Vorladung Polizei - missbräuchliche Zahlung mit Sparkassen Card Plus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Missbräuchliche Kartenverwendung kenne ich als Straftatbestand nicht, ich hätte an einen Betrugstatbestand gedacht. Dafür bräuchtest Du aber den Vorsatz, den anderen zu schädigen. Von Missbrauch spricht man eher, wenn man die Karte eines anderen gegen des Willen nutzt.

Diese Bezeichnung der Polizei zeigt wohl offen, dass diese Herren und Damen noch keine richtige Ahnung vom Sachverhalt haben und erst einmal Sachaufklärung betreiben. Damit stehen Deine Chancen gut.

Ich würde Dir raten, frühzeitig zu einem Fachanwalt für Strafrecht / eine Fachanwältin für Strafrecht hinzuzuziehen. Ein Rechtsanwalt / eine Rechtsanwältin kann das schlimmste verhindern. Du verlierst vielleicht ein paar Euro, aber gerade bei ö.D. muss man möglichst hier sehr früh irgendwelche negativen Einträge verhindern.

In der Vorladung steht, dass mir missbräuchliche Zahlung mit der Sparkassen Card Plus vorgeworfen wird. Begründet ist dies damit, dass die Karte nicht für Lastschriften zugelassen ist. Ich hoffe ich kann das irgendwie klären. Mir ist wirklich Angst und Bange :-( Die Lastschriften sind alle bezahlt (es handelt sich also nicht um offene Beträge).

 

Aber wie kommt das ganze zur Polizei? Warum weist mich die Bank nicht erst einmal auf mein Fehlverhalten hin?

 

Ich weis, dass ich ganz großen Mist gemacht habe. Ich kann nur beteuern, dass dies aus Unwissenheit geschah.

 

Würdest Du direkt vor dem Termin bei der Polizei einen Anwalt für Strafrecht einschalten oder Dir das, was der Polizist erklärt erst einmal anhören?

0
@JulietteLove

Wenn die Karte für die Lastschrift nicht zugelassen ist, warum ist sie dann nicht insoweit gesperrt? Im Prinzip wird auch nicht die Karte für die Lastschrift verwendet, sondern das Konto, die Karte dient nur dazu, die Daten zu lesen. Normalerweise wird die Karte auch auf Freigabe für Kartenzahlung geprüft.

Hattest Du eine Kreditlinie bei der Bank, also die Lastschrift per Unterzeichnung legitimiert hast? Wenn Du eine Linie hattest, wo ist dann der Missbrauch? Wenn Du keine Linie hattest, warum hast Du dann die Karte zu Abheben laut Bank verwenden dürfen und laut Technik verwenden können? Also ich verstehe den Fall nicht. Es geht wohl darum, dass keine Forderung gegen Deine Bank haben kann, weil insoweit Du keine Linie hast. Hast Du schon einmal die Bank gefragt, was genau nicht erlaubt war? Oder die Linie war bereits erreicht. Da hat wohl ein Unternehmer seine Forderung aus dem Geschäft mit Dir bei der Deiner Bank nicht einlösen können und Dich dann deswegen angezeigt, vermute ich.

Ich persönlich würde immer einen Fachanwalt Strafrecht mit hinzuziehen. Aber einfach mal hinhören würde auch nicht schaden. Du darfst allerdings nichts sagen, was unzutreffend einen Vorsatz für eine Straftat implizieren würde. Also ich sehe mangels Vorsatz keine Strafbarkeit, da Du von einer belastbaren Kreditlinie ausgegangen bist. Meines Erachtens endet das in einer Einstellung, da kein Betrugsvorsatz nachgewiesen werden kann.

0
@nobytree2

Mir ist ebenfalls unklar, wieso ich mit der Karte zahlen konnte, wenn es doch angeblich nicht erlaubt ist. Auch nicht, dass ich nicht einmal nachdem ich damit gezahlt habe eine Beschwerde von der Bank bekommen habe. Es war technisch möglich, auch wurde mir gesagt ich darf mit der Karte Geld abheben. Ich habe es einfach unwissentlich getan und hab nun echt Angst was mich diesbezüglich erwartet.

Keine Ahnung wie es weitergeht sollte mir der Kredit mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Abbezahlen kann ich die offene Summe nicht so einfach mit einem Mal. Auch habe ich Angst, dass ich eine hohe Geld- oder sogar Freiheitsstrafe deshalb bekomme...

0
@JulietteLove

Wenn der Händler die Lastschrift nicht einlösen konnte, hat die Bank keinen ungedeckten Abzug und meldet sich daher bei Dir nicht. Es gibt weder Geld- noch Freiheitsstrafe, wenn Du nicht vorbestraft bist und kein Bewährungsbruch vorliegt. Das wird eingestellt, die Polizei möge doch eine Strafnorm nennen (wird wahrscheinlich § 263 StGB sein), die kommt niemals zu einer Verurteilung in Deinem Fall. Hast Du Geld für einen Anwalt?

