Vergesellschaftung Kaninchen 3 Jahre?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

ja, Du kannst Deine Kaninchen mit Jungtieren vergesellschaften, da der Altersunterschied nicht mehr als 2-3 Jahre wäre. Die Jungtiere müssen aber mindestens 16 Wochen alt sein!

Es ist darauf zu achten, das in einer Gruppe immer gleich viele oder mehr Männchen als Weibchen sind; nie umgekehrt oder gar nur Weibchen.

Hält man sich an das Geschlecht und das Alter, und vergsellschaftet sie korrekt, dann wird das funktionieren.

Vergesellschaften heißt grob gesagt, sie auf neutralem Boden um den Rudelführerposten kämpfen lassen. Niemals die neuen Kaninchen einfach zu den vorhandenen setzen, nicht immer mal wieder nur kurz zusammen lassen, nicht zusammen in eine transportbox sperren, nicht sie Käfig an Käfig aneinander stellen!

Jedoch hast Du ein Platzproblem! Kaninchen brauchen in Außenhaltung je Tier mindestens 3qm. Da der Balkon 6qm hat, kannst Du nicht mehr als 2 Kaninchen halten.

Auch die Kaninchen immer wieder in den Garten zu schleppen (hoffentlich geschah das bisher nicht ohne Außengehege) ist nicht gut.
Denn, Kaninchen sind Revierbezogene Tiere und wollen nicht hin und hergeschleppt werden. Und hin-und-her geschleppt werden wollen sie auch aufgrunddessen nicht, weil es Fluchttiere sind. Also lass das bitte. Wenn Du ihnen viel Plaz gönnen willst, und 1-2 neue Artgenossen, dann bau doch im Garten ein artgerechtes Außengehege...^^

Kaufen bitte immer nur im Tierheim/ Tierschutz, oder zur Not (und nur wenn man Ahnung von Kaninchen hat) von Privat. Niemals aus Tierläden/ Baumärken oder "Züchtern"...

Hier kannst Du dich über Kaninchen-/haltung informieren:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heinzelher
01.11.2016, 19:23

Danke für deine Antwort. Warum denn nicht ohne Gehege? Unser Garten ist rundherum abgezäunt, sie können nicht abhauen. Sie verstehen sich mit der Katze in der Nachbarschaft und andere Tiere haben wir hier nicht. Mader gibt es zwar, aber hauptsächlich ist hier jemand zuhause und hat immer ein Auge auf den Garten. Warum dann ein Gehege, warum nicht den ganzen Garten nutzen? In einem Gehege können Sie nicht richtig rennen und hoch springen, Haken schlagen, wie, wenn sie ohne Gehege sind..

0

Ja das geht.
Wichtig ist, dass du genug Platz hast, also insgesamt 12qm.
Bei der Konstellation ist es wichtig, dass es nicht mehr Weibchen als Männchen gibt. Die Männchen müssen kastriert sein, die Weibchen nicht.
Jungtiere kannst du natürlich dazu vergesellschaften, aber du tust was besseres, wenn sie aus dem Tierschutz kommen.
Wie du vergesellschaftest steht auf www.kaninchenwiese.de

Übrigens solltest du die Tiere nicht jeden Tag umsetzten, dass mögen sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heinzelher
01.11.2016, 18:03

Vielen Dank. Also es ist so: Meine Kaninchen sind von morgens bis abends im Garten und gehen nur zum schlafen auf den Balkon. Der Balkon ist 6m2 aber es gibt Ausweichmöglichkeiten :) 

0

Hallo heinzelher!

Schoen dass du noch weiteren Kaninchen einen guten Platz bieten willst!

Oder lieber ein Kaninchen im gleichen Alter aus dem Tierheim?

Ja. Bitte Tiere immer von entweder Tierheim/Notfallvermittlung oder vom serioesen Zuechter. Bitte niemals Tierhandlungen/Zoolaeden mit Tierverkauf unterstuetzen.

Auch im Tierheim und bei Notfallvermittlungen gibt es immer junge Tiere.

Hier - http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html - findest du alles zur richtigen Partnerwahl und Integration.

Auf Liebhaberforen wird auch immer sehr genau auf das Thema Vergesellschaftung eingegangen.

