Vergesellschaftung Kaninchen 3 Jahre?

5 Antworten

Hi,

ja, Du kannst Deine Kaninchen mit Jungtieren vergesellschaften, da der Altersunterschied nicht mehr als 2-3 Jahre wäre. Die Jungtiere müssen aber mindestens 16 Wochen alt sein!

Es ist darauf zu achten, das in einer Gruppe immer gleich viele oder mehr Männchen als Weibchen sind; nie umgekehrt oder gar nur Weibchen.

Hält man sich an das Geschlecht und das Alter, und vergsellschaftet sie korrekt, dann wird das funktionieren.

Vergesellschaften heißt grob gesagt, sie auf neutralem Boden um den Rudelführerposten kämpfen lassen. Niemals die neuen Kaninchen einfach zu den vorhandenen setzen, nicht immer mal wieder nur kurz zusammen lassen, nicht zusammen in eine transportbox sperren, nicht sie Käfig an Käfig aneinander stellen!

Jedoch hast Du ein Platzproblem! Kaninchen brauchen in Außenhaltung je Tier mindestens 3qm. Da der Balkon 6qm hat, kannst Du nicht mehr als 2 Kaninchen halten.

Auch die Kaninchen immer wieder in den Garten zu schleppen (hoffentlich geschah das bisher nicht ohne Außengehege) ist nicht gut.
Denn, Kaninchen sind Revierbezogene Tiere und wollen nicht hin und hergeschleppt werden. Und hin-und-her geschleppt werden wollen sie auch aufgrunddessen nicht, weil es Fluchttiere sind. Also lass das bitte. Wenn Du ihnen viel Plaz gönnen willst, und 1-2 neue Artgenossen, dann bau doch im Garten ein artgerechtes Außengehege...^^

Kaufen bitte immer nur im Tierheim/ Tierschutz, oder zur Not (und nur wenn man Ahnung von Kaninchen hat) von Privat. Niemals aus Tierläden/ Baumärken oder "Züchtern"...

Hier kannst Du dich über Kaninchen-/haltung informieren:

Gruß

Danke für deine Antwort. Warum denn nicht ohne Gehege? Unser Garten ist rundherum abgezäunt, sie können nicht abhauen. Sie verstehen sich mit der Katze in der Nachbarschaft und andere Tiere haben wir hier nicht. Mader gibt es zwar, aber hauptsächlich ist hier jemand zuhause und hat immer ein Auge auf den Garten. Warum dann ein Gehege, warum nicht den ganzen Garten nutzen? In einem Gehege können Sie nicht richtig rennen und hoch springen, Haken schlagen, wie, wenn sie ohne Gehege sind..

0
@heinzelher

Hi,

Warum denn nicht ohne Gehege?

Weil das für die Kaninchen Lebensgefahrlich ist.
Es gibt Marder, Füchse, Katzen, Hunde, Greifvögel, etc. und die freuen sich über so ein Lecker Kaninchen auf dem Silbertablett präsentiert.
Ein Zaun hält die nicht auf, und wenn der Hoch ist, dann wird sich halt unten drunter hergebuddelt oder ein Vogel holt sich die halt aus der Luft.

Und, es könnte passieren das ein unkastriertes Männchen draußen rumläuft, sich reinbuddelt, und dann euer Weibchen schwängern würde (was sehr schlecht wäre!)

Sie verstehen sich mit der Katze in der Nachbarschaft

Sie verstehen sich mit ihrem Feind? Hm. -.-
Du weißt aber schon das Du der Katze NULL vertrauen kannst, da die Kaninchen ihren Instinkten nach ihre Beute ist, oder?
Und die Kaninchen stehen insinktiv unter Sress, weil sie wissen das sie die Beute der Katze sind, auch, wenn sie vor der Katze nicht abhauen...

Sowas sollte man zum Wohle der Kaninchen besser stets unterbinden.

aber hauptsächlich ist hier jemand zuhause und hat immer ein Auge auf den Garten.

So schnell wie sich einer der genannten Tiere eines eurer Kaninchen schnappt, kann leider niemand von euch reagieren :(
Gibt auch hier auf gfnet immer mal wieder Leute die ihre Kaninchen frei im Garten hoppeln ließen, manachmal sogar fast direkt daneben standen, und ihr Kaninchen dennoch an Katze, Marder und Co verloren haen...

Es kann 1 Jahr gut gehen, es kann sogar 10 Jahre gut gehen oder sogar bis zu ihrem Tod. Aber oft geht das nunmal nicht gut und überhaupt der Gefahr sollte man sie nicht aussetzen...

Darum Kaninchen besser immer nur in einem komplett ein-und-ausbruchsicheren Gehege halten das von allen Seiten, sowie überridisch mit Volieredraht und unterirdsich (ca. 50-100cm tief) mit Volieredraht oder Steinplatten gesichert ist. Nur so kann man seine Kaninchen schützen...

