Vergünstigungen für russlanddeutsche

14 Antworten

Habe etwas gegoogelt nachdem ich von meinem Chef gehört habe, dass die Deutschen immer noch denken, dass die Russlanddeutschen Begrüßungsgeld bekommen haben und bevorzugt wurden. Diese Diskussion habe ich überflogen. Kann nur dazu sagen, dass das mit dem Begrüßungsgeld von mehreren Tausend DM pro Person Schwachsinn ist. Meine Großeltern kamen 1992 rüber und haben nur die Sprachkurse bezahlt bekommen. Es gibt Leute die Tausende DM bekommen haben, weil sie Nachteile durch den 2. Weltkrieg erlitten haben. Demnach sind es nur alte Leute gewesen, die das Geld meist unter ihren Kindern verteilt haben, da sie selber eh nicht mehr viel damit anfangen konnten aufgrund des Alters.

Ihr müsst euch vorstellen, dass diese alten Leute vertrieben wurden aus ihren Häusern und ihrer Umgebeung, man durfte nur das mitnehmen was man tragen konnte. Sie haben all ihr Hab und Gut verloren, weil sie Deutsch waren. Deswegen finde ich es angemessen.

Jetzt zu der Geschichte mit den vielen gebauten Häusern. Erstens ist die Mentalität der Russlanddeutschen anders als die der gebürtigen Deutschen. Die meisten haben die Häuser mit ihren eigenen Kräften gebaut. Das heißt man konnte so die Kosten niedrig halten, weil man viele Verwandte und Bekannte hatte, die einem OHNE VERGÜTUNG geholfen haben. Wenn dann der nächste baute hat man ihm geholfen. Sehr viel Eigenleistung. Wenn die Russlanddeutschen wirklich soooo viel Geld hätten würden sie alles bauen lassen wie es die Einheimischen tun. Außerdem spielte der Zinssatz für die meisten keine große Rolle, man hat einfach verstanden, dass wenn man zur Miete wohnt das ganze Geld zum Fenster rausschmeißt.

Ein weiterer Punkt ist, viele Russlanddeutsche leben noch mit der älteren Generation zusammen also drei Generationen unter einem Dach. Die Einheimischen stecken ihre Eltern lieber in ein Altersheim. Vorteil war, dass man die Rente der Mutter/Vater miteinplanen konnte. Ausserdem weiß ich nicht was ihr für Leute kennt, alle Russlanddeutsche, die gebaut haben (die ich kenne) konnten sich die ersten Jahre nach dem Hausbau kein bisschen Luxus gönnen, man hat jeden Pfennig zusammengespart um das Haus abzahlen zu können.

Außerdem gingen Sie nicht in Restaurants oder Partys oder oder. Man kannte nur Arbeit und Haus. Da soll mal einer sagen, dass das alles einfach war. Vor allem konnten die meisten nicht mal in ihrem Berufen arbeiten und mussten die schlechtbezahltesten Jobs annehmen, da keine Diplome oder ähnliches hier anerkannt wurden.

Ich bin sicher die Einheimischen würden zu gerne mit den Russlanddeutschen tauschen, da sie es ja, wie es aussieht alles in den A... geschoben bekommen haben.

Echt armselig diese Diskussion, anstatt sich mal etwas Gedanken zu machen schreibt hier einen Schwachsinn, den man irgendwo aufgeschnappt hat.

Hallo carsten1979!

Zur Geschichte:Als Katharina II. 1762 zur Kaiserin wurde, forderte sie 1763 Deutsche dazu auf nach Russland umzusiedeln. Sie bot den Menschen aus Deutschland Land, Startkapital und alle möglichen Vergünstigungen in Russland an. Außerdem versprach sie ihnen, dass jeder Deutsche, der irgendwann in seine Heimat (also nach Deutschland) zurückkehren möchte, dabei unterstützt wird und dazu hatte sie Geld auf einem Schweizer Bankkonto angelegt.

Das was du als Begrüßungsgeld bezeichnest ist das Geld von Katharina II., also steht es ihnen zu. Russlanddeutsche werden in der ersten Zeit vom Staat unterstützt, damit sie nicht auf der Strasse landen, nach max. zwei Jahren (vielleicht auch weniger, bin mir nicht sicher) müssen sie hier arbeit und sich alles selbstständig aufbauen wie jeder andere einheimische Deutsche auch. Deshalb bekommen Russlanddeutsche keine vergünstigten Kredite beim Hausbau oder Sonstigem.

Du fragst dich jetzt bestimmt, warum du nie was davon gehört hast?! Na ganz einfach, weil die Politiker dir sicher nichts von den ganzen Millionen auf dem Schweizer Bankkonto erzählen würden, da sie grundsätzlich alle Finanzen Deutschlands verschweigen, und außerdem ist von dem Geld höchstwahrscheinlich nichts mehr übrig, da unsere lieben, verschwenderischen Politiker alles verprasst haben.

Gruß, Micha

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, was manche Leute von sich geben. Jemand der etwas gebildet ist und sich vernünftig informiert, wird festellen, dass diese Diskussion völlig schwachsinnig ist. Natürlich gibt es in allen Nationalitäten solche und solche Leute. Ausländer, Aussiedler und auch eingeborene Deutsche, die sich asozial verhalten und das System ausnutzen. Das sind meist Personen bzw. Familien, in denen Bildung wenig bzw. nicht vorhanden ist. Hier wurde eine Frage gestellt, die sachlich und anhand von Fakten beantwortet wurde. Diese werden aber ignoriert und es wird weiter rumgepöbelt und weiter Vorurteile geschürt. Das zeigt doch auch, daß es bei diesen Leuten die Bildung auch auf der Strecke geblieben ist. Solche Leute wollen und werden es nicht verstehen oder sich (weiter)bilden, die bleiben trotz allen Erklärungen und Informationen bei ihrer Version. Das bringt alles nichts mit solchen LEuten Diskussionen zu führen. Armes Deutschland...

