Von komischer Person in Bahn angestarrt. Was machen?

6 Antworten

Hi Waldmeister1234,

auf dem ersten Blick/Gefühl, fühlt man sich natürlich unbehaglich oder gar persönlich betroffen/angegriffen. Aber was ist eigentlich wirklich passiert? Im Grunde eigentlich gar nichts. Er schaute Dich an, wie ein Museumsobjekt im Museum, und machte nichts! Hat dich nicht angepöbelt, Dich nicht beleidigt, Dich nicht körperlich angerempelt, oder dergleichen. Er schaute nur Böse und zuckte hin und wieder mit dem Kopf. Das Zucken mit dem Kopf kann nun wirklich gar nichts mit Dir zu tun haben! Es kann sein, das er eine Krankheit hat, für die er nun wirklich gar nichts kann! Eine Nervenkrankheit, was angeborenes, durch Schlaganfall und/oder andere Art entstandenes Verhalten! Soviel zu dem Zucken! Das Böse anschauen: Vielleicht hatte er in der letzten Nacht nur 2 Stunden Schlaf gehabt, weil seine Nachbarin über oder unter ihm ne Party feierte und er deswegen einfach schlechte Laune hatte und somit GAR NICHTS mit Dir zu tun hatte?? ODER, Du erinnerst ihn an jemand, der ihn vor 10 Jahren mal zusammen geschlagen/überfallen hatte (sei es Tattoo/Piercing/Klamotten) und er seid dem solche Menschen (egal wen) abgrundtief hasst! Oder vielleicht das er Dein verhalten nicht mag (zu lockeres verhalten/direktes anwurzeln im Türbereich nach dem Einsteigen oder morgendliches und/oder Feierabendliches "lasst mich alle in Ruhe ihr spacken" Blick, oder vielleicht auch zu lockeres wirken (Mir ist alles sch*ißegal) oder das man selber in eigenen Gedanken liegt und dabei eine vielleicht zu ernste Mine aufgelegt hat als es einem bewusst ist). Das kann alles möglich sein! Aber vielleicht ärgerte er sich auch nur selber darüber, das er mal wieder zu seiner verhassten Arbeit musste/zurück kam, oder er nur 3 Stunden Schlaf hatte, statt 8, oder das Fahrzeug ihm überfüllt war, jemand 5 Minuten vorher in angerempelt hatte ungewollte oder er bei einer Freundin/Bekanntin/Nut*e keine Sexuelle Befriedigung bekommen hatte? An Möglichkeiten WARUM Dich jemand böse anschaut, gibt es genug!!!! Und viele Möglichkeiten müssen dabei noch nicht mal was mit einem selber zu tun zu haben!

Das beste in diesem Falle ist es zu denken UND sich selber vor Augen zu führen ist, zu sich selber zu sagen: "Ich hab dem nichts getan, somit ist es NICHT meine Schuld und ICH bin NICHT für seinen Blich verantwortlich!" Denn andernfalls, bewusst übertrieben, könntest Du Dich auch Fragen: "Bin ich dafür verabtwortlich, das Trump so ist, wie er ist????" Du verstehst wie ich es meine. Es ist klar und auch logisch, das man sich gedanken macht, wenn jemand einem böse anschaut. Aber wenn man logisch überdenkt/überlegt und festellst, das man REIN GAR NICHTS getan hat, dann hat man keine eigene bewusste Schuld an den bösen Blick des anderen. Denn entweder 1:) entsteht dies aus deren eigenen Grund/Gedanken/Mepfindungen/Gedanken ODER man hat wirklich etwas UNBEABSICHTIGTES getahn, für das man nichts kann und/oder es nicht wolte!

Und MANCHMAL(!!!) macht man sich selber zu viele Gedanken über etwas/jemand, die es REIN GAR NICHT wert sind darüber nacht zu denken. Übertriebenes Beispiel und nicht bös gemeint: "In China ist ein Sack Reis umgekippt und hat den gesamten Boden mit Reiskörnern überseht. Und in Deutschland regt sich darüber jemand auf!!! "Was das an Zeit kostet, das wieder zu säubern, und die Lohnkosten dazu und die kosten für den Verlust des Reis und bis man das wieder eingebracht hat an Kosten und Zeit und Material und die kosten um den Sack ansich zu flicken und/oder zu ersetzen..." Frage in dem Falle: "Betrifft es einen persönlich was in China passiert ist?" Lautet die Antwort NEIN, dann ist es SCHE*ßEGAL, was in China passiert! Und so ist es auch mit diesem Bösen Blick! Betrifft es DICH Persönlich??? Hast DU persönlich daran Anteil an die Ursache dieses Bösen Blickes? Bist Du der Urheber/Vrantwortlich dafür? Hast DU Persönlichen Nachteil daran?? Fals nicht: Dann kann es DIR SCHEI*EGAL sein, wie der Typ schaut/blick/glotz oder sonst was! Ignoriere es, da es dich NICHT Persönlich betrifft! 20 Flüchtlinge wurden per Mercedes Limousinen von der Schweiz nach Deutschland chaufiert! Würde Dich das berühren? Eher nicht, da es Dich nicht PERSÖNLICH betrifft! Also Scheiß*gal! Hat Dich nicht zu kümmern! Von Deinem Lohn wurden 5% Gehalt abgezogen zur Rettung der Löwenbabys im Stitgarter Zoo. Würde Dich das verärgern? Klar!!! Denn DAS betrifft DICH PERSÖNLICH DIREKT!!!!

Lass den Typen böse/wirr/verrückt/assi schauen wie er will, Du hast mit seinen Problemen GAR NICHTS zu tun. Und Falls er Dich nach 3 Wochen immer noch Böse anschauen sollte.... A*schbacken zusammengekniffen, autoräres auftreten, mut zusammen genommen, blick direkt in seine Augen und nett/freundlich sagen: "Tschuldigung, seit 3 Wochen schaust DU mich böse an, haste was gegen mich???" Etweder wird er aus allen Wolken fallen, weil DAMIT nicht gerechnet hat! ODER: Ihm war das gar nicht bewusst! ODER er sagt: "Ich HASSE "Was Du auch an hast" wie die Pest!" Dann kannste ihn halt als Spinner abstempeln! *ggg

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen! Viel erfolg!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manche Menschen sehen per Mimik böse aus, sind es aber nicht. Und das nervöse Zucken ist eine leichte Erkrankung, die auch auf die Person keine weiteren Einflüsse hat außer dass sie vielleicht von vielen wie in Deinem Fall negativ wahr genommen wird. Das kann die Psyche von jemandem langfristig beschädigen, ein Teufelskreis. Vielleicht ist er ja richtig intelligent und nett gewesen, aber Du wirst es nie erfahren, weil Du nicht mit ihm gesprochen hast. Wie oft lesen wir hier: der oder die guckte mich an. Ja, und? Was sollen wir denn aus solchen Schilderungen ableiten? Nix.

Was zu bedeuten hatte weis wahrscheinlich nur er selber. Ich hätte mich woanders hingesetzt.

Da hast du doch deine Lösung bereits aufgeschrieben:

Damit er dich nicht anstarrt, starrst DU ihn an.

Woher ich das weiß:Recherche

Das muss gar nichts bedeuten, wenn Du ihn nicht bald wiedersiehst...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?