Vermieter verbietet mir tapezieren und streichen mit Latexfarben. Ist das rechtens?

7 Antworten

Wenn es so im Formular-Mietvertrag stünde, wäre die Klausel unwirksam. Du hast aber zusätzlich eine Individualvereinbarung unterschrieben die nun tatsächlich (alsgesonderter Vertrag) wirksam ist. Das Problem „Latexfarbe“ ist absolut nachvollziehbar, warum nicht tapeziert werden darf, nicht. Aber, du hast das so unterschrieben. Es wäre interessant, was wohl ein Richter dazu meint.

Während der Mietzeit kann dies nicht untersagt werden. Als Individualvereinbarung zum Mietende schon. Latexfarbe hat Sperrende Eigenschaften, dies macht sie bei den Vermietern so unbeliebt. Bei Neu- bzw frisch sanierten Altbauten kann es passieren, dass noch Baurestfeuchte im Mauerwerk vorhanden ist. Hier kann nichts mehr trocknen und es kann zu Schimmelbildung kommen. Der zweite Nachteil ist die Dichtigkeit der Farbe. Versucht man diese zu wässern, um neu zu tapezieren, stellt man schnell fest, es wird eine Plackerei diese Tapeten wieder von der Wnad zu lösen. MfG

Alle Farben die Du streichst und alle Tapeten die Du anbringst sind Deine Sache, solange Du diese bei Auszug ohne Schäden rückstandslos entfernen kannst, bzw. wieder in einem hellen Ton streichen kannst. Desweiteren darfst Du alle Umbauten ausführen, solange diese bewegliche Dinge sind du wieder entfernen kannst ohne Schäden zu hinterlassen (Holzdecke, Laminat zum Beispiel). Außerhalb des Mietvertrags kann er natürlich eine schriftliche Vereinbarung mit Dir treffen, er ist nicht dumm und bringt diese Punkte ja nicht in den Mietvertrag, denn vertraglich wäre dies nichtig. Aber Du hast ja nur ein Schriftstück das Du das nicht solltst und keine Einwilligung unterschrieben. Also kannst Du ruhig renovieren und tapezieren und streichen wie Du willst.

Wohnungsübernahme mit katastrophalen Zustand, wer trägt die Kosten?

Guten Morgen, Habe im August eine Wohnung besichtigt, da mir der Grundriss sehr gut gefiel, jedoch die Etage nicht, bot mir der Vermieter die Wohnung 1 Etage tiefer afür einen Monat später an. Wir klingelten dort, jemand öffnete und wir betraten eine Wohnung in der Berge voll Wäsche auf dem Boden lagen und großes Chaos herrschte. Ich drehte eine kurze Runde, da ich die obere Wohnung bereits genauer angesehen hatte. Der Grundriss überzeugte und die störenden Dachgeschoss schrägem waren nicht vorhanden. Ich entschied mich für die Wohnung und unterzeichnete den Mietvertrag. Ab diesem Moment verweigerte der vormieter jeden Kontakt und den weiteren Zutritt. Zum Zeitpunkt der Unterschrift verschwieg der Vermieter, dass es mit dem Mieter bereits Zahlungsschwierigkeiten und Kontakt Probleme gab. Letzte Woche fand nach großem hin und her die Übergabe statt. Die Wohnung befindet sich in einem katastrophalen, nicht bewohnbaren Zustand. Der Vermieter beruft sich auf seinen Mietvertrag in dem eine unrenovierte Wohnung übergeben wird und sieht mich in der Pflicht alle Schäden zu beseitigen und die Kosten zu tragen. Ist das so rechtens? Ich bin bei unrenovierter Wohnung von streichen und eventuell tapezieren ausgegangen.

