Verlustangst --> Therapie, ja oder nein? --> zahlt die Krankenkasse?

1 Antwort

Ich weiß nicht ob du das hier noch lesen wirst und ob du dieses Problem immer noch hast. Der, der den Kommentar verfasst hat ist ein Idiot. Die Krankenkasse ist eine Solidargemeinschaft das stimmt. Aber das bedeutet, dass wir, die in die Krankenkasse zahlen, anderen Leuten auf dem Weg der Besserung helfen möchten.  Ich habe momentan das selbe Problem wie du und werde zu meinem Hausarzt gehen, und mit ihm darüber reden.

Verlustangst beste Freundin?

Hey also ich hab ein Problem: Ich hab seit kanpp über einem Jahr meine Beste Freundin. Ich liebe sie über alles, wir sind 2 Einzelkinder und somit wie Schwestern füreinander. Wir machen viel gemeinsam und umarmen und küssen uns auch oft, halten Händchen also natürlich alles freundschaftlich. Sie hat aber auch noch ein paar andere gute Freundinnen. Ich habe immer eine Verlustangst. Immer Angst sie tauscht mich gegen jemanden besseres ein. Deshalb will ich immer alles ihr recht machen. Ich hab außer ihr keine wirklich guten Freunde. Ich will sie nicht verlieren aber ich werde so schnell "Eifersüchtig" wenn sie was mit nem anderen Mädchen macht. Sie hat auch n Freund aber wenn sie was mit Ihm macht bin ich nicht eifersüchtig. Es war in ihrer Vergangenheit schon öfter so dass sie jemanden als ihre "schwester" und "beste Freundin " bezeichnet hat. Diese Freundschaften gibt es immer noch aber sie sind langsam "eingeschlafen" jetzt habe ich Angst das es bei uns ähnlich wird. Allgemein habe ich Verlustängste ohne Grund. Sie sagte mir schon öfter das ich ihre wichtigste Freundin bin und es was ganz besonderes ist.

...zur Frage

Angst aller besten Kumpel zu verlieren?

Hey Leute,

ich habe Angst meinen aller besten Kumpel zu verlieren, und dann alleine zu sein. Mit verlieren meine ich das er irgendwie die Freundschaft beendet. Durch ihn habe ich auch Kontakt zu meinen anderen Kollegen mit den ich aber wirklich nicht viel zutun habe halt nur durch mein besten Kollegen. Wenn der nicht mehr da ist dann habe ich die anderen ja auch nicht zum chillen. Habt ihr Tipps? Wie soll ich mit diesen Verlustängsten umgehen? Man kann sagen das ich und mein bester Freund wirklich 1 sind. Andeutungen oder sowas in der Art hat er nicht gemacht.

MfG

...zur Frage

Kumpel schuldet mir Geld!

Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was ich machen kann...

Also ich und mein Kumpel haben über Silvester einen Partyurlaub gemacht, welcher auch ziemlich beschissen gelaufen ist. Jedenfalls habe ich das Hotel gebucht und ihn schon oft darauf hingewiesen, dass er mir noch 230€ schuldet. Bisher kam immer die Antwort "jaja das bekommst du noch". Als ich ihn heute im Beisein anderer Freunde nochmal darauf ansprach antwortete er "du hast nichts womit du mir drohen kannst." Das heißt für mich so viel wie, dass wirst du nie von mir bekommen.

Sowas gehört sich meiner Meinung nicht als Freund, bin wirklich am überlegen ob ich nun solange nichts mehr mit ihm mache, bis er mir das Geld gegeben hat. Wenn ich dadurch die Freundschaft zu ihm verlieren sollte, wäre mir das auch relativ egal, da er sich ganz schön verändert hat. Und so was in meinen Augen kein Freund ist. Aber das Problem ist, dass dadurch auch die Freundschaft zu meinen anderen Freunden leiden wird.

Habt ihr vielleicht einen guten Rat für mich?

