Verkäufer will plötzlich mehr Geld, darf er das?

8 Antworten

Vertrag ist Vertrag, und steht in diesem Vertrag dass das Auto mit TÜV geliefert wird, dann hat der Verkäufer der den Vertrag akzeptiert hat auch ein Auto mit TÜV zu liefern. Eine Preiserhöhung ist ausgeschlossen, solange dazu nichts im Vertrag verankert wurde.
Habt ihr es schwarz auf weiß, und er liefert nicht ohne mehr Geld zu erhalten, könnt ihr es zur Anzeige bringen.

MFG,
Nils

Danke

0

jetzt sagt hier aber jemand etwas anderes

0

Habt ihr es schwarz auf weiß, und er liefert nicht ohne mehr Geld zu erhalten, könnt ihr es zur Anzeige bringen.

Solange noch kein Geld geflossen ist kann von einer Straftat keine Rede sein.

Allerdings kann man sehr wohl auf Erfüllung des Kaufvertrages klagen. Das ist aber ein Zivilprozeß und hat nichts mit dem Strafgesetzbuch zu tun.

3

Wenn das Fahrzeug die HU nicht bestanden hat und das aber Vertragsbestandteil ist, dann hat der Verkäufer dafür zu sorgen, dass der Wagen die HU Nachkontrolle besteht.

Aber Achtung: Wenn der Prüfer jetzt die Reifen bemängelt hat, weil die abgefahren sind, kann sich der Verkäufer auch auf dem nächsten Schrottplatz 4 Reifen gleicher Größe holen, die gerade etwas mehr als 1,6mm Profil haben, damit wäre die HU Nachkontrolle auch bestanden.

Das würde Dich auch nicht weiterbringen.

Das ist eher eine Sitiuation, in der Ihr Euch die Kosten teilen solltet, wenn er wirklich für 50 EUR 4 gebrauchte Altreifen draufzieht, die gerade noch für die Abnahme taugen, bringt Euch das auch nichts, dann kauft ihr in ein paar Wochen wieder neue Reifen.

Mit der Zusage "2 Jahre TÜV" wird eine kaufentscheidende Eigenschaft beworben, welche im Gesamtpreis enthalten ist. Ist erst einmal ein Kaufvertrag zustande gekommen (auch mündlich), so hat der Verkäufer die zugesagte Eigenschaft ohne Aufpreis zu liefern. Kann er dies nicht, so liegt ein Mangel vor.

Ob es dann an den Reifen, dem Auspuff, der Beleuchtung oder einem lecken Motor hapert - das kann dem Käufer eigentlich egal sein.
Der Verkäufer hätte die Mängel ja schon vor dem Angebot feststellen und beheben und entsprechend den Preis anpassen können. Nachträglich kann er dies jedenfalls nicht.

Gut ist immer, wenn man glaubwürdige Zeugen vorweisen kann. Denn wenn es sich hier um einen eingetragenen Händler handelt, so könnte es sich um gewerbsmäßigen Betrug handeln - und das dürfte bestimmt auch die Staatsanwaltschaft interessieren.

Ist die Ware noch nicht bezahlt und es sind dem Käufer durch den Mangel Unkosten entstanden, so kann er Schadenersatz verlangen.

Mit der Zusage "2 Jahre TÜV"

Was hier in der Fragestellung aber nicht gemeint ist und auch nicht daraus hervorgeht. Mit der allgemeinen Angabe "mit TÜV" kann auch die noch verbelibende Restlaufzeit der vorhandenen Plakette gemeint sein.

1
@ZuumZuum

Fahrzeug am WE gekauft, jetzt beim TÜV durchgefallen...

Da kann man wohl von versprochenen 2 Jahren ausgehen.

0

BMW Gran Tourer 2er Winterkompletträder mit anderen Maße als in den COC (EG) Papieren was muss man beachten? TÜV?

Bei den COC Papieren von meinem GT stehen die Felgen mit ET 47 und nicht 45 drin und die Reifen 225/50 R17 94V stehen überhaupt nicht drin. ABE von TÜV Austria ist dabei aber darf ich dann einfach mit denen fahren oder muss ich noch was machen?

...zur Frage

Felgen kaufen und eintragen - was, wann, wie?

Hallo,

ich benötige einen Satz Felgen. Ich habe nur Stahlfelgen auf meinem Auto.

