Vermieter liesen meine Briefe!?!

11 Antworten

mach mal einen Test und schick dir noch einen Brief per Einschreiben, aber diesmal mit dem Zusatz "Eigenhändig" wenn du den auch nicht bekommst, liegt es an der Post. Gibt immer mal Briefträger, die die Post sonst wie entsorgen, wenn sie sich überfordert fühlen und keinen Briefkasten finden. Ansonsten zeig den Vermieter an. Nebenbei würde ich auf einen Briefkasten bestehen, denn kannst du sogar einklagen.

Hast Du den Einlieferungsbeleg für das Einschreiben noch ? Wenn ja dann gib mal unter deutschepost.de/briefstatus die Nummer des Briefes ein da müsste dann entweder der Name der Person , die den Brief in Empfang genommen hat ,stehen oder die Unterschrift des Zustellers zu sehen sein. Diesen Beleg kannst Du ausdrucken und Deinem Vermieter als Beweis "unter die Nase " halten.Das scheint schon ein komischer Kauz zu sein , wenn er Dir einen eigenen Briefkasten verweigert , der weiss wohl nicht , was es bedeutet , eine Wohnung zu vermieten ?!

Weißt du, der ist halt ein bisschen komisch, einsam und alt. Trotzdem Danke

0

Wenn Du ihn per "Einschreiben" geschickt hast, dann muß der Post eine Unterschrift vorliegen. Also nachforschen, wer den Empfang bestätigt hat und dann den Vermieter mit einer Fotokopie seiner Unterschrift konfrontieren. Gruß A.

Ich trau mich nicht meine Briefe zu öffnen, Hilfe!

Seit ca. 6 Monaten hat sich ein Karton voller Briefe angesammelt, wo ich Angst hatte die zu öffnen und deshalb in den Karton erstmal geworfen hab. Mittlerweile sind in dem Karton ca. 50-60 Briefe schon, alle ungeöffnet. Was kann ich dagegen tun? Ich öffne fast nur noch die allerwichtigsten Briefe (vom Vermieter usw.) aber den Rest schmeiss ich einfach in den Karton immer.

...zur Frage

Mietrecht als Untermieter - Briefkasten-Zugang.

Habe ich als Untermieter ein Recht auf einen Briefkasten?

Mein Vermieter nutzt den gleichen Briefkasten wie unsere WG (Der Vermieter vermietet an uns die Zimmer unter). Er will uns aber keinen Briefkastenschlüssel geben und kommt in die Wohnung um die Post vor die Zimmer zu legen. Des öfteren liegen die Briefe auch freizugänglich für alle Bewohner des Hauses auf dem Briefkasten. Wie weit reicht mein Recht auf einen eigen gemeinsamen Briefkasten?

...zur Frage

Wie oft darf der Vermieter Anwesenheit verlangen?

Immer wieder bekomme ich von meinem Vermieter Briefe zugesendet. "Wir machen dieses und jenes, bitte seien Sie anwesend sonst müssen sie es selbst zahlen." Ich wohne hier seit drei Monaten und habe locker schon zehn Briefe dieser Art bekommen. Es nervt einfach nur noch. Ich arbeite in Vollzeit und kann nicht immer so springen wie mein Vermieter das möchte, auch sehe ich nicht ein meinen halben Jahresurlaub alle zwei Wochen umplanen zu müssen weil ich wieder mal einen Brief bekommen habe. Kann ich da irgendetwas machen?

...zur Frage

Darf der Vermieter einfach meinen Namen am Briefkasten ab machen?

Hallo ihr lieben,

mein ehemaliger Vermieter hat vor kurzem meinen Namen am Briefkasten und der Türklingel abgenommen, da in absehbarer Zeit andere Mieter in die Wohnung eingezogen wären . Da diese Leute aber erst nach 1-2 Monaten gekommen sind, sind alle Briefe die an mich Adressiert waren unzustellbar zurück gegangen.

Hat der Vermieter im Recht gehandelt ???

LG

...zur Frage

Briefe in Briefkasten oder Zeiutngsrolle?

Unser Vermieter hat unsere Briefkästen abgebaut und gegen Zeitungsrollen getauscht.

Darf die Post oder andere Zusteller überhaupt Briefe wie Einschreiben ( Einwurf ) oder Behördenpost und ähnliches in eine Zeitungsrolle stecken ?

Mir ist so als hätte ich mal im Fernsehen ( bei einer Rechtssendung ) gesehen das so etwas in einen verschließbaren " Briefkasten" gesteckt werden muss, da sonst die Zustellung nicht Rechtens sei.

Hat da jemand ne Rechtliche Grundlage parat die ich meinen Vermieter überzeugend gegenlegen kann, damit ich wieder einen vernüftigen Briefkasten bekomme ?

Besten Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?