Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen Realschule

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Ich komme auch aus Niedersachen und habe am ende der 10. Klasse die Abschlsusprüfungen geschreiben. In Deutsch war meine Abschlussprüfung besser als in den vorherigen normalen Klassenarbeiten. Da ich in allen Prüfungen eine 1 geschrieben habe. So schlim werden die Prüfungen nicht. Unsere Lehrer haben auch alle gesagt, dass wir in den Prüfungen schlechtere Noten im Vergleich zu normalen Klassenarbeiten schreiben


Mein Tipp wäre, schau dir mal die Prüfungen aus den letzten Jahren an. Es gibt Prüfungsvorbereitungshefte von Stark und von Finale. Diese Prüfungsvorbereitungshefte gibt es für jedes Bundesland. Ich hatte für Mathe das von Stark, für Englisch auch von Stark und für Deutsch das von Finale. Es enthält Erklärungen, Übungsaufgaben sowie die Prüfungen aus den letzten Jahren mit Lösungen.

Hier findest du die von Stark

http://www.stark-verlag.de/reihen/default.asp?reihe=86

Mathe: Wenn du die Prüfungen aus den letzten Jahren einmal durchgehst, weißt du ja ungefähr, was gefragt werden könnte. Du musst eigentlich den gesammten Stoff von Klasse 1 - 10. können. Eine Aufgabe könnte auch eine ganz einfache Prozentaufgabe sein und eine andere Aufgabe könnte sich dann wieder auf die Quadratischen Funktionen beziehen. Die einzelnen Mathethemen bauen ja auch aufeinander auf.

Englisch bestand bei uns aus einem Höhrvestehen, einen Text lesen + Fragen beantworten und Aufgaben wie z. B richtig oder falsch ankreuzen, Text selber verfassen und etwas Übersetzen. Hierfür kannst du ja auch mal mit einer Prüfung aus dem letzten Jahren lernen. Du solltest auch die Grammatik können, ,dass kannst du lernen auf:

  • ego4u.de
  • englisch-hilfen.de
  • abfrager.de

Deutsch dafür hab ich kaum gelernt. Wir haben zwei Prüfungen zur Auswahl bekommen und hatten dann 20 Minutne Zeit um eine auszusuchen.

Ich habe für die Prüfung meistens mit Mitschüler aus meiner Klasse gelernt. Meistens ist ja einer gut in Englisch und der andere in Mathe. So konnten wir uns gegenseitig helfen. Vielleicht ist das bei euch ja auch möglich.

Die Prüfungen sind ja von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Darum würde ich dir empfehlen, dir früh genug ein Prüfungsvorbereitungsheft vom Stark Verlag oder Finale zu kaufen. Damit kann man sich sehr gut auf alle drei Prüfungen vorbereiten.

LG Micky

Es gibt für alle Schulfächer, auch für Mathematik, gute Bücher für jedes Bundesland, die gezielt auf die zentrale Abschlussprüfung vorbereiten. Gib mal bei Amazon als Suchbegriff ein: "Training Abschlussprüfung Realschule Niedersachsen Mathematik" und du wirst etliche Angebote finden. Eine andere Möglichkeit ist, Schüler um Hilfe zu bitten, die gut in Mathe sind - oder sich drei bis sechs Monate vor der Prüfung einen guten privaten Nachhilfelehrer zu suchen (kein nachhilfeinstitut!) Etliche Schulen bieten auch eine Prüfungsvorbereitung als AG an. Außerdem solltest du deine Mathelehrkraft fragen und um Unterstützung bitten. In Englisch und Deutsch scheinst du ja keine Probleme zu haben. Allerdings fällt den meisten Schülern in der Prüfung der erste Teil sehr schwer, nämlich das 25minütige Zuhören. Das kannst du aber prima trainieren. Dazu gib bei Amazon ein "KET practice tests" und such nach Büchern mit Listening tests, Audio-CDs und Lösungen. Auch online kann man ein paar solcher Hörtests kostenlos traainieren. Gib dazu als Suchbegriff bei Google ein:ket listening exam practice free sample

Also ich hab die ZAP dieses Jahr auch geschrieben (NRW). Ich bin im jedenfch 2 vorbenotet geworden und mein end Ergebnis war englisch 1, deutsch 3 und mathe 2. vorbei es ei uns hieß die englisch Prüfung Soll die schwerste aller Zeiten gewesen sein und die deutsch die einfachste aller Zeiten. Vorbereiten hab ich mich gar nicht. Du musst einfach nur ganz locke und entspannt an die Aufgaben rangehen dann kannst du nichts falsch machen. Bei der mathe Prüfung Kamen bei uns zum Teil Rechnung wie 5+2 vor :) viel glück, LG

Hey,

Deutsch und Englisch ist eigentlich gut machbar. Mathe eigentlich auch, wenn man die Themen versteht. Du darfst ja eine Formelsammlung benutzen und das Gute ist, dass du dir je nach Bundesland vorherige Abschlussprüfungen im Internet angucken kannst mit Hörverständnisübungen, jedenfalls ist das bei uns so.

