Vorzeitige Kündigung meines Busfahrtickets (SchokoTicket) rechtens?

5 Antworten

Nach §47 des Schulgesetzes NRW ist dir mit deinem Abitur ein Abschlusszeugnis erteilt worden und somit dein Schulverhältnis beendet. Somit gehörst du nicht mehr zum Kreis der berechtigten Schüler, ein Schokoticket zu besitzen. Wenn du dein Abizeugnis im Juni bekommen hast, dann ist die Rheinbahn leider im Recht. Ich bin in der gleichen Situation und rege mich genauso auf ...

das ist ja wohl die höhe, du bist solange schüler wie du an der schule eingeschrieben bist, das schuljahr geht ja noch ne weile, die wollen nur geld, leg einspruch ein. Denn im Grunde bist du ja dann auch noch nicht Student, da du ja noch nicht begonnen hast.

Wende dich an eine Fahrgastschlichtungsstelle, die können da weiterhelfen und ggf. vermitteln.

Rheinbahn - Frist zum Ticket nachzeigen?

Hallöchen, ich habe eine Frage zur folgenden Situation:

Ich hatte bei einer Fahrt mein Semesterticket vergessen und muss dafür 40€ Strafe zahlen. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich das Ticket nachzeigen kann und die Strafe somit auf 5€ reduziert wird.

Nun habe ich dies - vergesslich wie ich bin - versäumt. Ich habe ein Mahnschreiben von der Rheinbahn bekommen, nicht darauf geantwortet, und nun ist der Fall an ein Inkasso Unternehmen weiter geleitet worden.

Denen habe ich einen Brief mit der Kopie meines (zum Zeitpunkt der Fahrt gültigen) Tickets geschickt. Als Antwort erhielt ich lediglich, dass ich beim Kontrolleur ein altes Ticket vorgezeigt hätte und die Forderung somit berechtigt ist - Auf den Punkt, dass ich zu dem Zeitpunkt ein gültiges Ticket hatte, wird gar nicht eingegangen.

Deshalb meine Frage: Wie viel Zeit hat man, um ein Ticket nachzuzeigen?

Dass ich durch die Mahngebühren mittlerweile über 5€ liege, ist mir klar. Und auch wenn ich die volle Strafe zahlen muss, weil ich das Nachzeigen verpeilt habe, ist nachvollziehbar (da müssen jetzt also auch keine Kommentare kommen von wegen selbst Schuld und sowas :D). Doch in dem Brief wurde keineswegs auf Fristen hingewiesen bzw. überhaupt auf die Tatsache, dass ein Ticket nachgezeigt werden kann, und das interessiert mich nun.

Vielen Dank im Voraus für Antworten! :)

...zur Frage

Wieso gehen viele Briefe an die alte Adresse und dann zurück zum Absender obwohl ich knapp 30€ für einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post bezahlt habe?

Hatte am 10.12 ein neues Ticket für Bus und Bahn beantragt und somit das Abo von Ticket 1000 in ein Ticket 2000 Abo ändern lassen und erst heute die Mitteilung erhalten, dass das Ticket zurück ging, weil man meine Adresse nicht ermitteln konnte. A) frag ich mich, weshalb man es überhaupt an die alte Adresse gesendet hat, obwohl ich für einen Nachsendeauftrag bezahlt habe und B) wieso versendet man das Ticket erst so spät und schreibt mir so spät, dass man die Adresse nicht ermitteln konnte. Über 2 Wochen Zeit hatte man schließlich. Jetzt darf ich mit der Bahn das Ticket im Kundenservice der Rheinbahn abholen, was schlappe 55Km von mir entfernt ist. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und gibt es eine Alternative, als dorthin zu fahren? Danke

...zur Frage

Von Bahn (Rheinbahn Düsseldorf) verklagt , dürfen die das?

Servus Leute...

Folgendes ist passiert: Mein Partner wurde in einem Jahr "nur" 2-3 mal beim Schwarzfahren erwischt. Mit der Rheinbahn in Düsseldorf. Er hat jedes Mal den fälligen Betrag komplett bezahlt, sogar mit Quittung. Somit wäre ja eigentlich das Thema vom Tisch. 