Probleme mit Subaru impreza wrx prodrive Bj 2001?

Hallo alle mit einander meine Frage Geht an die erfahrenen Subaru impreza wrx Fahrer ich habe mir vor kurzem einen Subaru impreza wrx prodrive Bj 2001 gekauft und soweit bin ich auch wirklich sehr zufrieden mit dem Wagen aber mittlerweile habe ich ein Problem das mir etwas Kopfschmerzen bereitet
Es fühlt sich so an als hätte der Wagen nicht die Leistung die er haben sollte schnelles anfahren ist fast garnicht möglich in den unteren Drehzahl Bereichen baut sich die Leistung erst sehr langsam auf und wir vermuten das die druck Dose vom Turbo hinüber ist jetzt meine Frage bzw bitte an euch wäre es möglich das sich hier vlt jemand findet der sich mal mit mir trifft oder zudem ich fahren könnte der sich denn wagen mal anschaut und ne runde mitfährt um mir zu bestätigen das da was nicht stimmt von der Leistung her was dazu zu sagen wäre ist das Motor und Turbo keine komischen Geräusche machen klingt alles sauber und gut :/

PS: komme aus dem Raum Bonn

Mit freundlichen Grüßen subi

...zur Frage

Findest du es richtig, dass Spätaussiedler die deutsche Staatsbürgerschaft automatisch erlangen?

Die Meinung der Öffentlichkeit dient meinem persönlichen Interesse.

Ich habe in letzter Zeit einige kritische Presseberichte in Bezug auf Spätaussiedler und im speziellen auf Russlanddeutsche gelesen und auch einige Fernsehberichte angeschaut.

Ganz besonders hat mich die Doku „DEUTSCHLAND – HEIMAT – FREMDES LAND“ des Ersten deutschen Senders zum nachdenken angeregt.

Ich muss für mich feststellen, dass die meisten kritischen Presseberichte ziemlich klischeehaft und oberflächlich sind. Der Fokus liegt meist pauschal auf den russlanddeutschen Spätaussiedlern, obwohl es auch genügend Gleichgesinnte bei der in Deutschland geborenen Bevölkerung und anderen Zuwanderern gibt.

Und es wird tatsächlich die Inanspruchnahme des persönlichen Grundrechts, der Meinungsfreiheit zwar nicht verwehrt, dafür aber reichlich kritisiert.

Russlanddeutschen wird oft Intolleranz, Rassismus und die Führung einer Parallelgesellschaft pauschal vorgeworfen.

Gelegentlich trifft man auch auf Kommentare von Menschen, die sich sogar gegen die deutsche Verfassung stellen und verlangen, dass man den Russlanddeutschen die deutsche Staatsbürgerschaft verwehren bzw. sie ihnen nicht "schenken" sollte.

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/deutschland-heimat-fremdes-land-100.html

Wie findet ihr das?

Sind solche Forderungen gerechtfertigt?

Bitte begründet auch eure Meinung, ganz egal wie diese ausfällt.

Vielen Dank für eure Ehrlichkeit!

P.S. Falls es für jemanden eine wichtige Rolle spielt, ich selbst bin ein vor langer Zeit nach Deutschland zugewanderter Russlanddeutscher und somit betrifft mich dieses Thema auch persönlich.

...zur Frage

Russischer mann und eine Deutsche Frau, kennt jamand so eine Beziehung?

Es gibt ja so viele "Russen" in Deutschland, v.a. Russlanddeutsche usw. Kennt ihr von Ihrem Bekanntenkreis so eine Beziehung (Russe+Deutsche)? Es scheint mir, dass solche Paare selten sind. Stimmt das? Wenn ja, warum?

Bis jetzt habe ich nur Paare gesehen, wo ein Deutscher eine Russische Frau geheiratet hat.

...zur Frage

Immobilieninvestor verdient Milliarden?

Hallo,
ich frage mich wie er (Geht mal auf Wikipedia und tippt ein: Wang Jianlin und liest mal seine Biografie durch - keine Angst ist nicht so lang ;D)
Sein von ihm gegründetes Unternehmen Wanda Group besitzt 81 Hotels, 195 Plazas, 99Kaufhäuser, AMC Entertainment (riesige US-Kinokette), Sunseeker International (Luxusyachtenhersteller) , 20% am Fußballclub Atletico Madrid und vieles mehr...

Wie ist es möglich ohne schon Millionär zu sein so eine Holding zu gründen? Ich meine man baut ja nicht gleich Tausende Kaufhäuser und Hotels sondern man fängt klein an, aber wie sollte man am besten anfangen?
Ein Haus kaufen und vermieten, dann das 2.,usw. aber damit lässt sich kaum in absehbarer Zeit so ein großes Unternehmen gründen wie die Wanda Group?? Wie hat das Wang Jianlin gemacht?
Und noch eine 2. Frage die nicht genau was mit dem Thema zu tun hat:
Stimmt es wirklich dass man in den USA sehr leicht an hohe Kredite kommt? (Also im 6-stelligen Bereich)

...zur Frage

Bin ich ein Russlandeutscher wenn ich in Deutschland geboren bin, meine Eltern jedoch in der UdSSR?

Meine Mentalität ist genau gleich wie bei einem Russlanddeutschen der in Russland geboren ist, jedoch habe ich selbst nie in Russland gelebt. Bin ich und darf ich mich trotzdem als Russlanddeutscher bezeichnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?