Versteuerung von Honorar aus Lehrtätigkeit notwendig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorweg: Ich bin kein Steuerexperte.


Die Einkünfte müssen in der Steuererklärung angegeben werden.

Eine Steuererklärung würde ich dir als Lehrer aber ohnehin empfehlen, da du sicher nicht unerhebliche Ausgaben hast, die man als Werbungskosten geltend machen kann (Literatur, Ausstattung etc.).

Edit: Missverständlicher Satz gelöscht.

Plotz 22.02.2017, 10:48

Dann gibt's da noch das beliebte häusliche Arbeitszimmer, in dem häufig noch ein Backofen steht ...

0

Bei den Einkünften aus Honorartätigkeit wird der Gewinn versteuert. Dieser ermittelt sich aus den Bruttoeinnahmen abzüglich aller für diese Tätigkeit erforderlichen Betriebsausgaben (z.B. Fahrtkosten).

Übt man diese Tätigkeit nebenberuflich aus, besteht eine Pflicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung, wenn dieser Gewinn im Kalenderjahr den Betrag von 410 € übersteigt.

MSKette 22.02.2017, 11:44

Kann ich meine Einkommenssteuererklärung auch ohne Steuernummer abgeben und ich bekomme dann eine automatisch zugewiesen? oder muss ich die vorher beantragen?

0
MSKette 22.02.2017, 12:20

Noch eine zusätzliche Frage: Wo finde ich solche Richtlinien geschrieben?

0

Die Einkommenshöhe ist für die Abgabepflicht nicht von Belang, sondern die Tatsache dass überhaupt Einkünfte erzielt werden die keinem Quellensteuerabzug unterliegen (§ 46 Abs. 2 EStG).

Dies ist bei Einkünften aus selbständiger Arbeit definitiv der Fall. Du bist abgabepflichtig bis 31.05.!

Auf einer Rechnung muss eine Steuernummer sein, wenn du keine USt-ID hast.

Melde dem Finanzamt unverzüglich deine freiberufliche Tätigkeit.

Was möchtest Du wissen?