Bisschen geflunkert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Repwf
21.04.2016, 14:38

...und gebau DAS lernst du heute in keiner Fahrschule mehr...

0
Kommentar von JANAklar14
21.04.2016, 15:20

Der auf dem Bild da ist nicht meiner, ist aber das selbe Modell, sorry vergessen zu sagen :)

0
Kommentar von bronkhorst
21.04.2016, 18:34

Wer sagt Dir, dass der Fragesteller als Baby getauft wurde?

Das geht schließlich in jedem Alter - und geht uns eigentlich auch gar nichts an, oder?

0

Ich würde dir raten mit einem anderen Auto zu üben. Aber Käfer sind super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?