verkehrspsychologische beratung absolviert und nochmal geblitzt

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Untersuchungen haben gezeigt, dass diejenigen, die in der Probezeit auffällig werden, auch nach deren Ablauf überdurchschnittlich häufig mit einem Verkehrsdelikt im Verkehrszentralregister eingetragen werden. Um dem entgegenzuwirken, ist es sinnvoll, für die Fahranfänger, die in der Probezeit derart auffällig werden, dass die Teilnahme an einem Aufbauseminar angeordnet wird, die Probezeit um zwei Jahre zu verlängern.

Und auch die Psychoberatung macht da Sinn.

Allerdings ist sie freiwillig und baut keinerlei Punkte ab. Bei weiteren Vergehen ist der Lappen stumpf weg - mit oder ohne Beratung.

danke, endlich mal eine Hilfreiche antwort

0

Du verstehst den Sinn einer solchen "Einladung" nicht. Hier geht's nicht darum dass du nach dem Besuch einfach so weiterrasen kannst wie du willst. In diesem Seminar soll dir nahegebracht werden warum Rasen so gefährlich ist. Aber du denkst ja nicht mal im Geringsten daran wen du mit deinem Rasen gefährdest. Kinder können Geschwindigkeiten nicht so gut abschätzen und du knallst mit 72 durch die Ortschaft.....Eigentlich sollten man solche Leute wie dich nicht bestrafen mit Punkten, Geld oder Fahrverboten, sondern 4 Wochenende mitfahren bei den Rettungssanitätern, damit du siehst was du anstellst.

Ich finde es schlimm leute zu verurteilen, die man nicht mal kennst, natürlich war ich zu schnell, sehe ich ja ein, außerdem war das nicht durch die Ortschaft "durchknallen" sondern Tübingen Einfahrt, wo es vierspurig ist und du von einer Schnellstraße in die Ortschaft kommst.

1
@Thoby0712

Das ist keine Verurteilung... das hat das entsprechende Ordnungsamt schon gemacht. Vierspurig hin oder her....es wird einen Grund geben warum da Tempo 50 gilt. Auch für dich!!!!! Du musst einfach nur kapieren dass diese Beschränkungen keine Spassbremsen sind sondern einfach nur der Sicherheit anderer dient. Und so was lernst du bei solchen Seminaren. Jedoch sollte so was auch einem der reine Menschenverstand sagen. Halte dich an Verkehrsregeln und du hast keine Probleme- wenn du rasen willst geh auf eine Rennstrecke- da bist du für dich (fast) alleine und schrottest nur dein Leben und deine Karre.

1
@Thoby0712

Zugegeben, sowas kann beim besten Autofahrer mal MAL vorkommen. Aber auch nur einmal, wenn man ortsunkundig ist.

Aber wie man 123 (nach Abzug) außerhalb geschlossener Ortschaften erreicht, ist mir ein Rätsel (eine Autobahn wird es wohl nicht gewesen sein). Und da wunderst Du Dich, dass hier reihenweise die Leute Dir Deine Eignung zum Autofahren absprechen? Da darf man wirklich mal ein großes Fragezeichen machen. Auch ich werde wütend, wenn mal wieder so ein Raser unterwegs ist und die vielen blumengeschmückten Kreuze am Straßenrand für Deko hält. Sorry, aber da hast Du echt ein körperliches Defizit oberhalb der Halsregion. Dafür kannst Du eventuell nichts, aber die Gesellschaft kannst Du nicht unter Deiner Behinderung leiden lassen.

2
@Thoby0712

Die ja soweit ich noch weis rechts und links leitplanken hat. Wenn sich da ein Fussgänger aufhält ist er selber schuld

0
@aco1989
Wenn sich da ein Fussgänger aufhält ist er selber schuld

Nach der Logik bräuchtest Du keine Geschwindigkeitsbeschränkungen. Lass die Autos mit 200 durch die Innenstadt rasen. Solange sie auf der Fahrbahn bleiben, hat da ja sonst niemand etwas zu suchen...

Ich kenne die besagte Örtlichkeit nicht, aber kann es sein, dass da die Besiedelung beginnt, und damit auch ein höheres Risiko, dass mal Leute (z.B. Kinder) über die Straße laufen, egal wie breit die ist und beplankt oder nicht? Die sich vielleicht auch darauf verlassen, dass die Autos nur Stadtgeschwindigkeit fahren und daher ein Überqueren berechenbar ist?

Weitere Gründe für Tempolimits sind eine erhöhte Verkehrsdichte, komplexeres Verkehrsgeschehen (Ampeln, Kreuzungen, Spurwechsel etc.), außerdem Lärmschutz, Fahrbahnschäden etc.

Also: alles gute Gründe, warum man sich vielleicht an die Regeln halten sollte.

Wäre vielleicht keine gute Idee, wenn jeder seine Fahrweise daran anpasst, was er für richtig hält oder nicht, oder? Gerade die zur erhöhten Geschwindigkeit neigenden Fahrer sind leider meistens nicht die Intelligentesten...

Und nochmal zum

selber schuld

Kannst ja mal mit überhöhter Geschwindigkeit einen Fußgänger, der "da nichts zu suchen hat", übern Haufen fahren. Sag mir bescheid, wenn Du einen Verkehrsrichter findest, der dem Autofahrer nicht mindestens zivilrechtlich eine hohe Mitschuld zuweist. Und strafrechtlich sogar wegen fahrlässiger Tötung oder Körperverletzung belangt. Und womit? Mit Recht!

