Vertrag als Tätowierer nichtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo. also das ist totaler schwachsinn. zu 1. natürlich darfst du nach kündigung überall als tätowierer arbeiten egal wo. also so etwas habe ich noch nie gehört. so etwas darfst du dir nicht gefallen lassen. die wollen bestimmt ne das du von denen wo anders erzählst. zu 2. natürlich darfst du deinen "Ausbildungsvertrag" kündigen wann du willst und musst keine geldstrafe zahlen. lass dir keinen bären aufbinden. solche klauseln sind unwirksam. geh am besten zum anwalt und frage dort nach, falls du wider raus möchtest aus dem vertrag. aber so etwas habe ich noch niie gehört. was ist das denn für ein vertrag bzw. für ein tattoo studio???

danke für den stern

0

Dann werde ich ein Anwalt einschalten, so hab ich das noch gar nicht gesehen. :( Vielen Dank

0
@Hereona

viel erfolg dabei. das beste ist wirklich anwalt. somit kommst du auf jeden fall dann wieder heraus

0

wenn du schon unterschrieben hast, solltest du einen Anwalt befragen... Vor Allem der 2. Punkt kann dir das Genick brechen (wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass das legal sein soll). Denn dann kündigen sie dich einfach einen Tag vor dem normalen Ablauf und bekommen noch n Haufen Kohle dazu... würde mich schon sehr wundern...

Die müssen offensichtlich Geld verdienen - und kündigen Dir eh vor Ablauf des "Ausbildungsvertrages". - Kinder, wie dumm seit ihr eigentlich gelegentlich? Geh mal zum Arbeitsamt und leg ihnen diesen Schmarren vor: die sagen Dir dann schon, wohin Du eventuell sonst noch musst.

verträge sind einzuhalten!

kriminelle Verträge sicher nicht

0

geh zu einem anwalt

nene, Arbeitsamt reicht erst einmal

0

An einen Anwalt?

Was möchtest Du wissen?