Nun ist es so, dass in meinem Fahrzeugschein folgendes eingetragen ist:

185/65R15 88H

Heiß das, dass ich nur originale Felgen mit eben diesen Reifen bzw. Felgen die eine ABE (nicht nur ein Gutachten) haben auf mein Fahrzeug ziehen darf und diese dann auch abnahmefrei sind?

Ich hätte gerne größere Felgen. Diese muss ich dann wohl eintragen lassen.

Wie läuft das genau ab? Kaufe ich mir die Felgen, ziehe sie drauf und fahre damit zum Tüv, Dekra, etc. und lasse alles überprüfen und anschließend zur Meldestelle um mein Fahrzeugschein ändern zu lassen?

Und wo befinde ich mich da preislich?

Wäre super wenn mir jemand die Fragen beantworten könnte und mir noch Hinweise geben kann, worauf ich beim Kauf genau achten muss.

Ich habe viel gelesen und gehört, aber jeder sagt etwas anderes.

...zur Frage

Darf man 15 Zoll Felgen fahren, obwohl im Fahrzeugschein nur 14 Zoll Felgen eingetragern sind?

Wie im Titel scon beschrieben. Brauche für den Tüv neue Reifen. Im Fahrzeigschein steht der Eintrag 175/65 R14. Kann ich da auch 175/65 R15 nehmen ohne Probleme?

...zur Frage

Welche kleinste Reifen auf 18X10J Felgen? Felgen TüV (Auto, felgen)

Ich besitze 18x10j Felgen. Welche sind die kleinsten Reifen die man da drauf machen kann? 235 40 r18 oder 245 40 r18 (Die erlaubt sind)

Muss Einzelabnahme, da ich keine ABE für Felgen besitze.

...zur Frage

Getürkter Tüv beim Autokauf. Was kann ich tun?

Hi. Folgendes:

Letzte Woche habe ich mir ein gebrauchtes Auto gekauft. Privat. Mit neuem Tüv vom 23.02. Bericht besagt keinerlei Mängel. Alles super dacht ich. So auf den ersten Blick auch alles gut mit dem Auto. Als wir das Auto später am Tag abgeholt haben, haben wir gemerkt dass die Bremsen nicht richtig funktionieren. Habe den VK angerufen, er meinte man müsste die Bremsen entlüften. Soso. War ich gestern in meiner Werkstatt und siehe da nix mit entlüften. Es ist so ziemlich alles kaputt was mit den Bremsen zu tun hat. Und so hätte das Auto natürlich nieeemals Tüv bekommen dürfen.Stinksauer VK angerufen. Dieser ist sogar zur Werkstatt gekommen. Habe gesagt er soll das Auto zurücknehmen und mir das Geld wieder geben oder ich gehe zur Polizei. Macht er natürlich nicht. Er meinte "ah auto alles gut. normal wenn das so alt das geht bisjen was kaputt. musst du immer drauf zahlen". Ich glaub ich spinne. Er streitet auch ab den Prüfer bestochen zu haben oder sonst was. Ich konnte Samstag den zuständigen Prüfer natürlich nicht erreichen. Ich kann diesem ja auch nicht so einfach was unterstellen...Ich weiß trotzdem nicht was ich nun tun soll. Ich weiß ja, dass ich so oder so kein Geld mehr zurückbekomme. Bekannter hat mir geraten dass ich das Auto reparieren soll und es dann verkaufen soll, sodass ich mit diesem Wagen nichts mehr zu tun haben muss. Der VK hat dann plötzlich gemeint er würde evtl. einen Teil der Reperatur bezahlen. Wie auch immer...Geld und Nerven habe ich nicht für Anwalt etc....Aber man muss doch diese Sau drankriegen können und evtl den Prüfer (wenn er bestochen wurde zb)....

Ich weiß wirklich nicht weiter. Mit den Nerven am Ende. Das Auto hätte ich dringend gebraucht da ich die Woche zuvor mein altes Auto kaputtgefahren habe und da mit Versicherung auch noch Sachen klären muss. Und jetzt habe ich erst mal gar kein Auto :(

...zur Frage

Was kommen für Kosten auf mich zu?

Ich war beim TÜV und die haben ein paar Mängel festgestellt... meine frage ist jetzt, ob mir jemand sagen kann, mit welchem Betrag an Geld ich ungefähr rechnen darf. Ich frage deshalb, da ich ein älteres Auto habe (2003) habe es letztes Jahr gekauft für „nur“ 1550€ und will wissen ob es sich überhaupt lohnt da noch was rein zu investieren.. oder ob es sinnvoller ist, sich einen Neuwagen anzuschaffen? TÜV Mengel als Bild im Anhang! Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?