Vorladung als Beschuldigter wegen Warenbetrug?

6 Antworten

1. Bei Beträgen unter 50 Euro wird das Verfahren im Normalfall wegen Geringfügigkeit eingestellt.

2. Als Privatverkäufer bist du, im Gegensatz zu einem gewerblichen Verkäufer, für die versendete Ware nicht mehr verantwortlich, sobald sie bei der Post aufgegeben wurde.

Der Käufer müsste als nicht nur beweise oder glaubhaft versichern können, dass die Ware nicht angekommen ist, sondern AUCH, dass du die Ware nicht abgeschickt hat. Das kannst du vermutlich zwar auch nicht, wen da niemand bei war, aber für dich spricht dein Angebot, das Geld zurück zu geben.

Normalerweise gibt es einen Einlieferungsbeleg, aber auch ohne den, kannst du eine Nachforschungsauftrag stellen, das geht auch bei unversichertem Versand.

In einem Punkt liegst du falsch!

Die Beweislast für die Übergabe an den Transporteur liegt beim Verkäufer. Diesen Nachweis kann der Verkäufer in der Regel nicht nachweisen, da es bei unversichertem Versand keinen Einlieferungsbeleg gibt. 

0
@Interesierter

Daher mein Verweis auf den Nachforschungsauftrag. Hab ich auch selbst schon gemacht, und ich hatte da nicht mal eine Einlieferungsbeleg. Man braucht die Angabe von Datum, ungefähre Uhrzeit und Filiale, wo man das abgegeben hat.  Das ersetzt natürlich nicht den Einlieferungsbeleg, ist aber ein Punkt FÜR den Versender,

Bei anderen Sendung, die ich bei der Post abgegeben habe, gab es sehr wohl eine Quittung


0
@BalTab

Eine Quittung und ein Nachforschungsantrag sind schön und gut, aber keine Beweise für die Erfüllung der Leistungspflicht. 

Die Quittung ist lediglich der Beweis für den Kauf von Postwertzeichen. Ob diese zum Versand der fraglichen Sendung verwendet wurden oder nicht, bleibt an dieser Stelle offen. 

Das große Problem für den Verkäufer ist bei unversichertem Versand regelmäßig der Einlieferungsnachweis. 

0
@Interesierter

Nein, natürlich nicht! das behaupte ich doch auch gar nicht! Es ist aber ein Beleg, der im ZWEIFELSFALLE FÜR DEN ABSENDER SPRICHT. 

0

Das wird vermutlich ohnehin eingestellt , gehe hin und mache Deinen Aussage .

Eventuell hast du ja Zeugen ,wie Du es verpackt und versendet hast , Du hättest auch einen Nachforschungs Auftrag erteilen sollen .

Ebay Kleinanzeigen schreibt in seinen Sicherheithinweisen

eBay Kleinanzeigen ist ein Online-Marktplatz und funktioniert wie der Anzeigenteil in Ihrer Tageszeitung. Käufer und Verkäufer kommen zusammen, verhandeln, kaufen und verkaufen.

eBay Kleinanzeigen nimmt nicht an der Transaktion teil. In den meisten Fällen wird die Ware persönlich abgeholt bzw. die Dienstleitung erbracht und vor Ort bar bezahlt. 

Dies ist auch die sicherste Art der Abwicklung.

was wäre das schlimmste was passieren kann wenn ich dort nicht erscheine ? dort steht : wenn sie den Termin fern bleiben , gehe ich davon aus das sie sich nicht zur Beschuldigung äußern wollen.

Also Geldstrafe bis 300 euro ist O.K , könnte noch was schlimmeres passieren ? Weil ich ehrlich gesagt gar keine Zeit habe für so ein Quatsch .

0
@Ichbines95

Nichts passiert, wenn Du nicht hingehst , dazu bist Du nicht verpichtet  , aber wenn du hingehst , könntest du eventuell den Sachverhalt klären

2

Hast du denn das Geld wieder zurückgegeben?

Wenn ja, nimm bitte den Beleg für die Rückgabe zur Vorladung mit.

Wenn du die anstandslose Rückgabe des Geldes nachweisen kannst, ist von der Einstellung des Verfahrens auszugehen. Eine Verurteilung wegen Betruges würde den Nachweis des Vorsatzes sowie den Nachweis, dass du nichts verschickt hast, voraussetzen. Dieser Beweis wird nicht geführt werden können. 

Generell kann ich immer nur von unversichertem bzw. nicht verfolgbarem Versand abraten. 

leider konnte ich es nicht zurück geben da mir die Frau ihr Bankdaten nciht mitteilen wollte.

0
@Ichbines95

Kannst du die Weigerung in irgend einer Art und Weise nachweisen? Wenn ja, nimm bitte auch diesen Nachweis zur Vorladung mit. 

0

Was möchtest Du wissen?