Vollstreckbarer Titel-GEZ.zulässig

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keinen Titel der GEZ, es gibt aber auch keinen Titel des seit 2013 stattdessen existierenden Rundfunkbeitragsservice ARD, ZDF und Deutschlandradio (das ist quasi nur die nicht rechtsfähige, zentrale Buchhaltung aller Landesrundfunkanstalten). Was es aber gibt, ist ein Beitragsfestsetzungsbescheid der für dich zuständigen Landesrundfunkanstalt. Dieser Bescheid ist tatsächlich gleichzeitig der Titel. Da die von dir geschuldeten Rundfunkbeiträge kraft Gesetzes anfallen und du sie ohne vorherige Rechnungsstellung automatisch zum gesetzlichen Fälligkeitstermin (in der Mitte eines Dreimonatszeitraums) zahlen musst, ist der Erlass eines solchen Bescheids nach Ablauf einer gewissen Frist ohne weiteres zulässig. Wenn du jetzt nicht zahlst oder keinen Widerspruch einlegst, kommt als nächstes die Mahnung und dann der Gerichtsvollzieher.

Telefonisch kannst du auch deine Schulden nicht begleichen. Also entweder du überweist die Forderung jetzt oder drückst das Geld dem Vollstreckungsbeamten in bar in die Hand. Vollstreckungskosten erhöhen allerdings die Forderung.

halt stopp nochmal zum mitschreiben

ICh hab ein Quartal nicht bezahlt-warum auch immer -geht niemanden etwas an-

ich bekam erst eine ankündigung-mit aufforderung zum zahlen -

heut (nach nur wenigen TAgen)kam gleich der titel

das ich zahlen muss-is klar-längst erledigt-

meine frage ist nur ist das zulässig -einen Titel zu erteilen?Widerspruch einlegen-

bitte lesen-danke

Von Rundfunkbeitrag rückwirkend befreien, da ein Bafög-Empfänger in Wohnung?

In meiner Wohnung ist ein Bafög-Empfänger, jedoch die andere Person beim Rundfunkbeitrag gemeldet. Es muss ja nur eine Person gemeldet sein, und Bafög-Empfänger können sich (auch rückwirkend davon befreien). http://www.bafoeg-aktuell.de/magazin/54-gez-befreiung/

Ist es irgendwie möglich das Geld zurückzubekommen?

...zur Frage

Ankündigung der Zwangsvollstreckung vom Beitragsservice,obwohl meine Mitbewohnerin bezahlt, was tun?

Ich lebe in einer WG und meine Mitbewohnerin bezahlt unseren Beitragsservice. ich selbst habe noch nie GEZ bezahlt und mich noch nie bei irgendeiner entsprechenden Insitution gemeldet. Nach mehreren Mahnungsbescheiden kam vor fünf Tagen der Brief mit der Ankündigung der Zwangsvollstreckung, wenn ich nicht bis heute 339,64 Euro (wie kommen die auf diese Summe) bezahle. Den Brief habe ich erst heute geöffnet, viele frühere GEZ-Schreiben liegen ungeöffnet im Müll. Deren Servicehotline ist bis 19 Uhr offen: Soll ich da anrufen? Dann wissen sie ja, dass es mich gibt. Oder das Geld überweisen? Oder Mäuschen spielen? Ich dachte, seit 2013 reicht es, wenn einer im Haushalt bezahlt? Danke für eure schnelle Hilfe! Achja, ich lebe in Bayern.

...zur Frage

Rundfunkbeitragsbefreiung wurde stattgegeben - kann ich meine Beiträge rückwirkend zurückholen?

Mein Antrag auf Rundfunkbeitragsbefreiung (aufgrund wohnen in einem Gesamthaushalt) wurde stattgeben und im Brief steht das Guthaben von 35 Euro wird mir auch aufs Konto erstattet. Meine Frage ist, ob ich rückwirkend auch die ganzen Beträge zurückbekomme aus den letzten 4-5 Jahren seit ich mich (obwohl immer schon die gleiche Wohnsituation) freiwillig ohne Not fälschlicherweise für den Rundfunkbeitrag angemeldet hatte?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag Rundfunkgebühren Festsetzungsbescheid - wie erfolgreich gegen GEZ wehren?

X hat heute einen Fesetzungsbescheid (scheinbar auch noch 10 Tage rückdatiert) von dem "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" erhalten. In diesem Festsetzungbescheid steht:

"[...] Für den Zeitraum vom xx.xx.2014 bis xx.xx.2016 wird daher ein Betrag von xxx,xx Euro (Berechnung siehe Kontoauszug) festgesetzt. Dieser Bescheid ist ein vollstreckbarer Titel. Damit ist eine der Voraussetzungen für die Zulässigkeit der Zwangsvollstreckung gegeben. [...] Dieser Bescheid ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig."

Ist der Bescheid tatsächlich gültig, welche Formfehler könnten gemacht worden sein, wodurch dieser ungültig wird? Wie reiche ich richtig Widerspruch (und mit welcher Begründung am besten §§) und die Aussetzung der Zwangsvollstreckung ein? Kann X sich als keinen Cent staatliche Gelder erhaltender Mensch mit einem Einkommen von unter 400 Euro/Monat irgendwie von der GEZ befreien lassen?

...zur Frage

Zwangsvollstreckung bei offenem Kindesunterhalt, was passiert, wenn man Urteil ignoriert?

Hallo. Mein Ex zahlt seit Januar nicht mehr den rechtmäßigen Unterhalt für seine 2 Kinder. Somit haben sich die Schulden auf über 1000 Euro angehäuft. Nun hat unser Anwalt die Zwangsvollstreckung eingeleitet, denn mir liegt ein vollstreckbarer Titel vor. Schätze das dauert circa 2 Monate. Das Familiengericht setzt dabei die Selbstbehaltsgrenze neu fest. Normalerweise sind das wohl 900 Euro, aber nach Prüfung kann dieser Betrag bis 700 Euro runter gesetzt werden. Was ist, wenn mein Ex aber das Urteil des Gerichts zB ignoriert und offene Beträge trotzdem nicht zahlt? zB Gerichtskosten? Kommt er dann in den Knast?

...zur Frage

GEZ bezahlen (wie wird das jetzt abgerechnet)?

Hallo,

ich war doof genug meinen Zweitwohnsitz zu melden und habe jetzt Post von den öffentlich Rechtlichen bekommen.

Jetzt muss man das ja nur einmal pro Wohnung zahlen. Ich teile mir Bad, Küche und Klo mit 5 anderen Mitbewohnern. Das Zimmer habe ich für mich selbst. Theoretisch ist die Wohnabteilung für alle Bewohner des Hauses ohne Schlüssel zugänglich. Zählt jetzt das Haus als eigene Wohnung oder nur die Abteilung, wo ich mir mit anderen das Bad, Küche, Klo teile?

Wie sorge ich dafür, dass ich nicht alleine zur Kasse gebeten werde. Theoretisch muss ich ja nur alleine bezahlen, wenn alle anderen Mitbewohner Bafög beziehen. Wie regele ich das jetzt mit denen, damit ich auf meinem "Zwangsbeitrag" nicht alleine hocken bleibe?

In meinem Vertrag steht etwas von "Gemeinschaftsantenne", müsste das nicht damit schon drin sein!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?