Versteckte Schäden vom Vormieter an Boden- und Wandfliesenspiegel in der Küche

2 Antworten

Da nicht jeder Mangel während der Wohnungsübergabe ersichtlich ist, können sogenannte versteckte Mängel auch noch nachträglich angezeigt werden. Während des Sommers lässt sich beispielsweise nicht einfach kontrollieren, ob die Heizung richtig funktioniert. Schimmel an den Wänden ist auch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Findet der Mieter einen verdeckten Mangel, muss dieser dem Vermieter unverzüglich schriftlich gemeldet werden. Dem Vermieter muss ausreichend Zeit gegeben werden, den Schaden beheben zu lassen – beeinträchtigen dieser den Wohnwert, kann der Mieter die Miete mindern.

danke, aber trotzdem stellt sich die Frage ob ich jetzt für den vom Vormieter verursachten Schaden aufkommen muss.

0

Bei einem aufsatz hätte der lehrer eine 6 gegeben, wegen thema verfehlt. Die frage war, ob der nachmieter die schäden vom vormieter oder vermieter beseitigen muß? Antwort: NEIN. der nachmieter hat lediglich die küchenmöbel gekauft und haftet nicht für eine werksleistung des untergrundes. dies hat weiterhin der werksleistende im rahmen der gewährleistung zu garantieren. entweder der vormieter oder der vermieter wegen schlechterfüllung. am besten beim mieterverein beraten lassen.

0

Ganz klar nein. Du musst für die Schäden, welche sich nach Ausbau der Einbauküche zeigen, nicht aufkommen. Die Schäden waren bei Übernahme der Einbauküche nicht erkennbar. Teile dem Vermieter schrifltich mit, dass du für Schädenb, welche du nicht verursacht hast, nicht aufkommen wirst.. Die Übernahme der Einbauküche, rechtfertigt nicht, dass du für Schäden des Vormieters in Regress genommen werden kannst. Fotos zur Beweissicherung anfertigen.

Wem gehört der Fliesenspiegel in der Küche?

Hallo,

ich wohne zur Miete und habe in meiner Küche die alte Einbauküche meiner Vormieterin übernommen. Das war jedoch eine Eigenabsprache zwischen mir und der Vormieterin, im Mietvertrag (für Hamburger Mieter: es ist eine SAGA-Wohnung) steht drin, dass keine Einbauküche mitvermietet wird. Nun befindet sich zwischen der Arbeitsplatte und den Hängeschränken ein Fliesenspiegel, der jedoch nicht mehr schön ist und den ich gern entfernen möchte, um ihn durch einen neuen Spiegel zu ersetzen, am liebsten durch dasselbe Holz wie es auch meine Arbeitsplatte hat. Die Frage ist nur: Wem gehört dieser Fliesenspiegel? Dem Vermieter/Eigentümer (in jeder Wohnungsanzeige ohne Einbauküche war immer ein Fliesenspiegel zu sehen) oder mir, weil ich die Küche von der Vormieterin übernommen habe? In meinem Mietvertrag wird leider der Fliesenspiegel nicht erwähnt, den Vermieter kann ich gerade wegen Urlaubsabwesenheit nicht erreichen.

Gruß aus Hamburg

...zur Frage

Unterbau-Geschirrspüler statt Einbaugeschirrspüler?

Hallo!

Ich habe meine Küche vom Vormieter übernommen, der keine Unterlagen mehr dazu hatte. Nun hat mein Geschirrspüler -offensichtlich ein Einbaugeschirrspüler- den Geist aufgegeben und ich brauche Ersatz. Da ich bislang noch nicht herausgefunden habe, wie ich die Front des jetzigen Geschirrspülers abmontieren kann, aber da auch keinen Wert drauf lege, habe ich überlegt, stattdessen einen Unterbau-Geschirrspüler zu kaufen. Ich kenne mich mit sowas leider überhaupt nicht aus, deshalb meine Frage: Spricht irgendwas dagegen einfach einen Unterbau-Geschirrspüler zu nehmen, wenn einem das Optische (also die nicht einheitliche Front) egal ist? Vielen, vielen Dank an alle, die sich die Zeit für eine kurze Antwort nehmen! :)

...zur Frage

Wer trägt die Kosten unentdeckter Schäden?