Edit: Auszug aus dem Link

Es ist auch möglich, ein Jungtier zu einem erwachsenen Tier dazu zu gesellen, allerdings sind sehr alte Kaninchen mit sehr jungen und meist übermütigen Kaninchenjungen überfordert und die Kaninchenkinder langweilen sich in Gesellschaft von sehr ruhigen und alten Tieren. Idealerweise werden annähernd gleichaltrige Tiere vergesellschaftet. Es ist nicht angeraten, ein Jungtier unter 4 Monaten mit einem allein sitzenden Alttier zusammen zu bringen.Babys können sich gegen ältere Tiere nicht durchsetzen und werden bei Rangkämpfen mitunter schwer verletzt. Es ist möglich, Jungtiere in großeGruppen zu integrieren, aber hier muss auf jeden Fall die Situation dauerhaft überwacht werden. Erwachsene Kaninchen aneinander zu gewöhnen ist schwieriger, jedoch generell möglich. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heinzelher
01.11.2016, 17:57

Vielen Lieben Dank. Du weißt auch nicht, welches Alter passend für meine zwei wäre? 

0
Kommentar von heinzelher
01.11.2016, 18:01

Und habe zwei Kaninchen, kein alleinsitzendes :) 

0

Balkon? Wie groß ? Sind sie da vor Zugluft gechützt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heinzelher
01.11.2016, 17:54

Ja sind sie. Keine Sorge^^

0
Kommentar von TheFreakz
01.11.2016, 17:58

Und wie groß ist der Balkon?

0

Dürfte kein problem sein... aber vl würde ich nicht nochmal löwenkopf kaufen... habe selbst lange diese rasse gehalten bin allerdings auf teddys umgestiegen... diese sind ruhiger und chractermäßig fast mit hunden zu Vergleich... bei diesen dürfte eine zusammenführung überhaupt kein problem sein... (habe selbst einen unkastrierten farbenzwerg mit meinem teddy zusammengeführt... die 2 haben nicht ein einziges mal gekeilert...)
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
01.11.2016, 18:56

Deine Antwort ist unkorrekt, und das vergesellschaften sowie überhaupt das halten eines unkastriertes Männchens ist unverantwortlich! -.-

2
Kommentar von Fuchsi2001
04.11.2016, 16:36

nicht wirkch... die beiden hätten sich wie oben gechrieben nicht ein einziges mal gegenseitig angegriffen und sind beide komplett zahm... bei den löwen hatte ich allerdings schon dieses Problem... d.h. die teddys

0
Kommentar von Fuchsi2001
04.11.2016, 16:37

"das halten eines unkastriertes Männchen ist Unverantwortlich"... also mal ganz ehrlich wie zum teufel sollten jemals babykaninchen die welt erblicken wenn kaninchen immer kastriert werden müssen....

0
Kommentar von Fuchsi2001
04.11.2016, 19:39

damals waren sie noch relativ jung 3monate und der zugekaufte 1monat jetzt sind die 2 in einem monat 2 jahre alt.... zudem haben wir lange zeit mehr oder weniger eine zucht gehabt(bis zu 20 jungtiere pro jahr) vor einem jahr haben wir allerdings das züchten aufgehört und haben nur 2 kaninchen behalten einen 7 jähriges zuchtkaninchen und einen noch relativ jungen hasen... da der zuchthase natürlich nicht besonders gut auf andere männchen zu sprechen ist haben wir dann eben ein weibchen(gleicher wurf wie das männchen) gegen den farbenzwerg getauscht... da beide noch relativ jung waren hat es überhaupt kein problem gegeben da sich keiner behaupten wollte und beide sehr ruhig sind bei einem kastrierten kaninchen aber ist es anders... ein nachbar hat mal seinen kastrierten widderzwerg weil er genau das gleiche problem wie der fragensteller hatte wir haben eine zusammenführung getestet zum einen mit einem weiblichen und zum anderen mit einem männlichen kaninchen bei keinem hat es probleme gegeben weshalb dieser auch erfolgreich 2 männchen zusammen geführt hat... und leiden?! wenn kaninchen glücklich sein können dann bei uns die tiere haben 70m^2 auslauf und selbst das ältere männchen wird langsam weniger aggressiv... wir halten dieses kaninchen zwar sicher weiterhin von den anderen getrennt aber wenn 2 kaninchen nebeneinander liegen (selbst wenn ein gitter dazwischen ist) ist glaube ich auch keine zusammenführung unmöglich... ich würde es zwar nicht machen aber funktionieren würde es sichlich wenn man nur genug aufpasst und langsam und in kleinen schritten die tiere anwinander gewöhnt... LG

0

Was möchtest Du wissen?