Vielecke in Mathe berechnen?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

5 Antworten

a) ist trivial, da es ein gleichschenkliges Dreieck ist - dazu hast Du die Formel im Mathebuch.

b) Die Form setzt sich zusammen aus einem gleichschenkligen Dreieck, einem Quadrat und zwei rechtwinkligen Dreiecken. Zu allem kennst Du die Formeln. Dabbei die Zauberrei anwenden, die Addition heißt.

c) das sind zwei rechtwinklge Dreiecke (siehe oben) rechts fehlt eine Ecke, aqlso deren Fläche berechnen und dann Zauberrei: Addition UND Subtraktion gleichzeitig verwenden --- extrem schwer!

Korrektur zur c) man kennt die Länege des Restes nicht! Also ein kleines Rechteck abgrenzen und dann zwei rechtwinklige Dreiecke und ein Rechteck berechnen.

Du kannst bei allen Figuren ein Rechteck zeichnen - die Länge ist die Grundlinie (ist bei allen gegeben), die Breite ist die Entfernung Grundlinie zum weitest entfernten Eckepunkt → jetzt kannst du vom großen Rechteck die "Ränder" (das sind immer rechtwinkelige Dreiecke bzw. Trapeze) abziehen → die gesuchte Fläche bleibt über.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Nachhilfe

Zerleg dir das Vieleck einfach in kleinere Teildreiecke- Vierecke. Dann rechnest du zuerst deren Flächeninhalt aus, welche du dann zusammenrechnest.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sächsisches Abitur mit Leistungskursen Mathe/Physik

Das ist viel einfacher...

Grundseite mal Höhe mal 1/2......

Und zerlegen, da ist ein Trapez und dann Quader und 2 Dreiecke....

Warum denn Grundseite Mal Höhe Mal ½ ? Für Vielecke gibt es ja keine allgemeine Formel.

Also das mit dem zerlegen stimmt ja aber die "Formel" verwirrt mich.

0

In Teilflächen zerlegen, diese Berechnen und addieren.

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

Was möchtest Du wissen?