Meine Mutter hat ihrer Vermieterin gemeldet dass die Balkon-Holzfliesen ihrer Wohnung stark morsch sind. Diese meldete zurück dass sie diese nicht angebracht hatte und meine Mutter sie vom Vormieter übernommen hat. Das wurde als sie vor 2 Jahren in die Wohnung einzog nicht erwähnt. Sie ging davon aus dass die Holzfliesen zur Mietsache gehören. Der Boden unter den Holzfließen ist durch das Moos zerstört. Die Kosten für die Renovierung des Balkonbodens soll meine Mutter tragen. Hat jemand Erfahrung ob dies korrekt ist? Muss sie die Kosten übernehmen bzw. müsste nicht im Übergabeprotokoll vermerkt werden, dass sie bestimmte Gegenstände vom Vormieter übernimmt?

...zur Frage

Haus gekauft und der Vormieter hat das Haus nicht in den Ursprungszustand versetzt

Servus...

ich hoffe ich finde hier jemanden der sich mit sowas auskennt und zwar folgendes:

In Kurzfassung:

Wir werden ein Haus kaufen ab dem 1.3.2013 gehört das Haus uns...zur Zeit ist das Haus noch vermietet und dem MIeter gehört die Küche. Dieser will für eine über 20jahre alte Küche noch 500€ haben, was uns zuviel erscheint. Jetzt will dieser die Küche ausbauen. Da offensichtlich Schäden entstehen werden, wie z.B. Dübellöcher etc...müsste der Mieter den Ursprungszustand von der Küche wieder herstellen.

  • Da der Mieter die Küche auch vom Vormieter übernommen hat, was ist dann der Ursprungszustand?
  • Die jetzigen Besitzer vom Haus, haben uns gesagt das sie nicht glauben das er den Ursprungszustand herstellen muss.

  • ABER, wenn das Haus dann uns gehört, können wir den Vormieter in irgendeiner Form belangen??? Wenn noch Müll oder eben die Küche in nicht Ursprungszustand drin steht?

Dank und Grüße

LaKoS

...zur Frage

Wann zahlen wenn Kaufvertrag keine Zahlungsfrist beinhaltet?

Hallo ihr Lieben, Haben vom Vormieter die Einbauküche übernommen und darüber einen Kaufvertrag abgeschlossen. In diesem ist keine Frist gesetzt wann die Küche bezahlt werden muss. Gibt es eine gesetzliche Frist oder kann man theoretisch zahlen wann man will bzw bis angemahnt wurde? Danke schon mal für eure Hilfe

...zur Frage

Einbehalt Mietkaution?

Guten Tag.

Ich bin zu Ende September 2017 aus meiner Mietwohnung ausgezogen und habe heute meine anteilige Kaution zurückerhalten. Neben abgesprochenen Abzügen für kleinere Schäden an der Wohnung und den anfallenden Betriebskostenabrechnungen, hat der Vermieter einen weiteren Posten abgezogen. Im April informierte er mich, es seien von einem Plissee noch Bohrlöcher von mir an einem Kunststofffensterrahmen verursacht worden und ich solle anteilig (150€ von 1000€) dafür aufkommen. (der jetzige Mieter hatte eben erst dieses Frühjahr das Plissee entfernt und nun festgestellt dass dort gebohrt wurde. (ich habe die Plissees aber auch schon vom Vormieter übernommen, die Bohrlöcher kommen in keinem Übergabeprotokoll vor) Ist dies Rechtens wenn während der Wohnungsübergabe dieser Mangel nicht festgestellt wurde und ich erst im April, also mehr als sechs Monate danach, darüber informiert wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?