Vorstellungsgespräch zum Bürokaufmann (Ausbildung) → Kleidung/Outfit?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Anzu 100%
Hemd und Pullover (Kombination) 0%

6 Antworten

Anzu

Hallo!

Beides kann sehr stilvoll aussehen, ich würde jedoch eher den Anzug empfehlen -------------> allerdings idealerweise mit Krawatte :)

Ansonsten ---------> kleiner Rat :) Bei Bewerbungsgesprächen würde ich IMMER eher over- als underdressed aufkreuzen weil zu lockere Klamotten einen eher disqualifizieren als ein seriöser, solider & farblich passender Anzug ---------> so richtig "overdressed" kann man dahingehend eig. garnicht sein beim Bewerbungsgespräch!

Außerdem weiß man nie, auf wen man da trifft: Es können Personaler sein die einen ggf. auch in einer Jeans akzeptieren würde, aber auch solche denen 'nen klassischer Auftritt mit Anzug, Sakko & voller Montur einfach super wichtig ist; man weiß es vorher nie!

Hoffe, dass ich dir helfen konnte :)

& gaaaaaaanz viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anzu

Als alte personalerin und selbst ja auch diverse Male in der Situation gewesen: besser seriös overdressed als zu underdressed. Das suggeriert dann nämlich, es ist einem nicht bewusst, dass ein Bewerbundgsgeaspräch eine offizielle Sache ist, bzw. das man das nicht korrekt ernstnimmt. Nem Azubis mag man das evtl, nachsehen.. man vermerkte s aber durchaus als positiv, wenn man sieht, aha, korrekt zu diesem Anlass.

Also: nimm ruhig den Anzu, da machst Du absolut nicht falsch.

Faustregel: wenn man genmommenw ird und feststellt, die ziehen sich alle weniger förmlich an,d ann kann man immer noch "downdressen". Und man hat bei Vorstellungsgespräch ja nur diese eine Gelegenheit.

Viel Erfolg dann!!

Und noch ein Tipp: achte auf gepflegte Schuhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh die Sachen an, in denen du dich am wohlsten fühlst. Wenn du z. B. einen Anzug anziehst, in dem du dich nicht wohl fühlst, dann kommt das beim AG auch nicht gut an. Ich würde dir eher empfehlen eine Jeanshose, Hemd und ein Sakko anzuziehen. Das sieht dann weder overdressed noch underdressed aus.

Die Schuhe müssen natürlich auch geputzt sein. Aber bitte keine Turnschuhe!!!

Viel Glück beim Bewerbungsgespräch!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen einheitlichen dresscode gibt es dafür nicht, es kommt auch auf den typ des unternehmens oder der unternehmenskultur an, auf den du triffst.

hinweise kannst du z.b. auf der homepage des unternehmens finden, wenn dort mitarbeiter oder führugnskräfte zus sehen sind. deren bekleidung ist der maßstab, den man aber etwas übertreffen kann, ohne overdressed zu wirken.

es passt eigentlich immer, wenn man sich für so ein gespräch so anzieht, als ob man zu einem abendessen in einem guten restaurant eingeladen ist, aber eben nicht in die oper oder auf einen hochzeitsball.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anzu

Definitiv Anzug, Hemd und Krawatte. Gerade in der Immobilienbranche ist das üblich. Falls Du tatsächlich overdressed sein solltest, ist das unschädlich. Aber underdressed wird immer negativ ausgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anzu

Definitiv Anzug. Das ist bei einem Vorstellungsgespräch angemessen, gerade in der Branche.

Wenn du da overdressed sein solltest, kann man dir das nicht vorwerfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?