0
@nobytree2

Ja, einen Anwalt kann ich werde ich mir leisten. Ich hoffe nur, ich bekomme so kurzfristig einen Termin.

Danke für deine Hilfe. Das beruhigt mich erstmal etwas.

0

Ich denke mal, dass dir Betrug vorgeworfen wird. Was noch nicht einmal abwegig ist.

Du hast mehrere Möglichkeiten

Du machst nix, denn der polizeilichen Vorladung brauchst du nicht folgen. Allerdings ist das Vernehmungsangebot die Gewährung des rechtlichen Gehörs. Danach hat der StA freie Bahn, gegen dich einen Strafbefehl rauszuhauen.

Du gehst zur Vernehmung und hörst dir an, was man dir genau vorwirft und entscheidest dann, was du tun willst. Ob du aussagst oder nicht, du dich mit einem Anwalt beraten oder schriftlich äußern willst.

Tatsache ist, dass du Sch... gebaut hast. Das beisst die Maus kein Faden ab. Es dreht sich also darum, Schadensbegrenzug zu betreiben. Wäre ich an deiner Stelle, würde ich zur Vernehmung gehen und offen alles zugeben und den Irrtum oder das Versehen herausstellen. Auf keinen Fall darf der Eindruck entstehen, dass man die Sache nur bemäntelt oder ein taktisches Verhalten zur Wahrheit hat. Du kannst sicher sein, dass jede unberechtigte Zahlung bereits in den Akten ist. 

Letztlich hängt aber alles vom StA und Gericht ab. 

Geh hin und erzähle denen das, was du hier geschrieben hast. Es wäre natürlich gut, wenn du einen Vertrag zu der Karte hast, den du mitnehmen kannst. Die Strafe dürfte dann auch im Vertrag stehen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass du wirklich eine Strafe kriegst. Du wirst wohl nur die Zahlungen, die du mit der Karte gemacht hast, verzinst zurückzahlen müssen.

Welche Vorraussetzungen muss man für eine Sparkassen Plus Card haben?

...zur Frage

Kann ich mit meiner Sparkassen Karte an der Kasse bezahlen?

Hey , ich habe ein Jugendkonto bei der Sparkasse . Auf der Rückseite hat meine Mum Unterschrieben. So jetzt meine Frage : Ich habe einen Freund der hat das selbe jugendkonto , bloß das er hinten drauf unterschrieben hat , und nicht seine Mutter . Er konnte direkt mit seiner Karte an der kasse zahlen ... Kann ich das auch ?

...zur Frage

Abo kündigen... Wo steht die "Card Num"? Sparkassen Karte

Ich will ein Abo kündigen... ich kann alle Felder ausfüllen bis auf das Feld wo steht:

  • Card Num

Auf der Sparkassen Karte (Maestro) finde ich aber keine "Card Num" (Habe die Zahlung per Paypal abgeschlossen)

Dort steht nur folgendes drauf

  • Konto Nummer
  • Karten Nr
  • Gültig Bis
  • mein Name
  • Bankleitzahl
  • Sperr Notruf

Ich brauche aber die "Card Num"

...zur Frage

Ist es zu spät, meine Vorladung zu der Polizei abzusagen ?

Ich habe einen Brief von der Polizei erhalten worauf es stand: Vorladung - V. g. BtMG - allg. Verstoß - mit Cannabis einschließlich Zubereitungen und der Termin ist morgen vormittags. Ich überlege mich immer noch ob ich hingehen sollte oder lieber von meinem Schweigerecht Gebrauch machen sollte (Aussage verweigern). Wäre es zu spät wenn ich morgen früh die Polizeiinspektion anrufe und denen sage dass ich nicht erscheinen werde?

...zur Frage

Was ist die Card number der Sparkassen Maestro card?

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei mir online ein Visum für England zu beantragen. Ich muss eine Online Zahlung durchführen. Es gibt auch da die Möglichkeit diese mit der Maestro Card zu machen. Allerdings fragt das System nach der Card Number nach.

Wisst ihr welche Nummer das ist? Ich danke euch für eure Hilfe

...zur Frage

Vorladung als Zeuge bei der Polizei wegen Diebstahls?!?!

Hallo alle zusammen,

ich hab heute einen Brief erhalten, in der eine Vorladung als Zeuge enthalten ist. Der Fall ist nicht wirklich groß. Es wurde eine Flasche Wodka in einem Laden geklaut. Es war einer meiner Klassenkameraden. Nun wollte ich mal fragen kann mir als Zeuge was passieren ? Und ist es Pflicht bei der Polizei zu erscheinen ? Ich hatte noch nie was mit Straftaten/Polizei am Hut deswegen bin ich etwas beängstigt. Hoffe ihr könnt mir helfen.

MFG Kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?