Vermieter werden für Anfänger - wie gehts das?

6 Antworten

Sobald du ein Mehrfamilienhaus mit vermieteten Wohnungen kaufst, bist Du der Vermieter. Zum Kaufpreis kommen ja noch die Notar-/Gerichtskosten dazu. Nun zu Deiner Rechnung. 11 Wohnungen bringen monatlich 14.000 € Miete? Ist das die Warm- oder Kaltmiete. Stimmt das wirklich? Unbedingt überprüfen. Musst Du noch was investieren? Wichtig, gib Deinen Beruf nicht auf. Probiere erst aus, ob Du Deinen Lebensunterhalt, Krankenkasse, Rentenversicherung etc. von den Mieteinnahmen bestreiten kannst.

"Mich interessiert wirklich "nur" der Weg vom Immobilienbesitzer/erwerber zum ordentlichen Vermieter."

Da gibt es keinen Weg. Mit Kauf einer mermieteten Immobilie bzw. Grundbucheintrag bist Du Eigentümer und Vermieter.

"Was müsste ich alles abschließen?"

  • Versicherungen

Grundstückshaftpflicht und Gebäude, evtl. Vermieterrechtschutz

  • Verträge mit Ver- und Entsorgern

Gas, Wasser und Müll oder die bestehenden übernehmen.

  • Wartungsverträge

für Heizung, falls vorhanden Aufzug

  • Vertrag mit einer Abrechnungsfirma

für Betriebs-/Heizkosten

Anmelden mußt Du Dich nirgends.

Eine Firma mußt Du auch nicht gründen.

Gewerbe ist es auch nicht.

Natürlich kannst Du die Vermietung neben Deinem Beruf betreiben. Ob Du es zeitlich schaffst ist eine andere Frage.

"Werden noch weitere monatliche Kosten neben den Betriebskosten und den Darlehnsraten auf mich zukommen? usw."

Momentan die Kosten für den Leerstand von 7 Wohnungen. Denn diese Kosten muß der Vermieter tragen.

Selbstständig musst du nicht werden,es sei denn als Imombilienmarkler.Selbstverständlich geht das auch neben dein Beruf.Aber wenn du soviele Wohnungen vermieten kannst,das du gute Einnahmen hast,dann kannste ja deinen Job an den Nagel hängen.Es gibt genügend Arbeitslose die freuen sich auf eine freien Stelle.

Neuen Mietvertrag erstellen, wenn Mieter Winterdienst bzw. Räumpflicht übernehmen sollen?

Ich bin Vermieter mehrerer Wohnungen und habe meine Mieter bisher von der Räumpflicht bzw. vom Winterdienst befreit. Diese Pflicht möchte ich aber jetzt auf die Mieter übertragen. Muss ich dafür extra neue Mietverträge aufsetzen für diese eine Klausel?

...zur Frage

Wie ist die Regelung mit den Kleinreparaturen bei einer Mietwohnung?

  1. Steht da schon was im Mietvertrag oder muß das noch extra aufgeführt werden.
  2. Wie hoch ist max. die Selbstbeteiligung des Mieters?
  3. Ist die Selbstbeteiligung pro Jahr oder pro Fall?
  4. Wenn eine Raparatur 200€ kostet und die Selbstbeteiligung 70€ ist, muß dann der Vermieter die restlichen 130€ zahlen, ist das richtig so?
...zur Frage

Wenn Vermieter mehrere Wohnungen zur Auswahl hat, wie sieht es dann mit Kündigung wegen Eigenbedarfs aus?

Also Vermieter hat mehrere Wohnungen in einem großen Wohnhaus. Braucht genau eine davon wegen Eigenbedarfs. Darf er dann frei wählen und einen beliebigen Mieter kündigen, oder muss er den kündigen für den es am leichtesten wäre eine neue Wohnung zu finden. Wie sieht das in der Praxis aus. Schreibt der da jeden an wer freiwillig gehen will ?

...zur Frage

Betriebskosten bei Tiefgaragenplatz?

Der Vermieter meiner Tiefgarage will einen neuen Mietvertrag für den Platz abschließen, nach dem "der Mieter sämtliche Kosten gem. § 2 der Betriebskostenverordnung zu tragen hat."
Zu der Garage gehört ein Wohnhaus (in dem ich nicht wohne) für das z.B. Betriebskosten für einen Aufzug und Kabelfersehn anfallen. Diese Kosten sind bisher nur bei den Wohnungsmietern abgerechnet worden. Muß ich bei der Formulierung im Garagenmietvertrag dann auch anteilige Kosten dafür tragen?

...zur Frage

Darf man in einem unbefristetem Mietvertrag eine Mindestfrist setzen?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar habe ich einen Mietvertrag, der besagt, dass ich in der Wohnung so lange wohnen darf wie ich möchte. Doch hat die Vermieterin dazu geschrieben, dass ich mindestens ein Jahr darin wohnen muss, also nicht vor diesem Jahr ausziehen darf. Heißt also ich habe einen unbefristeten Vertrag (ich darf ja länger als das Jahr darin wohnen, wenn ich das möchte, ohne einen neuen Vertrag unterschreiben zu müssen.) mit einer Frist (ich darf nicht vor diesem Jahr ausziehen). Abgemacht habe ich jetzt zusätzlich, dass ich, falls ich vor dem Ende diesen ersten Jahres ausziehen möchte einen Nachmieter finden muss. Wäre lieb, wenn ihr mir sinnvollen Rat geben könntet! Grüße, lululula

...zur Frage

Schornsteinfegerkosten -Rechnung für Mieter oder Vermieter?

Vor 2 Monaten war der Schornsteinfeger hier und hat nachgeprüft und was die so nachgucken ;) Dann kam er grad mit der Rechnung und meinte, dass unser Vermieter diese an Ihn zurückgeschickt hat und meinte, wir müssten die bezahlen. Der Schornsteinfeger erzählte weiter und meinte, dass wir die Kosten tragen müssten, weil wir die Wohnung gekauft hätten. Haben wir aber nicht, wohnen nur zur Miete. Nun meine Frage, müssen wir die Kosten wirklich tragen? Werde aus dem Mietvertrag nicht ganz schlau.. "Neben der Miete werden Betriebskosten, gemäß §2 Betriebskostenverordnung umgelegt und in Form von monatlichen Vorauszahlungen mit jährlicher Abrechnung vom Mieter erhoben. Die von dieser Vorauszahlung erfassten Betriebskosten sind in der Anlage "Betriebskostenaufstellung" 4) enthalten, welche wesentlicher Vertragsbestandteil ist. ..."

-So, 4) hat unser Vermieter jedoch durchgestrichen und keinen Betrag für die monatl.Vorauszahlung eingetragen..

Das heißt doch nun aber nicht, dass er die Rechnung des Schornsteinfegers nun einfach so auf uns übertragen kann, oder?

Über hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?