Verpflichtung als Online-künstler bei Patreon (ohne offiziellen beruf)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

als Künstler arbeitest du Freiberuflich, brauchst keinen Gewerbeschein, aber eine Steuernummer und persönlich Identfiktionsnummre, einfach beim Finanzamt nachfragen, die helfen da gerne.

ohne geschriebene rechnungen etc,

Das hört sich nach Schwarzarbeit und Sozialbetrug an. Du mußt alle Einkünfte beim Jobcenter angeben und, soweit erforderlich, ordnungsgemäß versteuern.

Um dem Steuerzahler nicht unnötig auf der Tasche zu liegen, solltest du dir einen Job suchen. Das Jobcenter wird dich nicht lange unterstützen, wenn du nicht initiativ tätig wirst, um einen Arbeitsplatz zu finden. Es wird dir Auflagen machen und dich zu Schulungen senden. Dein künstlerisches Hobby kannst du nebenbei ausüben. Du kannst vom Steuerzahler nicht erwarten, dass er deinen Lebensunterhalt finanziert, weil du deinem künstlerischen Hobby nachgehen möchtest.

Eshkova 23.02.2017, 08:26

es ist in dem sinne keine schwarzarbeit, da leute mir von sich aus als unterstützung geld senden in form von freiwilligen spenden, die seite Patreon macht das seid jahren und mir ist bewusst, dass wenn die verpflichtung für solcherlei zahlungen steuerabzüge zu machen besteht das ich das auch tuhn werde, nur konnte ich nirgends klar und deutlich lesen, was meine verpflichtungen nun genau währen bei diesen "spenden-abonennten" oder wie auch immer man es auf deutsch sagen würde. deswegen ja die frage :)

0
Mignon5 23.02.2017, 08:30
@Eshkova

Du mußt die Einnahmen auf jeden Fall dem Jobcenter mitteilen. Sonst ist es Sozialbetrug und es könnte dir passieren, dass du irgendwann Geld an das Jobcenter zurückzahlen mußt, einmal abgesehen von einer Strafanzeige, die auch auf dich zukommen könnte, wenn du diese Einkünfte nicht angibst.

1

Ein Gewerbe ist dann erforderlich, wenn eine Gewinnerzielungsabsicht besteht.

Also solltest Du ein Gewerbe anmelden mit allen sich daraus resultierenden Konsequenzen

Du mußt dich mit der freiberuflichen künstlerischen Tätigkeit beim Finazamt anmelden und Deine Gewinne versteuern.

Was möchtest Du wissen?