Von Gymnasium auf Realschule wechseln mit Latein als 1. Sprache?

3 Antworten

Du solltest mit deinen Eltern zu einer Realschule deiner Wahl - in deiner Wohnnähe gehen - und mit dem zuständigen Leiter sprechen.

Bei drei mal mangelhaft kann es dir passieren, dass du '"auf Probe" aufgenommen wirst, du also in einer bestimmten Frist (i.-d.R. ein halbes Jahr) zeigen musst, dass du den Anschluss an das Lernniveau der Realschule gefunden hast.

Englisch sollte deswegen kein Problem sein, weil:

1) das Lerntempo an der RS nicht so hoch ist wie an einem Gymnasium

2) das Curriculum für die Zweitsprache am Gymnasium so konzipiert ist, dass der Lernzuwachs pro Schuljahr größer ist als der der ersten Fremdsprache.

Mithin wirst du in Englisch auf dem RS-Niveau sein müssen.

Eine RS mit Latein als erster FS gibt es nicht.

Okay danke :) Ich möchte Latein sowieso aufgeben, ich hab da langsam keine Nerven mehr für... Hoffentlich geht das dann mit Englisch...wäre ja blöd, wenn ich dann nochmal in die 7. gehen müsste oder so...

0

Ein Wechsel zur Realschule dürfte kein Problem sein, denn Du hast ja nur ein Jahr weniger Englisch gehabt, und auf der Realschule wird auch deutlich weniger verlangt. --- Es ist natürlich nicht schön, dass Du jetzt so lange umsonst Latein gelernt hast, aber auch das ist ja kein Problem, weil in Realschulen die zweite Fremdsprache nur für EIN Jahr Pflicht ist. Sehr viele Realschüler haben nur EIN Jahr Französisch gelernt und haben es dann aufgegeben.

Ob man dich überhaupt, und evtl. in die höhere Klasse aufnimmt, hängt vom Wohlwollen der Schulleitung der Realschule ab.

das geht aber dann musst du alles nachholen in englisch

Ne, eben nicht! Ich würde Englisch einfach weitermachen, verstehst Du, was ich meine?

0
@LenaandScholly

Aber was soll ich sonst machen? :/ Ich kann ja nicht nochmal in die 7. gehen...

0