Volle Erwerbsminderungsrente und soll mich beim Jobcenter melden wie kann das sein?

5 Antworten

bei der Arbeitsmarktrente handelt es sich nicht um eine ECHTE volle Erwerbsminderungsrente.

wird einem Arbeitslosen eine TEILweise Erwerbsminderungsrente zugesprochen (also noch erwerbsfähig für 3 bis unter 6 Stunden), der Arbeitsmarkt aber keine Vermittlungschancen für eine Teilzeitbeschäftigung in diesem Rahmen hergibt, wird die TEILweise Erwerbsminderungsrente in eine sogenannte Arbeitsmarktrente umgewandelt, bei der die Rente in Höhe der vollen Erwerbsminderungsrente ausgezahlt wird.

der Rentenbezieher ist aber weiterhin für 3 bis unter 6 Stunden erwerbsfähig. deshalb ist es richtig, dass du beim Jobcenter vorstellig werden sollst. was ohnehin nötig wäre, wenn deine Rente nicht reicht. denn über das Jobcenter kannst du aufstockenn.

wenn du eine Teilzeitstelle finden würdest, dann wird diese Arbeitsmarktrente wieder in eine normale TEILweise Erwerbsminderungsrente umgewandelt. d.h. es gibt nur noch die halbe Rente ausgezahlt.

wenn das Geld zum Lebensunterhalt dann nicht reicht, dann kannst du auch über das Jobcenter aufstocken.

21

perfekte Antwort:)

0

Mit der vollen Erwerbsminderungsrente  KANNST du ja  bis zu 3 Stunden täglich noch eine Beschäftigung ausüben.

So lange du noch einen € vom JobCenter bekommst, unterstehst du diesem auch.

Vielleicht kann man dich ja in eine Stelle vermitteln, mit nur 2 Stunden täglich.

Hallo Bludy222,

Sie schreiben unter anderem:

Volle Erwerbsminderungsrente und soll mich beim Jobcenter melden wie kann das sein?

die Grundsicherung hat mir einen Brief geschrieben das die Rente nicht nur aufgrund meines Gesundheitszustandes sondern den Allgemeinen Bedingungen des Arbeitsmarktes besteht eine sogenannte Arbeitsmarktrente.

Antwort:

Wenn Sie die volle Erwerbsminderungsrente im Zusammenhang mit dem Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit beziehen, dann sind Sie sehr wahrscheinlich vor dem 2.1.1961 geboren und dann erhalten Sie ggf. zwei verschieden Rentenarten:

1)

Teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit und ergänzend

2)

- Volle Erwerbsminderungsrente wegen verschlossenem                           Teilzeitarbeitsmarkt!

Diese Kombination wird als sogenannte "Arbeitsmarkt-Rente" bezeichnet, weil sie von der Situation am Arbeitsmarkt abhängig ist!

Zunächst dürfte Ihre Meldepflicht eine "Formalität" darstellen, solange Ihnen die Agentur für Arbeit keinen Teilzeitarbeitsplatz anbietet!

wie sieht das finanziell dann aus wenn ich Teilzeit arbeiten gehe die Rente wird ja dann um die Hälfte gemindert bekäme ich dann Aufstockung beim Jobcenter ?

Antwort:

Wenn Sie eine Teilzeitstelle erhalten, dann fällt natürlich die halbe Erwerbsminderungsrente weg, weil Sie ja dann Ihren Teilzeitverdienst haben!

==

Gegen diese Formalitäten gibt es nur ein wirksames Gegenmittel:

Schaffen Sie in Ihrer eigenen Krankenakte den Nachweis, daß Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist und leiten Sie diesen Nachweis an die verschiedenen Kostenträger weiter!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Termin Arbeitsvermittler trotz Erwerbsminderungsrente?

Folgendes Szenario Person A und B Bilden eine Bedarfsgemeinschaft, Person A bezieht ALG 2 und Person B bezieht volle Erwerbsminderungsrente.

Jetzt bekommt Person B einen Termin beim Arbeitsvermittler. Um zu klären ob das überhaupt nötig ist ruft Person B beim Jobcenter an die Dame hatte nur keine lust irgendwas zu erklären und meinte soll man sich halt krankschreiben lassen.

