Vom Hund gebissen was jetzt?

So sieht die Wunde aus. - (Gesundheit, Medizin, Hund)

18 Antworten

Ich wurde auch letztens von einem Hund gebissen und hatte auch mehere so kleine Löcher am Finger und einen riesigen Bluterguss. Wir sind direkt danach zum Arzt gefahren um einfach sicher zu gehen. Mir wurde eine  Tetanus Impfung gegeben, weil sie schon fast abgelaufen war. Die Löcher wurden nur gereinigt der Arzt meinte dass die noch nicht so schlimm sind und heute sind es nurnoch Narben ;) Aber ich würde unbedingt nochmal zum Arzt fahren wegen der Impfung eventuell und weil ich es angucken lassen würde wegen der Rötung, das deutet oft darauf hin, dass es leicht entzündet ist. Und es sollte unbedingt abgedeckt werden mit einem Pflaster oder so damit kein Dreck rein kommt.

Bisse sehen oft klein aus sind aber viel größer. Ich wurde auch schonmal von meiner Katze gebissen (nur zur Info damit man nicht denkt ich ärgere meine Tiere oder so dass sie mich beißen: Meine Katze hing an einem Korb fest, ist blind, und kam nicht los und war schon ganz panisch, da wollte ich ihr versuchen zu helfen, sie hat sich aber erschreckt und hat gebissen). Dieser Biss war auch nur klein aber richtig übel. Ungefähr eine Woche lang angeschwollen und tat sehr weh, bewegen konnte ich ihn nur leicht.

Bevor sowas entsteht würde ich lieber zum Arzt gehen;)

Hallo Silak123,

ja, bitte unbedingt zum Arzt, denn das muss untersucht und ggfs. behandelt werden und eine Auffrischung der Tetanus-Impfung ist wichtig. Bitte gehe zügig zu Deinem Hausarzt oder Deiner Hausärztin. Das ist wirklich wichtig!

War es Dein Hund oder ein fremder, der Dich gebissen hat? Falls es ein Fremder war hast eventuell die Möglichkeit einer Anzeige beziehungsweise Schadenersatzansprüche zu stellen. Auch wenn es nur ein kleiner Biss ist, man weiß nie, was draus wird.

Alles Gute wünscht Dir

Buddhishi

An Deiner Stelle würde ich zum Arzt gehen.

Blöd an solchen Bissen ist, dass sie tief sein können, aber nicht so aussehen, weil die Öffnung zugeschwollen ist. In der Wunde bilden sich durch die Bakterien, die am Hundezahn hängen, dann sehr schnell Entzündungen.

Es wäre also sinnvoll, die Wunde ansehen und ggf. reinigen zu lassen (tut nicht weh, der Arzt vereist die Wunde, wenn Du ihn fragst) und sofern nötig ein Antibiotikum zu nehmen. Ob das notwendig ist, wird Dir aber der Arzt sagen können.

Was den Hund Deiner Nachhilfelehrerin anbelangt: das ist keine Macke des Hundes, sondern fehlende Erziehung und absolut unverantwortlich von der Halterin. Sie weiß ja offensichtlich von dem Problem. Ich habe selbst Hunde, aber dass ein Hund einen Menschen beißt, ist absolut inakzeptabel und dafür gibt es keine Ausrede. Ich würde an Deiner Stelle mit Deinen Eltern reden und sie darum bitten, ein sehr ernstes Wort mit der Nachhilfelehrerin zu reden. Sie ist verpflichtet, ihren Hund zu sichern und andere Menschen zu schützen. Das scheint sie nicht ernst zu nehmen und an dieser Stelle ist ein Warnschuss mehr als angebracht!

Sehr gute Antwort! 

1

Was möchtest Du wissen?