Das ganze ist jetzt nun auch schon etwas länger her, es war 2013 / Anfang 2014 (er ist November 2014 nämlich nach Hessen gezogen). Kommen wir jetzt zum eigentlichen Problem: Die Rheinbahn verklagt ihn nun auf mehrere hundert Euro, wir reden hier von über 400€. In der "Anklage" steht, er hätte sich Fahrten mit der Bahn erschlichen.

So weit ich weiß, ging es sogar schon an das Inkasso Büro und würde bald vor Gericht gehen. Seine Mutter hat Kontakt zu einem Anwalt in Rente, der sich diesen Fall mal angeschaut hat. Jedoch meinte er da könnte man kaum was machen und vor Gericht würde er wahrscheinlich verlieren.

Allerdings klingt das wir mich eher nach Abzocke. Ich bin mal ehrlich, ich selbst wurde in meiner eigenen Jugend bestimmt 8-10 mal beim Schwarzfahren erwischt.

 1 mal ging es auch bis zum Inkasso Büro, gezahlt habe ich aber auch alles und somit war die Sache erledigt.

 Ich selbst wohne in Hessen und die RMV ist da zuständig. Ich habe meinem Partner ans Herz gelegt sich doch mal an einen anderen Anwalt zuwenden um eine 2te Meinung einzuholen. Allerdings fehlt das nötige Kleingeld, mach ich mich gerade schlau, ob es nicht so was wie Jugendanwälte auch für jüngere Menschen gibt (wir sind Anfang 20ig).

 Mein Partner hat "Schiss" das sein Konto bald gepfändet wird oder er somit in seine (ersten) Schulden rein rutscht und will auf die Summe eingehen und diese in Raten abbezahlen. Allerdings halte ich das für einen sehr großen Fehler und meinte zu ihm: "gut dann lassen wir es mal vor Gericht kommen, dann sehen wir weiter".

 Ich selbst finde das unglaublich lächerlich aus solch einem Grund jemanden zu verklagen, obwohl man die Schwarzfahrten beglichen hat.

Das ist nun jetzt schon über 1 Jahr her. Die glauben wohl auch: "ach mit dem können wir es machen, dann klappt das bestimmt auch bei anderen". 

Hattet ihr auch schon mal so was? Wie ist das bei euch ausgegangen? Habt ihr Tipps für uns was wir machen können? Sollen wir darauf eingehen oder uns zur Wehr setzen? Einen richtigen Anwalt einschalten? Ich wäre wirklich unglaublich dankbar für ein paar hilfreiche Antworten =) LG lilahorn

...zur Frage

Schokoticket nach Abi

Hallo,

ich habe nun das Ende meiner Schullaufbahn erreicht und somit auch mein Recht auf das Schokoticket, allerdings wurde der Betrag zum 1.August doch vom Konto abgebucht. Ich habe nun gelesen, dass man der Rheinbahn selbst eine solche 'Statusveränderung' mitteilen muss, was ich auch morgen tun werde, aber kann ich denn nun noch mit dem Ticket fahren, denn es wurde schließlich bezahlt? Vielen Dank :)

...zur Frage

Darf der Busfahrer mir meine noch gültige busfahrkarte (schülerticket) abnehmen?

Hallo erstmal also meine Freundin und ich wollten gerade Bus fahren und sie hatte keine Busfahrer dabei ... nur hatten wir einen wichtigen Termin und mussten fahren. Also bin ich vorgegangen und habe ihr die nachher gegeben nur hat der Busfahrer es gemerkt und ihr die abgenommen und dann hat er ihr die nicht wieder gegeben als ich gesagt habe ja komm dann fahren wir mit nem anderen Bus. Aufjedenfall habe ich dann gefragt ob ich meine Karte wieder bekommen könnte und dann meinte der knallhart NEIN und jetzt habe ich garkeine mehr. Der meinte nur da die Karte jetzt die vws bekommen würde.
So meine fragt ist halt ob der Busfahrer mir MEINE Busfahrkarte abnehmen darf da es ja mein Eigentum ist.

...zur Frage

Wie ist das mir dem Ticket2000 Abo?

Hi. Wenn ich mir ein Ticket2000 Abo am 21.02 mache, wird dann am 01. für 2 Monate abgebucht oder für einen Monat und die restlichen 7 Tage die der Monat noch hatte?

Und kann man Tagsüber einfach 2 Zusatztickets kaufen und jemanden mit drauf nehmen, wenn man den Geltungsbereich verlässt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?