Von der Polizei angehalten und eine mündliche Verwarnung bekommen allerdings wurden die Personalien festgehalten und NUN?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mündliche Verwarnung meint, dass er Sprache als Vehikel nutzt um euch auf euer Fehlverhalten hinzuweisen.

Es wird allenfalls in einem Polizeibericht festgehalten, weiter nichts. Du musst dich also eigentlich keine weiteren Gedanken machen. Fahrprüfung ist davon nicht beeinflusst.

https://www.gesetze-im-internet.de/owig_1968/__56.html


Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)
§ 56 Verwarnung durch die Verwaltungsbehörde


(1) Bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten kann die Verwaltungsbehörde den Betroffenen verwarnen und ein Verwarnungsgeld von fünf bis fünfundfünfzig Euro erheben.

Sie kann eine Verwarnung ohne Verwarnungsgeld erteilen.

---

das heißt die Sache ist mit der mündlichen Verwarnung erledigt



Da ich gehört habe das jede Ordnungswidrigkeit bei der Zentrale in Flensburg oder bei der Polizei festgehalten wird,

Flensburg? Totaler Blödsinn...

Und obwohl dir erklärt worden ist, dass du nur eine mündliche Verwarnung bekomnst, erwartest du nun eine schriftliche? - Meinst du, der Polizist lügt oder was?

Erschreckend, der Wissensstand mit 18...

Wer Lesen kann ist klar im Vorteil!
Zwischen Flensburg und bei der Polizei steht ein ODER!
Bin mir sicher das du dich auch schon mal geirrt hast oder dir in einer Sache unsicher warst. Desweiteren dient diese Plattform doch dazu, diese Unsicherheit durch das Fragen loszuwerden.
Statt über den Wissensstand von anderen her zuziehen, solltest du dir mal ein Gefallen tun, und dein Wissen durch das Lesen von Büchern erweitern.
Vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?