Vollstreckungsbescheid Was muss mamn genau zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man muss schon reichlich Stroh im Kopf haben, wenn man es bis zu einem Vollstreckungsbescheid kommen lässt.

Es gibt Gebührenpositionen gegen die man sich wehren sollte (Inkassokosten z.B.).

Ist der VB rechtskräftig geworden, heißt die Einspruchsfrist ist abgelaufen muss alles gezahlt werden.

Hallo Jantano2014, 

wenn du dir den Vollstreckungsbescheid durchliest, dann steht da irgendwo, was du zahlen musst. 

Normalerweise eben die Gesamtsumme. 

Wenn du das nicht einfach so aufbringen kannst, dann kannst du den Betrag auch stückeln. Das heißt, du schreibst an den Absender (Staatsanwaltschaft oder so) und machst einen Vorschlag, wie du deine Schulden begleichen willst. Dann ist das meist kein Problem. 

LG Mata

Warum sollte der StA einen VB versenden?

2
@Matahleo

Weil sie es kann.... 

Totaler Schwachsinn.

Wenn eine Geldstrafe aus einem Strafverfahren nicht bezahlt werden kann, muss diese entweder abgesessen werden wobei ein 1 Tagessatz einem Tag Haft entspricht, oder man kann diese mit sozialer Arbeit ableisten, wobei 6 Stunden Arbeit einen Tagessatz abgelten.

1

ein staasanwalt oder eine staatsanwaltschaft verschickt keine Vollstreckungsbescheide ......dies macht das zentrale mahngericht! auch kann man nicht beim staatsanwalt eine Ratenzahlung vereinbaren ,dies kann man nur mit dem gläubiger selbst,beim für den gläubiger zuständigen Anwalt oder wenn es beim Inkasso liegt (wenn diese eine Vollmacht haben) mit dem Inkasso ,man sollte nur beachten das ein Inkasso auch gebühren für einem ratenzahlung verlangen kann und wird (Ratenzahlungseinigungsgebühr ,Einigungsgebühr) . wenn man eine Ratenzahlung beim Inkasso, gläubiger etc leistet ,ist anzuraten diese immer Zweckgebunden anzuweisen (aktenzeichen xxxxx +hf xxbetrag+nebenforderung xxbetrag +zinsen xxbetrag + titulierte zinsen xxbetrag) .

2

Gesamte titulierte Forderung (hauptforderung +nebenforderung) + Zinsen und titulierte Zinsen (sofern tituliert) .

Auf der rechten Seite des Titels steht was sie zahlen müssen auch das weiter drunter aufgeführte (unter der gesamt Forderung) beachten , dort steht wie was verzinst wurde und wie die Zinsen weiterhin angerechnet werden (auf hf und nk) ......die Zinsen kann man mit einem Zinsrechner (basiszins Rechner)errechnen ......nur drauf achten was wie tituliert ist und verzinst ist und dies richtig eintragen.

Die Gesamtsummer plus der Kosten des Gerichtsvollziehers

kleine ergänzung :sofern ein Gerichtsvollzieher nach titulierung tätig war (ohne Vollstreckungsbescheid darf ein Gerichtsvollzieher keine Forderung eintreiben oder die eidestatt abnehmen) .

1

Was möchtest Du wissen?