Versteht ihr warum wir hier sind?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kenne dieses Gedankenspiel zu gut. Die Antwort darauf kennt keiner mit Sicherheit. Gläubige Menschen halten Gott für den Schöpfer von Allem und damit auch für den Grund. Atheisten und Agnostiker müssen wohl mit dieser Ungewissheit Leben.

Die Suche nach Sinn im Leben wird meiner Meinung nach überhöht. Man wird nie dieses "eine" Finden was einem alle seine Fragen beantwortet. Der Vergleich mit einem Spiel ist meiner Meinung nach treffend, auch wenn es kein sehr fantasievolles Spiel ist sollte es doch trotzdem das Ziel sein das beste daraus zu machen = glücklich zu werden.

Es sollte also eigentlich keine Suche nach Sinn im Leben geben, weil so würde man nie eine Antwort finden, sondern eher die Suche danach, was einen glücklich macht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist einfach so komisch... wie wurden nicht gefragt aber müssen leben

außerdem warum gibt es uns überhaupt? Ich meine um uns herum gibt es Millionen Planeten wo es kein Leben gibt

warum ausgerechnet wir? Außerdem könnte jeden Moment eine kosmische Gewalt alles Leben hier auslöschen

0
@RicVirchow

Es gibt keinen Grund nur viele Zufälle schlicht gesagt sind wir alle nur irrellevante Zellhaufen, die früher oder später wie alles andere in diesem Universum auch aussterben werden. Es waren einfach alle Gegebenheiten zur richtigen Zeit am richtigen Ort gegeben. Ein statistisches Wunder (wobei wenn man im unendlichen rechnet hätte es früher oder später leben geben müssen).

0
@RicVirchow
Ich meine um uns herum gibt es Millionen Planeten wo es kein Leben gibt

Es gibt mehr Leben, als Du Dir vorstellen kannst...

Auch innerhalb der Erde sollen 'innerirdische' Wesen existieren...Lassen wir uns überraschen, wer recht hat...

Es soll ja nicht mehr lange dauern, bis die ersten auftauchen resp. erscheinen...

Wenn man bedenkt, dass die Erde viereinhalb Milliarden Jahre alt sein soll und das Universum fast vierzehn Milliarden Jahre alt, sollte man doch annehmen dürfen, dass vor zehn, acht, sechs Milliarden Jahren ebenso irgendwo in den Weiten des Universums Leben entstanden sein könnte und deren Technologien weit fortgeschrittener sein könnten als die unsrige dies ist...

Auf dem Mars könnte eine Zivilisation vor unserer Zeit gelebt haben auf der Oberfläche, welche sich dann ins Innere des Planeten begeben hat und heute noch dort existiert, oder auch nicht mehr - nix genaues weiß man nicht...

Gruß Fantho

0

Nein, ich verstehe es nicht. Ich glaube, jeder muss den Sinn für sich selbst herausfinden. Was macht dir Spaß? Was tust du gerne?

Wenn alles gut läuft, haben wir 100 Jahre, das Beste aus dem Leben zu machen.

Über unsere Gesellschaft denke ich oft ähnlich wie du. Versuch deinen Weg zu finden, wie du die Missstände bewältigen kannst und die Welt zu einem besseren Ort machen kannst. Du kannst vielleicht mehr "aus allem raus gehen" als du denkst, wenn du dich mit neuen Informationen beschäftigst, reist oder neue Dinge entdeckst.

Wieso nicht, stell dir die Frage mal andersrum. Genieße das Leben einfach, es ist das schönste was dir je passiert ist

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Finde dich einfach damit ab dass es nur sehr sehr wenige Menschen gibt, die sich dafür interessieren wie es dir geht. In einem Buch habe ich mal gelesen, dass das wichtigste Ziel im Leben ist, die Welt ein wenig besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben. Wie erreichst du das? Mache die Welt für die paar Menschen denen du etwas bedeutest und die dir etwas bedeuten ein wenig besser. In der wirklich gar nicht schlechten Serie

https://de.wikipedia.org/wiki/Superman_%E2%80%93_Die_Abenteuer_von_Lois_%26_Clark

gab es eine Episode in der Superman lernen mußte, dass seine Fähigkeiten zu helfen auch begrenzt sind. Er konnte halt nicht überall sein. Ein Kind in Indien gerettet -> Ein Staudamm in Ägypten bricht ein oder so ähnlich. Superman mußte lernen damit klar zu kommen, du auch! Für mich als Apatheist

https://en.wikipedia.org/wiki/Apatheism

ist die Frage nach einem Gott irrelevant, aber ich halte mich dennoch an die Maßgabe

https://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet

In diesem Sinne, arbeite daran die Welt besser zu machen, und du wirst Zufriedenheit finden.

Sinnlos eben aber witzig dass Leute soetwas am leben halten wollen.. Kann auch niemand mit unserem Wissen verstehen.

Was möchtest Du wissen?