Wie ist das jetzt Person B bekommt diese rente ja weil sie nicht arbeiten kann. Bekommt man da überhaupt eine Krankmeldung?

...zur Frage

Wie von teilweiser befristeter Erwerbsminderungsrente auf die volle kommen?

Hallo/Guten Tag

Seit knapp 7 Jahren erhalte ich die sog. "Arbeitsmarktrente", befristet. Beim ersten Mal für 2, dann jeweils für drei Jahre. Diese Frist läuft Ende 2018 aus.

Zum Zeitpunkt des Erstantrages lenkte ich auf Anraten der Rechtsberatung des VdK nach erfolgreichem Widerspruch gegen den ablehnenden Bescheid in die sog Arbeitsmarktrente ein. Meine Kraft zum weiteren Widerspruch und Kämpfen war vollständig erschöpft.

Weil meine Belastungsfähigkeit und damit Erwerbsfähigkeit über die letzten Jahre weiterhin abgenommen hat, möchte ich nun die volle Rente anstreben.

Wie ist der Weg, wie läuft das ab,

was kann ich tun,

was sollte ich unterlassen?

Hat jemand Erfahrungen und teilt sie mir mit?

Danke.

...zur Frage

Volle Erwerbsminderungsrente und Teilzeitstelle?

Wie funktioniert das wenn man mit der vollen Erwerbsminderungsrente eine Teilzeitstelle annimmt ? Fällt die Rente dann komplett weg oder wird diese um die Hälfte gekürzt ?

...zur Frage

Wenn man nie in seinem Leben gearbeitet hat wieviel Rente bekommt man dann?

Mal angenommen man hat nie in seinem Leben gearbeitet sondern sich um Familie und Kinder gekümmert hat. Wieviel Rente bekommt man dann eines Tages und wann kann man die frühestens beantragen? Geht dass auch solange der Ehemann vielleicht noch arbeiten ist?

...zur Frage

Kann ich die Erwerbsminderungsrente ignorieren und dennoch weiter arbeiten gehen?

Ich habe volle Erwerbsminderungsrente auf Dauer .Was wäre denn wenn ich auf die Rente verzichte und einfach meinem Beruf bei meinem Arbeitgeber weiterhin ausübe. Kann mir das jemand verbieten? Ich könnte doch Einspruch einlegen, oder ?

...zur Frage

Leistungen von welchen Ämtern zur Aufstockung zu geringer Erwerbsminderungs, Sozialhilfe, Wohngeld?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe bereits seit über einem Jahr eine befristete teilweise Erwerbsminderungsrente in Höhe von 430 Euro. Das Verfahren zur vollen EU läuft und es wird derzeit gesprüft, ob der Arbeitsmarkt verschlossen ist, so dass es sein kann, dass mir eine volle Erwerbsminderungsrente (Arbeitsmarktrente), wiederum befristet, zugebilligt wird.

Mit den 430 Euro pro Monat kommt man nicht weit. Bisher habe ich noch nirgendwo Leistungen beantragt, da das Verfahren noch nicht beendet ist. Ich hatte nicht gedacht, dass es sich alles so lang zieht. Meine Fragen:

  1. Wo / bei welchen Ämtern könnte ich derzeit Zuschüsse beantragen? Gestern habe ich z.B. etwas von Wohngeld gelesen als Zuschuss zur Miete gelesen.

  2. Sobald beschlossen worden ist, ob ich eine volle Erwerbsminderungsrente (sollten dann ja um die 900 Euro sein) beziehe, macht es dann einen Unterschied im Hinblick auf Aufstockung, wenn ich eine Arbeitsmarktrente oder eine volle EU aus medizinischen Gründen bzw. aufgrund fehlendem Restleistungsvermögen beziehe? Falls es einen Unterschied macht:

a) Welches Amt ist zuständig für eine Aufstockung der Rentenzahlungen bei voller Erwerbsminderungsrente aufgrund verschlossenen Arbeitsmarktes. Wie / Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

b) Welches Amt ist zuständig für die Aufstockung der Rentenzahlung bei voller Erwerbsminderungsrente aus medizinischen Gründen? Wie/ Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

Mit Dank und freundlichem Gruß!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?