Verkauf auf Dawanda in Elternzeit?

2 Antworten

Dawanda Verkäufer sind Gewerbetreibende.

2. Ja

3. In Deutschland kann jeder jeden jederzeit verklagen

4. Bei Gewerbeanmeldung würde ich davon ausgehen

5. Ja

6. Faktura, Buchhaltung machen und Steuern abführen

8. Nein, du solltest schon genau die Versand- und Verpackungskosten ermitteln. 

www.paketda de

Grade bei Glas ist eine Versicherung sinnvoll.

10. Auf den meisten Plattformen gibt es Ware erst nach Zahlung. 

Oft wird mit PayPal bezahlt, das geht schnell, bedeutet aber für den Verkäufer ein erhöhtes Risiko.

Ob du das Risiko und den Ärger eingehst, dem Geld hinterherzumailen, deine Entscheidung.

.

Grundsätzliches:

Bei eBay kannst du auch als Privatverkäufer auftreten und Gebühren fallen erst nach Verkauf an, sofern du keine verkaufsfördernden Aktionen verwendest.

Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG

Bequem - aber auch sinnvoll?

Fälschlicherweise wird oft angenommen, das Kleinunternehmer keine Steuern zahlen müssen.

Das stimmt so leider nicht ganz. Es handelt sich hierbei um eine Erleichterung, da der Unternehmer keine mtl. Umsatzsteuervoranmeldung abgeben muss.

Allerdings kann er auch keine Umsatzsteuervorauszahlung geltend machen.

Das kann aber ein großer nachteil sein. Insbesondere wenn am Anfang größere Anschaffungen geplant sind. Zum Beispiel ein PC, die Ausstattung eines Arbeitszimmers usw. 

Auf alles was du für für den Betrieb brauchst zahlst du 19 % MwSt.

Vom Material, über die Verpackungskosten, bis zu den Verkaufsgebühren.

Von der Klebebandrolle über die Versandkosten, bis zum Internetanschluss.

Auf alles wir eine Umsatzsteuer von 19, bzw. 7 % Umsatzsteuer erhoben.

Bei einem Rechner für 500,- EUR beträgt die MwSt. 95,- EUR

Bei einem Drucker für 300,- EUR  fallen 57,- EUR MwSt. an.

Beispiel:

Für Rechner und Drucker zahlst du 152,- EUR MwSt. die du nicht vom Finanzamt zurück bekommst.

Um eine Steuerlast von 152,- EUR zu erreichen, brauchst du einen Umsatz von 800,- EUR.

Das solltest du dir in Ruhe einmal ausrechnen. 

Hier findest du aber schon mal nützliche Tipps und leichtverständliche Erklärungen:

http://www.kleinunternehmer.de/

Mein Tipp: Melde das Gewerbe zunächst als Nebengewerbe an. So kannst du alles in Ruhe ausprobieren ohne, zB, das du dich selbst versichern musst.

Und ja, du musst deinen Arbeitgeber informieren. Der darf dir den Nebenjob aber nicht verbieten, es sei denn, deine Tätigkeit, würde sich gegen seine Interessen richten.

Beispiel: Du arbeitest  in der Entwicklung neuer Produkte und berätst im Nebenjob dir Mitbewerber. Das wäre sicher ein Interesenskonflickt, den der Arbeitgeber nicht hinnehmen muss.

Viel Erfolg !!

Steigert eine professionelle Autoreinigung den Wert des Autos vor dem Verkauf?

Ich möchte mein Auto gerne verkaufen und überlege, wie ich noch den ein oder anderen Euro mehr verdienen kann.

Steigert eine professionelle Autoreinigung den Wert des Autos vor dem Verkauf?

...zur Frage

Bitcoin.de Problem beim Verkauf?

Hallo,

ich wollte meine 0,1984 btc für 1400 Euro verkaufen. Ich sollte 99,6% nach Abzug der Gebühren erhalten was 1344 Euro wäre. Wieso steht dort dann dass ich 277 Euro bekommen würde?

