Verkehrsschild angefahren, dies der Polizei gemeldet

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So danke für eure Tipps, ich war eben bei der Polizei und habe es gemeldet, zum Glück war ich unter den 24H und muss nur ein Bußgeld zahlen :-)

Danke nochmal für eure Hilfe :-)

0

"ich habe gestern ein Verkehrsschild angefahren, durch den Schock bin ich leider weitergefahren. "

Sorry, aber das mit dem Schock nehme ich Dir nicht mal ansatzweise ab. Du wolltest einfach nicht für den Schaden aufkommen und hast nun doch Schiß bekommen.

Melde Dich bei der Polizei,  und zwar so schnell wie möglich. Ich weiß nicht, ob bei Dir die 24-Stunden-Regel greift, könnte aber gut sein. Sie werden Dir jedenfalls nicht den Kopf abreißen.

Und ja, hätte ich den Unfall beobachtet, ich hätte ihn der Polizei gemeldet. Zwar erst am nächsten Tag (damit eine reuiger Sünder eine Chance hat), aber ich hätte es definitiv gemeldet.

Grund ist, daß mein Auto ausschaut "wie Sau", überall kleine Macken wegen Fahrerflüchtigen, und da werde ich stinksauer, weil das Charakterlos ist. Mir geht es dabei nicht ums Geld, sondern ums Prinzip. Wer sich bei mir meldet, und es geht nur im einen kleinen optischen Schaden, kann mit einem "paßt schon" weiterfahren. Wer aber abhaut, bekommt die volle Keule, egal wie klein der Schaden ist.

Also, reiß Dich zusammen und fahr zur Polizei und erledige die Sache. :)

Bei mir war es so, dass ich ein parken des Auto gestreift hatte, aber nichts sehen konnte und dachte es wäre ein Pfahl gewesen. Ich bin dann auch mit wackeln den Knien weiter gefahren. Mich haben dann auch sofort Passanten bei der Polizei angezeigt, obwohl ich nur 200 Meter weiter geparkt hatte, um meine Tochter aus der Kita zu holen (hätte man mich ja auch ansprechen können). Am nächsten Tag kam die Polizei dann zu uns nach Hause und nahm alle Daten und meine Aussage auf. Ich hatte nen Verfahren wegen Fahrerflucht am Hals, dass aber gegen ne Zahlung von 200 Euro eingestellt wurde. Dir Versicherung drohte mit Rauswurf... hat den Schaden dann aber übernommen... sie fordert aber fast den gesamten Betrag zurück. Geh am Besten selbst bei der Polizei vorbei und mach ne Aussage. Die sagen dir dann auch was auf dich zu kommt

Was möchtest Du wissen?