...zur Frage

Ich habe nichts mehr zu verlieren,.... nur noch mein Leben!

ich bin mehr als nur verzweifelt, da mich mein partner vor 3 wochen verlassen hat. ihr kennt das gerede von uns frauen:er war was besonderes, ich kann nicht ohne ihn,er fehlt mir so,-bei mir ist es aus folgendem grund definitiv so.dieser mensch hat mir gezeigt was LIEBE ist!als kind bin ich schwer mißhandelt worden von meiner mutter, und musste schlimme sachen ertragen.aufgewachsen bin ich im kinderheim und dann in einer wohngemeinschaft vom jugendamt.was liebe ist habe ich nie gelernt, obwohl ich lange beziehungen hatte! deshalb habe ich mich so gewundert was das für ein gefühl bei diesem menschen in mir drin ist,so wow,anders,besser,kaum zu beschreiben.mein problem,das ich einfach immer das gefühl hatte ihm nichts bieten zu können, vorallem weil wir uns in einer phase kennengelernt haben, wo mich angebliche freunde sehr verletzt u enttäuscht haben! (u.a :unwahrheiten beim chef verbreitet ich wäre drogensüchtig-test den ich machen musste komplett negativ)habe ich diesen "freunden" so oft geholfen, bei mir wohnen lassen, job besorgt,ich hab die welt nicht mehr verstanden.Dazu kommt, das ich (das weiß ich jetzt weil ich es aufgearbeitet habe) in vielen situationen ziemlich motzig reagiert habe.z.B.: wenn er sachen nicht schnell genug verstanden hat, o wenn dinge logisch waren-warum er denn nicht mitdenkt (ich habe früher genau dafür von meiner mutter immer schläge bekommen, wenn ich zu langsam war o ich nicht mitgedacht habe)dann kam natürlich dazu das mir gesagt wurde (von Ehefrau des Bruders),das wenn ich zur familie gehören möchte, müsste ich etwas vorweisen können!da ich gerade wegen den angeblichen freunden meinen job verloren hatte, war ich natürlich im stress.denn ich wollte zu dieser tollen familie dazu gehören- ich stürzte mich in die arbeit .so sehr das ich 95 % der gefühlswelt ausblendete, nicht extra,sondern ich wollte dazu gehören.meine ständigen versuche irgendetwas an anerkennung zu bekommen.ich habe versucht durch taten-> reaktionen von meinem freund zu fordern.kamen diese nicht in dem maße, wie ich sie verstehen konnte,war ich sofort traurig u habe mich nicht geliebt gefühlt.mache mir solche vorwürfe ich will nicht mehr,dieser schmerz ist zu schlimm.habe nichts mehr zu verlieren,keinen job, partner weg, kein geld ( 2 mieten nicht gezahlt) , keine hoffnung Diese nachrichten habe ich bekommen als ich gestern mit ihm geschrieben habe. Direkt nach der trennung wollte er abstand, und den habe ich ihm gegeben-aber habe so angst das er mich vergisst!denn irgendwie hören sich seine nachrichten so an-und tips wie :melde dich nicht und er wird dich vermissen-da glaube ich nicht dran! Bitte ich brauche hilfe...

...zur Frage

Alpträume wegen Verlustängsten?

Hallo liebe Community!
Also ich bin seit ca. 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er liebt mich und ich liebe ihn sehr und wir verstehen uns super. Ich weiß, dass ich ihm vertrauen kann aber trotzdem habe ich Phasen wo ich tagelang nur Alpträume habe in denen er mich betrügt... er weiß es auch und möchte es nicht; sagt mir auch immer wieder dass ich ihm vertrauen kann und er mich nicht verlieren will...
Ich könnte es mir nur durch Verlustängste erklären, denn die habe ich seit einem Todesfall in jungen Jahren ziemlich stark.. liegt es womöglich daran? Und wenn ja - warum habe ich dann Phasen wo ich keine Alpträume habe?

Danke im voraus!

...zur Frage

Wie kann ich meine Verlustangst loswerden bzw. besser damit umgehen, ohne meinen Freund damit wirklich zu verlieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?