...zur Frage

Welche Waren kann ich kaufen, die ich ohne Wertverlust schnell wieder verkaufen kann?

Also so, dass ich beim Verkauf keinen Verlust mache oder möglichst sogar noch Gewinn? Und gibt es auch Waren die nur einige Euro kosten und die trotzdem so wertstabil sind und immer wieder einen Käufer finden auch wenn sie schon einen Vorbesitzer (mich) hatten?

...zur Frage

Verkauf bei Ebay und ähnliche Plattformen mit wenig Einnahmen-Was muss ich beachten?

Hallo erfahrene Selbstständige :)

Ich und ein guter kollege möchten auf Ebay, Amazon, Shpock usw. diverse Produkte verkaufen. Unsere Einnahmen werden relativ gering sein und werden 8000 euro warscheinlich nicht übersteigen. Ich rechne mit 2000-3000 euro im Jahr. Meine Frage ist was muss ich jetzt machen wenn es um das Thema Krankenkasse, Gewerbeanmeldung, Steuern usw. geht.

Info: ich bin nebenbei noch als Arbeitnehmer tätig und verdiene so um die 500 euro im Monat ( Sozialversichert)

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt ihr mit DaWanda zum Verkauf von Selbstgemachtem gemacht?

Meine Schwester macht sehr hübsche Sachen selbst (Taschen, modische Accessoires wie Schmuck usw.) und hat sie bisher vor allem verschenkt. Wir kamen auf die Idee, dass man solche Accessoires doch vielleicht auch verkaufen könnte und stießen dann auf DaWanda. Hat jemand Erfahrung mit dieser Plattform? Ist es anzuraten, sich dort anzumelden und wie ist der Zulauf?

...zur Frage

Was braucht man um ein Unternehmen zu gründen, das PCs immer internet verkauft?

Guten Tag,

Ich hatte aktuell mal so ein bisschen überlegt wie ich mit meinem "können" ggf. etwas Geld nebenbei oder auch als Haupteinnahme verdienen könnte.

Nun würde ich mal gerne wissen was man so alles braucht/beachten muss um ein eigenes Unternehmen zu Gründen um Online PC's zu Verkaufen (damit gemeint: "Fertige Systeme" die von uns/mir konfiguriert & zusammengebaut wurden - sowie Pc Systeme die vom Kunden konfiguriert werden die dafür nötigen Teile dann bestellt werden Zusammengebaut werden und an den Kunden verschickt werden mit minimalem Gewinn.) z.b Gaming System mit allem drum und dran mit Komponenten von bekannten Herstellern: wie z.b Asus, Nvidia Intel & Co die Komponenten dann beim Hersteller bestellen Wort Wörtlich im Keller/Garage/ Zusammenbauen Testen auf richtige Funktionalität nen kleinen Benchmark Test durchführen usw. und mit einem Gewinn von z.b 50,- an den Kunden "verkaufen" 

Was braucht man den alles so um das ganze als Online Shop anzubieten mit der Service Leistung. Verkauf von den Systemen (vor konfiguriert) sowie den vom Kunden erstellen Systemen. Kann mir natürlich gut vorstellen das man wie bei fast allem auch erst mal eine GmbH braucht? Um das ganze Gewerblich zu betreiben? Frage mich diesbezüglich nur ob man zum Verkauf von jedem Hersteller den man anbieten möchte auch eine "Zustimmung" braucht. Oder ob das nicht notwendig ist.

Natürlich sollte man davor sich mal mit einer Person zusammen setzten die dafür zuständig ist und genau weiß wie man Schritt für Schritt vorgeht. Jedoch wollte ich davor mal Fragen ob ihr es für Sinnvoll haltet und was man genau dafür alles benötigt

(Anmerkung: Ein eigenes Versandlager wird nicht benötigt. Da auch die vorkonfigurierte Systeme erst nach Bestellung vom Kunden beim Hersteller bestellt und Zusammengebaut werden sollen)

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?