Vermisst man sich durch Abstand? Wie lange würdet ihr höchstens Abstand halten um eine Beziehung zu retten?


17.05.2022, 13:33

Zwischen uns ist viel passiert und ich möchte alles retten. Aber ich finde erstmal sollten wir uns beruhigen. Wie lange soll ich warten ?

8 Antworten

Hallo Tolll580,

wenn irgendwo in einer Beziehung oder Partnerschaft Abstand entsteht, wir in sehr vielen Fällen die Partnerschaft fraglich. Viele Menschen machen die Partnerschaft an Nähe zueinander fest (wie schon viel passiert ist). Erachtet ein*e Partner*in die Partnerschaft als nicht mehr haltbar oder will sie nicht weiter eingehen, leidet als erstes die Nähe.

Ist erst mal Abstand etabliert, kann der sich vergrößer, und die Parnterschaft ist umso leichter, zu verlassen oder aufzugeben.

Warte da nicht lange auf mehr Abstand. Versuche zu verstehen, ohne Erwartungshaltungen an die Partnerschaft - so schwer und schmerzlich das erscheinen mag. Aus dem Verständnis heraus, und auch aus vielem, was dann gesagt werden kann, lässt sich möglichweise wieder eine Nähe darstellen, damit die Partnerschaft auch weiterführen.

Biete selbst weiter Nähe an, wo vielleicht ein Eindruck entstanden ist, dass Du Dich entfernt haben magst. Da können viele Lebensumstände, die einen solchen Eindruck vermitteln, eine Rolle spielen.

Schaut gemeinsam, was Eure Einheit symbolisiert, was Euch als etwas Gemeinsames darstellt oder dargestellt hat. Schaut danach, warum etwas davon ggf. verloren gegangen sein mag.

Vielleicht mag es letztlich etwas Abstand sein, den Ihr dann gemeinsam beschließt, der ggf. wieder ein Refresh bewirkt und wieder Nähe erzeugen kann. Habt da keine zeitliche Erwartungshaltung, sondern sucht gegenseitig immer wieder die Nähe, die dann gerade geht, bietet Euch wieder mehr Nähe Schritt für Schritt nach etwas Ruhe und Orientierung an.

Vielleicht macht das zusammen Sein, Gehen oder Leben keinen Sinn (mehr) - und es kann eine sehr gute Freundschaft verbleiben, wo Ihr beide für Euch seid und lebt und doch sehr viel miteinander teilen dürft und könnt.

Es sind Möglichkeiten, die mir alle schon in der Weise begegnet sind - und aus vielem lässt sich vieles wieder gestalten.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Wir waren mal fast ein jahr getrennt und liebten uns immer noch. Denken sie 3/4 wochen abstand ändern das nicht?

0
@Tolll580

Ich darf nachfragen: wenn Ihr ein Jahr getrennt wart, wart Ihr da noch in der Partnerschaft oder nicht mehr?

Die Liebe hat Eure Partnerschaft weiterhin getragen - oder sie hat, wenn es keine Parnterschaft mehr gab, Eure Freundschaft getragen.

Jetzt hättet Ihr die Möglichkeit, Euch physisch wieder zusammenzufinden. Eure Parnterschaft bekäme dann eine andere Gestalt in dem miteinander (wieder) leben.

Mit dem Abstand über diese Zeit und der Freundschaft hätte aber auch eine Parnterschaft (wieder) eine Chance.

Das ist ja gerade der Charm der Einheit in Liebe, die da alles möglich macht.

1
@Backkk273

Da ist schwer eine Zeit anzugeben, da vieles doch von den gemeinsamen und einzelnen Lebensumständen abhängt.

Wenn Liebe noch wahrgenommen wird, ist sie auch da. Da mag auch eine lange Zeit notwendig sein, um an einer Partnerschaft zu bauen oder sie wieder aufzubauen.