In Mathe kann ich dir nur empfehlen einfach gerade bei den Kurzaufgaben nicht so kompliziert zu denken. Die Lösungswege sind so einfach, nur darauf zu kommen ist schwer. Man muss die Anweisung sehr gut durchlesen. Bei den längeren Aufgaben hat man, wie schon gesagt, eine Formelsammlung und den Taschenrechner. Da wird alles in Textaufgaben verpackt. Deswegen solltest du versuchen diese zu verstehen. Denn wenn du weißt, wie man mit Logarithmen rechnet oder quadratische Gleichungen / Funktionen lösen kannst, aber den Text und die Grafik dazu nicht verstehst, dann ist es dumm gelaufen.

Übe einfach und mach dich nicht verrückt und dann wird es auch ganz entspannter und leichter.

MfG.

Hallo,

ich habe bei der Prüfungsvorbereitung gute Erfahrungen mit folgendem Buch gemacht:

Abschluss-Prüfungsaufgaben Realschule für Schüler

Bewährte Unterstützung bei der selbstständigen Prüfungsvorbereitung. Vom Kultusministerium zentral gestellte Abschluss-Prüfungsaufgaben. Mit ausführlichen Musterlösungen.

Fach: Englisch

aus dem Stark Verlag (starkverlag.de/reihen/bundesland.asp?reihe=86&fach=E).

Weitere Tipps:

  • englisches Fernsehen schauen
  • englisches Radio (BBC im Internet) hören
  • englische Podcasts hören

  • BBC Podcast 6 Minute English

  • Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

  • Randall's ESL Cyber Listening Lab

  • autoenglish.org/listenings.htm

  • audioenglish.net

Übungen findest du in den Trainingsbüchern aus dem Stark-Verlag oder aus den Schulbuchverlagen.

Suche dir einen Trainingspartner/in über mit ihr/ihm zusammen

  • monologisches Sprechen: Bild oder Fotobeschreibung, Vorstellung, Mein schönstes/schrecklichstes Urlaubserlebnis/Geschenk, Wenn ich Millionär/König von Deutschland usw. wäre, ...
  • dialogisches Sprechen:

  • Auch privat, mit Freunden, der Familie usw. Englisch miteinander sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

  • Fragen und Antworten

  • Rollenspiel in dem ihr diskutiert (vorschlagt, zustimmt, widersprecht, auswählt usw.)

  • Spiele auf Englisch spielen Stadt, Land, Fluss auf Englisch, wer weiß die meisten englischen Namen der Tiere?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

  • Skype ist heutzutage eine tolle Möglichkeit, englische Muttersprachler als Gesprächspartner zu finden.

well ist ein sogenanntes Füllwort und bedeutet soviel wie Nun (ja), Also, Ehm, ....

Es verschafft dem Sprecher Zeit, sich zu sammeln, noch einmal kurz in sich zu gehen und zu überlegen.

Weitere Möglichkeiten könnten z.B. sein:

  • Oh,
  • Let me see,
  • Let me think about it for a while,
  • I've never thought about it before,
  • Interesting,
  • I know what you mean,

u.a.

Wörter, die einem gerade abgehen oder die man nicht kennt, durch Synonyme oder ähnliche Wörter ersetzen oder umschreiben.

Ich kenne das auch so, dass man Lerngruppen bildet, in denen man sich gegenseitig hilft und unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse', 'Englisch-Assen' in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

:-) AstridDerPu

PS: Gute kostenlose Übungsseiten im Internet:

  • ego4u.de
  • englisch-hilfen.de
  • kico4u.de
  • fosbosenglisch.de/new/
  • oberprima.com
  • abfrager.de (Hier kann man Schulform und Klasse eingeben und sich den aktuellen Schulstoff abfragen lassen; und das nicht nur für Englisch. Gut auch für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.)
  • klassenarbeiten.de (ähnlich wie die zuvor genannte Seite)
  • bildunginteraktiv.com

Was möchtest Du wissen?