Vermieter wartet böswillig mit der Entscheidung für einen Nachmieter

9 Antworten

Der Vermieter muß keinen Nachmieter akzeptiern, der ihm persönlkich nicht zusagt. Die Kündigungsfrist ist einzuhalten. Eine Untervermietung bedarf der Zustimmung durch den Vermieter.

Das Stellen eines Nachmieters ist rechtlich nicht untermauert und daher habt ihr schlechte Karten und könnt nix tun. Es ist erstaunlich, dass sich dieses Märchen immer noch hält.

Hallo, wenn die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist der 31.10. ist, dann müssen Sie auch erst zum 31.10. ausziehen. Nur wenn Sie in Ihrem Mietvertrag mit dem Vermieter vereinbart haben, dass Sie die Wohnung "untervermieten" dürfen, ist eine Untervermietung möglich. Freund oder Freunding dürfen Sie selbstverständlich auch 6 Wochen lang "besuchen"! Der Vermieter "kann" das von Ihnen gewünschte Datum zum 1.9. akzeptieren, muss es aber nicht; deswegen muss er nicht gleich böswillig handeln.

Untermieter zahlt nicht mehr und reagiert nicht mehr auf Kontaktversuche?

Hallo, liebe community. Ich habe meinen Kellerraum an den Vormieter der Wohnung untervermietet, da er Schwierigkeiten hatte, seine Sachen wegzuschaffen. Das ist mittlerweile schon 18 Monate her. Es gab in der Zeit immer wieder Probleme seinerseits, was die Zahlung anging. Nun ist er jedoch bereits 7 raten in Verzug und meldet sich nicht mehr und ich kann ihn nicht erreichen. Anrufe werden genau wie Nachrichten ignoriert. Ich kenne leider seine Adresse nicht, sondern nur seinen vor- und Nachnamen. Er besitzt einen Schlüssel für den Kellerraum. Was kann ich tun, um mein Geld zu bekommen? Ich möchte nicht, dass er irgendwann einfach heimlich den Keller leert und ich nie wieder von ihm höre. Es besteht lediglich ein mündlicher Vertrag, der lässt sich aber durch WhatsApp Verläufe belegen.

...zur Frage

Nachmieter muss raus weil Ehmalige Mitbewohner Probleme mit Vormieter haben

Ich habe mein WG-Zimmer zum 31.08 gekündigt.

Dann meldet sich eine Ost-ausländische Frau bei mir und fragt sie das Zimmer haben kann für ein Pärchen, was in meiner Region arbeit hat und nur 2 Monate das zimmer haben kann,ich habe den Mitbewohner gesagt das nur eine Person einzieht(dachte es ist egal so das eine Person gemeldet ist und die andere"zu besuch" da ist, ich hatte auch immer meine Freundin ununterbrochen bei mir).Sie sagte die Beiden können deutsch ,konnten sie aber nicht wirklich nur von der Schule her.( Wusste ich auch erst später)

Die Nachmieter ziehen zum 01.07 ein. So die Nachmieter sollten sich beim Vermieter melden bevor sie eingezogen sind. Haben sie erst danach gemacht.

Die Mitbewohner sind sauer weil es soweit nicht abgesprochen war.(VERSTÄNDLICH). Mitbewohner haben Angst das Die Leute die Wohnung leer räumen und wollen keine ausländischen Arbeiter bei sich haben so sagten die es den Vermieter, doch mir haben sie gesagt und gedroht das Ich für meine Lügen zahlen soll und es nur darum geht mir eins reindrücken .

Beleidigen und Drohen mir das sie die Beiden rauswerfen lassen das ich hat die Miete zahlen muss. Die Beiden Mitbewohner

Vermieter hat aber die Miete von den Beiden Neu-Eingezogenden in Bar bekommen.

Wurden somit nicht die Nachmieter Akzeptiert? Und ein "mündlicher Mietvertrag" mit den beiden Arbeitern geschlossen und ich bin aus der sache raus?<<

Vermieter sagt ich habe nun die Wohnung untervermietet,an die Nachmieter<<

Muss ich nun für die Miete; wenn die Mitbewohner nicht wollen das die anderen beiden da bleiben; die Miete bis zum 31.08 Zahlen?<<

Ich bin bisschen in der Klemme und hoffe auf antworten.

