Vollblut und Warmblut?

4 Antworten

Vollblüter sind elegante Pferde, wie zum Beispiel Araber, engl. Vollblüter...usw. Sie werden auch oft für Pferderennen "genutzt".

Kaltblüter sind schwere Pferde, wie der Schwarzwälder Fuchs...usw. Auch das riesige Shire Horse ist ein Kaltblut. Es wird bis zu zwei meter groß. Kaltblüter wurden früher statt Maschinen für die Landwirtschaft genutzt.

Warmblüter sind sportliche Pferde, wie Hannoveraner, Holsteiner, Oldenburger...usw. Man sieht sie oft auf Tunieren, ebenso auch im Schulbetrieb. Sie sind die Profis in Sachen Dressur, Springen...usw. Sie sind ein Mix aus Vollblut und Kaltblut.

Kein Blut?

Ponys, sind kleine Pferdchen. Sie werden nur bis zu 1,48 groß. Das Idiale Kinderpony, und doch sind manche Ponys so groß das sie auch locker Erwachsene tragen können. Ponys sind zum Beispiel Haflinger, Dartmoor, Shettland, und Islandponys. Diese Pferdchen gehen mit dir durch dick und dünn, Auf sie ist absolut Verlass. Sie sind z.b. ruhiger als die schreckhafteren Vollblüter.

Frage: Unterscheidet man diese Pferde an ihrer Körpertemperatur?

-Antwort: Nein das hat nichts damit zu tun! Die Temperatur bleibt immer gleich.

Ausnahme: Wenn das Pferd krank ist (z.B. Fieber)

V.L.G Sambi

Vollblüter sind Pferde, deren Abstammung auf Araberpferde zurückgeht. Dazu werden heute offiziell Vollblutaraber, das englische Vollblut und der Anglo-Araber gezählt.[1] In Deutschland werden Vollblüter, die zur Veredelung eingesetzt werden, in Zuchtbüchern der veredelten Rasse gesondert gekennzeichnet. Englische Vollblüter erhalten hinter dem Namen des Pferdes ein xx, Anglo-Araber ein x und Arabische Vollblüter ein ox. Als Kaltblüter werden in erster Linie bestimmte Pferderassen, die schweren Zugpferde, bezeichnet. Der Ausdruck bezieht sich nicht auf die Regulierung der Körpertemperatur dieser Pferde, denn als Säugetiere sind auch sie gleichwarme Tiere. Vielmehr zeichnen sie sich durch ein hohes Körpergewicht und ein ruhiges Temperament aus, im Gegensatz zu so genannten Warmblütern, die häufiger als Reitpferde eingesetzt werden. Warmblüter sind eine Mischung aus Voll und Kaltblut, die die besten Eigenschaften vereint. Sie werden häufig als Sportpferde genutzt, und man findet sie in der Überzahl in Reitställen.Lg hoffe konnte helfen :)

die Bezeichnungen haben nichts mit der Bluttemperatur oder Menge zu tun, sondern beziehen sich ganz allgemein auf das Temperament. Kaltblüter eben "cool" und Vollblüter "heiß" ... Und bei den Vollblüter sieht man durch die sehr dünne Haut schon bei leichtester Anstrengung die "vollen" Blutadern. Im zuchttechnischen Sinn gibt es nur zwei Arten von Vollblütern (englische und arabische), die ihre Abstammung lückenlos im entsprechenden Zuchtbuch nachweisen müssen. Der Ausdruck Vollblut kommt vom englischen "Thouroughbred" = reingezüchtet (in England wurde das Vollblut sozusagen erstmals gezüchtet und der Rassestandard herausgearbeitet). Durch die Zuchtauswahl (Qualifikation nur über sehr gute Rennleistung) festigt sich im Laufe der Zeit der Typus des schlanken und hocheleganten spritzigen (englischen) Vollblüters. Und entgegen aller anderen Informationen, die hier immer gerne wieder verbreitet werden, gibt es keine anderen Volllblüter gem. den Zuchtbestimmungen und -begriffen, allerdings natürlich wohl auch andere reingezüchtete (also ohne jegliche Fremdbluteinmischung) Rassen (zu denen auch die Traber gehören). reiterforum.de.

warmblut ist keine reinrassige etc... fremdbluteinmischung findet statt.

Was möchtest Du wissen?