0

Außerdem habe ich wahrscheinlich schon mehr durchgemacht als du, oder ist dir schonmal ein Rollerfahrer frontal draufgeknallt und lag tot und zerfetzt im Straßengraben (Wir waren nicht schuld!). Oder lag deine Mutter nachdem ihr jemand die Vorfahrt genommen hatte, schwer verletzt im Krankenhaus? Ich weiß ich habe Fehler gemacht, keine Frage, aber ich brauche niemand, der mir das auch noch reindrückt, ein Psychologe reicht mir!

1
@Thoby0712

Um so mehr versteh ich dich nicht....Wer schon sooo viel schlimmes mitgemacht hat im Strassenverkehr, der sollte dopplet und dreifach vorsichtig im Verkehr unterwegs sein. Wenn du weisst dass du einen Fehler gemacht hast und auch ein Psychologe dir das gesagt hat ....DANN MACH ES AUCH RICHTIG!!!!

3

Außerdem habe ich wahrscheinlich schon mehr durchgemacht als du, oder ist dir schonmal ein Rollerfahrer frontal draufgeknallt und lag tot und zerfetzt im Straßengraben (Wir waren nicht schuld!). Oder lag deine Mutter nachdem ihr jemand die Vorfahrt genommen hatte, schwer verletzt im Krankenhaus? Ich weiß ich habe Fehler gemacht, keine Frage, aber ich brauche niemand, der mir das auch noch reindrückt, ein Psychologe reicht mir!

0
@Thoby0712

Das hat ja wohl alles nichts mit deinen Geschwindigkeitsüberschreitungen zu tun und rechtfertigt sie auch nicht. Und wir haben die Gesetze nicht gemacht.

Übrigens: Das die 4 Spurige Straße nach Tübingen rein eine Blitze hat, ist ortskundigen bereits länger bekannt:-)

Dieser Verkehrspsychologe soll auch herausfinden, ob du überhaupt in der Lage bist, dich im Straßenverkehr richtig zu verhalten, Scheinbar hat die FS Stelle Zweifel daran, wenn du innerhalb kürzester zeit mit so hohen Überschreitungen aufgefallen bist...

1

Natürlich, behaupte ich was anderes, aber lies dir mal dein kommi oben durch, da lupfts mir den Hut

0

Ein letztes noch überlege bitte einmal, inwiefern deine Antwort mir etwas gebracht hat, das ich laut deinem kommi ein penner bin, danke. dass ich mich nicht richtig verhalten habe weiß ich selber. aber egal danke Tschüss

0

ja das stimmt, aber wie das so ist, einer drängelt von hinten, und du gibst gas... :/ dumm gelaufen. also hat dieses Gespräch für mich eigentlich nur psychologische folgen um mich besser mit den geschwindogkeiten auseinander zz setzen?

0

das oben ging an strolchi

0

@strolchi: das wahr nicht an dich gerichtet sondern an die person des ursprünglichen kommentars :)

0

bisschen verwirrend ^^

0

das stimmt ja. .. ich sehe ja auch die schuld bei mir keine frage

0

Dass Du lernst, Dich an Verkehrsregeln zu halten!

20kmh zu schnell in der Probezeit, ciao Lappen?

Hallo,

Ich weiß die Frage wurde schon öfter gestellt,

Ich bin innerorts 20kmh zu schnell gefahren (vielleicht ein bisschen mehr) Nun würde da ja 3kmh Toleranz runter kommen Und mit ein bisschen Glück ist mein Tacho etwas höher eingestellt.

PROBLEM: Probezeit.

Sagen wir mit abzug aller Toleranzen bin ich immer noch 21 kmh zu schnell, ist mein Lappen dann weg ODER bekomm ich ein aufbauseminar?

Danke für die Antwort

...zur Frage

Geblitzt in der Probezeit (innerorts) Keine 30-Zone

Hey wurde heute innerorts mit ca. 69 km/h geblitzt. Jetzt meine Frage droht mir ein Aufbauseminar oder nicht?? Schon mal dank im Vorraus :-)

...zur Frage

3 Vergehen während der Probezeit?

Guten abend alle zusammen, ich hab da mal eine spizielle Frage,

Mein bruder hat am 31. August 2013 sein Führerschein bekommen und im Mai 2014 wurde er geblitzt (1Punkt) musste ein halbes jahr später aufbauseminar machen und somit 2 jahre probezeit verlängerung. So jetzt 2017 sind zwei ereignisse passiert. Anfang Juni 2017 wurde er im Straßenverkehr auffällig weil was nicht richtig angebracht war am auto und somit wieder ein 1 Punkt, Genau ein monat später hatte er ein unfall, mit unangepasster geschwindigkeit ein unfall verursacht. Alles kurz vor ende der Probezeit.Jetzt genau 2 monate später kam heute der brief (Probezeit zu ende), bußgeldbescheid und 1 punkt... meine frage weiß vielleicht jemand was passiert? Es kam auch nichts wegen verkehrspsyschologischer beratung weil alles so kurzfristig passiert ist. Wahrscheinlich wird für 3 monate die Fahrerlaubnis entzogen?

Mfg

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Verkehrspsychologische Beratung und aufbauseminar?

Was ist der Unterschied zwischen Verkehrspsychologische Beratung und aufbauseminar? Und wie sind die Kosten zwischen den beiden ''Sitzungen/Seminaren''

...zur Frage

In der Probezeit wiederholt geblitzt, was erwartet mich?

Ich wurde im März 2016 geblitzt und da ich noch in der Probezeit war, wurde mir der Führerschein für einen Monat entzogen und ich musste ein Aufbauseminar absolvieren, außerdem verlängerte sich meine Probezeit um 2 Jahre bis 2018. Nun wurde ich vergangenen Monat mit 28km/h zuviel innerorts geblitzt. Das ich meinen Führerschein wohl nochmal abgeben kann ist mir klar, aber was kommt noch auf mich zu? Nochmal Probezeitverlängerung? Nochmal ein Aufbauseminar?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?