...zur Frage

vermieten/verkaufen/weitergeben eigene Kiosk mit angemietet Grundstück,Untervermietung?

Hallo Leute Ich möchte wissen, wenn das Grundstück angemietet ist aber der Kiosk (also das Bauobjekt gesamt) mir selbst gehört, muss ich bei weitergeben /verkaufen /vermieten meinen Kiosk der Grundstück Besitzer informieren, wenn die Miete für den Grundstück ohne Veränderungen von mir weiter gezahlt wird? gehört das dann zur Untervermietung? Hätte ich irgend ein Gesetz verletzt? Ich brauche dringende eine Antwort. Danke im Voraus.

liebe Grüße

...zur Frage

Keinen Nachmieter wegen Umbau ?

Hallo ich habe meine Wohnung gekündigt und versuche natürlich schnell einen Nachmieter zu bekommen.
Meine 3 Monate Kündigungsfrist sind mir bekannt!
Mein Vermieter möchte aber keinen Nachmieter weil er Umbauarbeiten an meiner Wohnung machen möchte ( Boden aufreißen und Rohre neu verlegen / austauschen )

Ist das rechtens ?
Oder ergibt sich da ein Schlupfloch ?

...zur Frage

Darf man in einem unbefristetem Mietvertrag eine Mindestfrist setzen?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar habe ich einen Mietvertrag, der besagt, dass ich in der Wohnung so lange wohnen darf wie ich möchte. Doch hat die Vermieterin dazu geschrieben, dass ich mindestens ein Jahr darin wohnen muss, also nicht vor diesem Jahr ausziehen darf. Heißt also ich habe einen unbefristeten Vertrag (ich darf ja länger als das Jahr darin wohnen, wenn ich das möchte, ohne einen neuen Vertrag unterschreiben zu müssen.) mit einer Frist (ich darf nicht vor diesem Jahr ausziehen). Abgemacht habe ich jetzt zusätzlich, dass ich, falls ich vor dem Ende diesen ersten Jahres ausziehen möchte einen Nachmieter finden muss. Wäre lieb, wenn ihr mir sinnvollen Rat geben könntet! Grüße, lululula

...zur Frage

Wie kann man als Vermieter wirksam die Schönheitsreparaturklausel, bzw. die Endrenovierungsklausel auf den Nachmieter übertragen?

Der Mieter hat fristgerecht zum 31. März gekündigt und möchte einen Nachmieter stellen der seine Einbauküche übernimmt.

Wir als Vermieter haben da grundsätzlich kein Problem, es gibt einige Interessenten für die Wohnung, die auch die Küche abkaufen wollen.

Der Mieter zog vor drei Jahren in die frisch sanierte/renovierte Wohnung und müsste renovieren, wenn es erforderlich ist.

Wir bzw. der Nochmieter möchten jetzt, das der Nachmieter die Verpflichtung zur Renovierung übernimmt sofern es erforderlich ist. Das Problem dabei ist, der Nachmieter zieht ja nicht in eine frisch renovierte Wohnung.

Wir haben noch eine Wohnung frisch renoviert wurde. Dort kann man im Mietvertrag ja reinschreiben, dass der Mieter in eine renovierte Wohnung eingezogen ist.

Wie kann man das hier in diesem Fall im Mietvertrag wirksam vereinbaren, bzw. wie sollte die Klausel lauten, das sie auch wirksam ist?

Es ist ein Standardmietvertrag von Haus & Grund.

Wir sind nicht Mitglied bei Haus & Grund sondern haben bei denen online eine Stückzahl von Mietverträgen gekauft.

Ich möchte auch nicht für jede Kleinigkeit zum Anwalt rennen und Geld ausgeben; haben gerade schon 30.000 € für die Renovierung einer anderen Wohnung bezahlt und hoffe das hier Jemand mir eine gute Vorlage geben kann.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?