Vom Gymnasium auf ein Berufskolleg wechseln.

2 Antworten

Hi, falls die Versetzung nur an einer einzigen 5 scheitert die zuviel ist, kannst Du in NRW einen Antrag auf Nachprüfung stellen. Kommen mehrere 5en in Betracht, die Du auf 4 ziehen möchstest so kannst Du dir das Fach auswählen in dem Du geprüft werden möchtest. Die Nachprüfung findet dann in der letzten Woche vor Unterrichtsbeginn des neuen Schuljahres statt und mündlich, schriftlich oder in beidem erfolgen. Das findest Du allen hier im Link unter §22:

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=2&ugl_nr=223&bes_id=7588&aufgehoben=N&menu=1&sg=0#det287657

Natürlich solltest Du auch die Versetzungsbestimmungen am Gymnasium genauestens studieren: §26 !!

Wenn Du Abitur haben möchtest, so rate ich Dir von allen Schulen am Berufskolleg in NRW, die ausschliesslich zur Fachhochschulreife führen (FOS, HöHa etc.) strikt ab. Du kommst von da mit Fachhochhochschulreife nur mit extrem grossem Umstand zum Abitur, so dass diese Schulen für das Ziel Abitur, ausser Zeitverlust, überhaupt nichts bringen.

Das Thema Kolleg sehe ich positiver. Man sollte es allerdings genau planen, sonst wird es umständlich.

Beispiel: http://www.lebk.de/joomla/index.php/bildungsgaenge/kaufmaennische-assistenten-bwl

Viele Berufskollegs bieten auch das Vollabitur an. Es sind sogar speziallisierte Schulen, die schon auf den Beruf ausgerichteten Unterricht haben. Dazu muss man nach der schulischen Prüfung in der 12. nur ein 20-Wochen-Praktium anhängen* oder eine Ausbildung und kann ins Fachstudium. Zudem bieten sie oft auch das 13. Schuljahr und damit wahlweise also auch Vollabitur an.

Nach jedem Jahr, dass man die Schule vorzeitig beendet bekommt man einen Titel, der sich nach was anhört.

Zudem ist der Start ins Studium erheblich leichter, da man in der Schule alle relevanten Fächer schon 2-3 Jahre hatte.

Nachteil: Man legt sich quasi schon vor der Oberstufe auf ein Studium fest. Ein anderes Studium ist mit dem Vollabi auch möglich aber nicht sinnig.

*Wer die Möglichkeit hat, kann auch in allen Ferien das Praktikum zusammenstottern, dann hat er es mit dem Abschlusszeugnis schon fertig und darf an der Fachuni studieren.

0

Sitzen bleiben ist sitzen bleiben. Wo Du die 11. wiederholst ist egal. Übrigens sind die Lehrpläne für die Fächer Mathe/Deutsch/Englisch (meines Wissen nach) in allen Oberstufen gleich, unabhängig von der Schulform.

Danke für die schnelle Antwort. Ich glaube ich habe meine Frage nicht verständlich genug stellen können. Es geht mir eigentlich darum, dass ich nicht noch ein Schuljahr verlieren möchte. Ich möchte sehr ungern wiederholen und suche nach Alternativen Wegen ohne das Wiederholen eines Schuljahres weitermachen zu können.

0
@Arkasium

Das Jahr ist leider futsch - egal wo Du hingehst. Vielleicht kannst Du Dich zur Nachprüfung (kurz vor Ende der Sommerferien) noch anmelden? Wenn es nur zwei oder drei Fünfen sind, wäre dies vielleicht sogar machbar. Dann kommst Du nachträglich durch, musst aber die Ferien über lernen.

1

Was möchtest Du wissen?