Vergütung am Monatsende nachträglich fällig?..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz einfach: Du bekommst Dein Arbeitsentgelt nicht gleich am Anfang der Abrechnungsperiode - in diesem Fall der Kalendermonat - sondern erst am Monatsletzten (oder knapp davor). Nachträglich heißt in dem Zusammenhang, dass Du erst mal mit Deiner Arbeitsleistung in Vorlage gehst und die Vergütung danach bekommst.

Das ist im Angestelltenarbeitsverhältnis übrigens völlig normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
322012 28.03.2014, 10:37

Heißt das, dass mein Lohn am letzten Tag im Monat auf dem Konto drauf ist oder am Anfang des darauffolgenden Monats?? Man müsste doch den ganzen Monat arbeiten inklusive den letzten Tag im Monat und danach erst sein Lohn kriegen oder?? Im Internet steht das so und so drinnen...

0
edtvas66 07.04.2014, 12:08
@322012

Du bekommst Dein Geld am Monatsletzten - früher auch Ultimo genannt - dem eigentlichen Sinne nach gezahlt, d.h. Du bekommst es so überwiesen, dass Du darüber verfügen kannst.

Der Arbeitgeber hat ja bei Angestellten keine Schwankungen, was die Stundenzahl angeht: der Angestellte bekommt ein monatlich festes Gehalt.

Der Arbeiter darf übrigens zum Monatsletzten auch einen Abschlag auf die bis dahin zweifelsfrei erarbeiteten Stunden auf sein Konto verlangen.

Es entspricht ja der üblichen Lebenssituation, dass Mieten etc. am Monatsbeginn fällig sind und von daher der Arbeitgeber seinen Leuten nicht das Leben schwer machen will durch sinnlos provozierten Mietstreit. Der Mitarbeiter soll sich nunmal auf seine Arbeit konzentrieren.

0

In einem Arbeitsvertrag? Falls ja, eher unübliche Formulierung? So noch nie gelesen.. In der Regel wird ja auf Ende des Monats oder den 15. Arbeitstag im Folgemonat gezahlt.. Am besten nachfragen! Aber kann ja fast nur bedeuten Arbeiten vom 1. bis zum letzten Tag eines Monats, Auszahlung des Geldes für diesen Zeitraum am Ende des Monats..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?