Wenn etwas "anzubrennen" droht, ist möglicherweise keine Liebe wahrgenommen. Dann mögen vier Wochen schon zu lange sein, wo immer mehr ein Status Quo ensteht, der von der Partnerschaft weg- und nicht mehr hinführt.

Sinnvoll mag es sein, in Liebe zunächst die Freundschaft zu leben und auch zu pflegen - und dann zu einem geeigneten Moment (das kann ein Ereignis sein) wieder auf die Partnerschaft zu sprechen zu kommen.

0

Gar nicht. Wenn mein Partner und ich ein Problem haben, müssen wir schauen, dass wir das gemeinsam gelöst bekommen und nicht jeder für sich allein. Denn dann ist das Problem sofort wieder da, wenn man sich wieder zusammen tut.

Wenn man sagt "Ich brauch etwas Zeit, um meine Gedanken zu ordnen, und dann reden wir da in Ruhe drüber." geht es um Stunden, vielleicht ein paar Tage, aber nicht Wochen. Denn wenn man sich so lange Zeit nimmt, erarbeitet man nur für sich allein, wie man damit umgehen will, ohne den Partner einzuweihen und auch auf ihn und seine Wünsche einzugehen. Und dann hat man zwar für sich selbst eine super Lösung, wundert sich dann aber, wieso der Andere da nicht einfach so mitzieht.

Egal, was passiert ist: durch Abstand wird es nicht besser. Entweder, man spricht sich aus und kommt gemeinsam zu einer Lösung, wie man die Beziehung rettet oder man trennt sich. Wenn nur einer Abstand braucht (!), wird derjenige, je länger dieser Abstand zeitlich dauert, sich Gedanken machen, ob er (oder sie) überhaupt noch eine Rettung sieht. Wenn eine/r in der Beziehung was verbockt hat und der/die andere Abstand nehmen will, ist das oft für immer und endgültig. Reden ist hier das A und O! Dann zeigt sich schnell, ob noch was zu retten ist.

Aber es ist doch nur damit man bisschen runterkommt für 3/4 wochen

0
@Tolll580

In der Zeit überlegt sich der/die andere oft schon - eben genau, weil man Abstand zu bestimmten Dingen bekommt - ob man das Ganze überhaupt noch will. In einer Beziehung bespricht man gemeinsam die Probleme. Da sollte nicht jeder für sich seinen Weg weiter gehen. Oft geht der nämlich woanders lang als der vom Partner.

0

Auf eine Beziehungspause würde ich mich nie einlassen. Ich kann meinen Freund anschreien und manchmal fliegen wirklich die Fetzen, weil wir beide viel Temperament haben aber am Ende klären wir alles auf und dann hat es sich erledigt.

Aus meinem Umfeld weiß ich, dass Beziehungspausen meistens mit einer Trennung enden oder Fremdgehen zu Folge hatten und ich halte nix davon Probleme unter den Teppich zu kehren.

Aber es ist doch nur damit man bisschen runterkommt für 3/4 wochen

0
@Tolll580

Wenn man es nicht schafft den Streit nach spätestens einen Tag „beruhigen“ aufzuklären dann ist es entweder komplett vorbei, weil man offensichtlich nicht mehr miteinander klar kommt und die Kommunikation nicht fruchtet oder man ist einfach komplett nachtragend und kindisch und beides wäre für mich keine Grundlage eine Beziehung zu führen

0

Hängt von der Person und der Situation ab. Da gibt es keine pauschale Antwort. Lass ihr die Zeit, die sie braucht. Sie wird sich ggf. von selbst bei Dir melden.

Reichen 3/4 wochen nicht zum beruhigen und einander vermissen?

0
@Tolll580

Wie gesagt - das weiß nur die Person selbst. Vielleicht wird es auch nie mehr etwas. Deswegen solltest Du Dich eher fragen, ob und wie lange DU das Wartespiel noch mitmachen willst, bis Du Dich neu orientierst.

0

Was möchtest Du wissen?