Anbei noch eine Auflistung der Mängel : Wohnungsübernahme

Schlafzimmer

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, lose Stellen an jeder zweiten Bahn, Farbe teilweise gelb, jedoch keine sauberen Kanten, lose Kabel, Steckdosen ohne Abdeckung

Heizkörper stark verschmutzt

Zimmer drei

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, Wände stark verschmutzt, lose Kabel aus der Wand

Wohnzimmer

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, dunkel rosaner Anstrich ohne saubere Kanten, sockelleisten stark beschädigt, Heizkörper voll rosa farbreste, ca 40 Nägel und Schrauben

Diele

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, dunkel rosaner anstrich ohne saubere Kanten, offene heizungsrohre stark mit rosa Farbe beschmutzt, da 40 Nägel und Schrauben

Küche

Stark beschmutzte nicht fachmännisch angebrachte rauhfaser, nicht renovierbare, teils lose styropordecke, beim ablösen fiel sehr viel Putz von der Decke

Badezimmer

Stark verschmutzt, Badewannen Beschichtung defekt und rauh, Waschbecken Abfluss defekt

Alle Räume

Laminatboden ohne viertel Stab bzw sauberen Abschluss verlegt Türen und Türrahmen in sehr schlechtem Zustand, große Macken, Glasscheiben nicht fachgerecht überlackiert

...zur Frage

Wer muss neu tapezieren. Vormieter oder Mieter?

Ich ziehe jetzt aus und der Nachmieter möchte die Wohnung neu tapeziert haben, da diese anfängt abzubröckeln.

Der Deal bei meinem Einzug war, dass ich in die besagte Wohnung ein Monat später einziehen dürfte, wenn ich dafür die Renovierung übernehme. Ich hab eingewilligt und die Türrahmen lackiert, Fugen neu versiegelt und alles Hell gestrichen. Jetzt nach 10 Monaten bröckelt die Tapete ab und der Vermieter ist der Meinung das ich die Wohnung neu tapezieren und streichen müsse, da ich die Renovierung zu Anfang übernehmen wollte und die Wohnung bei meinem Auszug zum 1.5 tiptop sein müsse. Bin ich jetzt zuständig für eine neue Tapete?

...zur Frage

Vermieter möchte Kaution einbehalten

Guten Tag.

Wir haben folgendes Problem:

Wir sind aus der letzten Mietwohnung in eine andere gezogen, haben in der alten aber wie im Vertrag beschrieben gestrichen und geputzt. Freunde haben die Bohrlöcher zugespachtelt.

Hierbei geht es um eine Kaution von 850€

Nun stellt der Vermieter Anspruch auf die ganze Kaution, da die Löcher wohl nicht fachgerecht gespachtelt worden sind. Die Wände sind mit Raufaßer tapeziert. Nun kann man das laut ihm nicht mehr ausgleichen, außer man Tapeziert alle Wände der gesamten Wohnung neu, da es diese Tapete wohl nicht mehr gibt.

Es geht um ca. 10 Bohrlöcher.

Der Kostenvoranschlag den er uns zugesant hat beträgt ca. 3000€ zum tapezieren und streichen der gesamten Wohnung. Sollten wir auf unsere Kaution verzichten, wäre er allerdings bereit das auf sich beruhen zu lassen.

Nun ist die Frage, ob das alles rechtens ist und ob er das machen kann? Kann er erwarten das die Wohnung nach Auszug von Fachmännern hergerichtet wird?

Meines Erachtens ist das nur ein Versuch, 850€ durch die Kaution plus zu machen, denn die Renovierung ist sicher nicht nötig und wenn doch, dann höchstens als Modernisierungsmaßnahme seinerseits.

Liege ich da falsch und was sind meine Möglichkeiten?

Wäre es sehr teuer das dem Anwalt zu übergeben?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Stück der Tapete in Mietwohnung abgerissen

Gerade habe ich ein Stück der Tapete in meiner Wohnung abgerissen. Ende nächster Woche möchte ich ausziehen -.- ... Da in meinem Vertrag lediglich steht, dass ich die Wohnung "besenrein" hinterlassen muss, hatte ich eigentlich nicht vor zu Streichen oder zu Tapezieren. Wie kann ich das Stück (relativ groß :S ) wieder anbringen, ohne, dass ich die komplette Tapete austauschen muss oder einen Teil meiner Kaution verliere??

...zur Frage

Vliestapete anbringen - aber nur einzelne Bahnen

Hallo zusammen, ich würde gerne an eine uni-farbene gestrichene Wand eine Passage mit einer Muster-Vliestapete aufpeppen. Wie mache ich das jetzt am Besten? Wenn man eine komplette Wand tapeziert, kann ich ja den Kleister auf die Wand streichen und dann die Tapete anbringen? Bei einzelnen Partien klebe ich das Stück dann ab, was ich tapezieren möchte oder kleistere ich die Tapete direkt an? Ich freue mich auf Eure Antworten und danke euch vielmals.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?