Alles andere ist Lebensgefährlich und finde ich daher (ist kein Angriff) verantwortungslos...

Ist denn er Balkon komplett sicher? Soweit ich weiß kommen da nicht nur Greifvögel, sondern sogar Marder dran...

gruß

2

Hallo heinzelher!

Schoen dass du noch weiteren Kaninchen einen guten Platz bieten willst!

Oder lieber ein Kaninchen im gleichen Alter aus dem Tierheim?

Ja. Bitte Tiere immer von entweder Tierheim/Notfallvermittlung oder vom serioesen Zuechter. Bitte niemals Tierhandlungen/Zoolaeden mit Tierverkauf unterstuetzen.

Auch im Tierheim und bei Notfallvermittlungen gibt es immer junge Tiere.

Hier - http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html - findest du alles zur richtigen Partnerwahl und Integration.

Auf Liebhaberforen wird auch immer sehr genau auf das Thema Vergesellschaftung eingegangen.

Edit: Auszug aus dem Link

Es ist auch möglich, ein Jungtier zu einem erwachsenen Tier dazu zu gesellen, allerdings sind sehr alte Kaninchen mit sehr jungen und meist übermütigen Kaninchenjungen überfordert und die Kaninchenkinder langweilen sich in Gesellschaft von sehr ruhigen und alten Tieren. Idealerweise werden annähernd gleichaltrige Tiere vergesellschaftet. Es ist nicht angeraten, ein Jungtier unter 4 Monaten mit einem allein sitzenden Alttier zusammen zu bringen.Babys können sich gegen ältere Tiere nicht durchsetzen und werden bei Rangkämpfen mitunter schwer verletzt. Es ist möglich, Jungtiere in großeGruppen zu integrieren, aber hier muss auf jeden Fall die Situation dauerhaft überwacht werden. Erwachsene Kaninchen aneinander zu gewöhnen ist schwieriger, jedoch generell möglich. 


Vielen Lieben Dank. Du weißt auch nicht, welches Alter passend für meine zwei wäre? 

0
@heinzelher

Wie in meinem Auszug von dem Link schon gesagt - am besten gleichaltrig aber es ist auch moeglich Jungtiere dazu zu integrieren. Also die 'Neuen' sollten irgendwo zwischen 4 Monaten und 4 Jahren alt sein ;)

0

Und habe zwei Kaninchen, kein alleinsitzendes :) 

0
@heinzelher

Oje, habe gerade gelesen dass dein Balkon nur 6m2 gross ist. Dass ist leider fuer 4 Kaninchen zu klein, selbst wenn sie Auslauf haben :( Pro Tier mindestens 2m2 dauerhaft + viel Auslauf. Besser pro Tier 3m2 dauerhaft + Auslauf.

Vielleicht findest du im Tierheim ein Kaninchen dass sich nach Gesellschaft sehnt und das im selben Alter wie dein Paerchen ist??

2
@heinzelher

Ja optimal ist es nich. 4 Tiere sind aber bei 6m2 leider zuviel...

0
@heinzelher

Nicht, wenn du ihn zu den anderen vergesellschaften.
Aber auch für 3 Tiere hast du zu wenig Platz.

0

Ja das geht.
Wichtig ist, dass du genug Platz hast, also insgesamt 12qm.
Bei der Konstellation ist es wichtig, dass es nicht mehr Weibchen als Männchen gibt. Die Männchen müssen kastriert sein, die Weibchen nicht.
Jungtiere kannst du natürlich dazu vergesellschaften, aber du tust was besseres, wenn sie aus dem Tierschutz kommen.
Wie du vergesellschaftest steht auf www.kaninchenwiese.de

Übrigens solltest du die Tiere nicht jeden Tag umsetzten, dass mögen sie nicht.

Vielen Dank. Also es ist so: Meine Kaninchen sind von morgens bis abends im Garten und gehen nur zum schlafen auf den Balkon. Der Balkon ist 6m2 aber es gibt Ausweichmöglichkeiten :) 

0
@heinzelher

Du solltest sie nicht umsetze, weil sie nicht aus dem Revier gezogen werden wollen.
Die 6qm sind die Mindestfläche für zwei Tiere die 24h am Tag verfügbar sein muss!Unter anderem, weil sie diese im Winter brauchen um sich aufzuwärmen. 
Und Kaninchen schlafen Nachts nicht. -Sie sind Dämmerungsaktiv.

3

Schuppen am Ohr was könnte das sein?

Hallo ich habe eine Frage, und zwar kann man einen frisch kastrierten Rammler (z.B. jetzt erst in der 2. Woche Kastriert) mit zwei weiteren Kaninchen (männlich und weiblich, kastriert) vergeselchaften ohne das die naht auf geht oder irgendwas anderes passiert ?

...zur Frage

3 einzelne Kaninchen vergesellschaften

Hallo, ich habe derzeit eine einzelne Kaninchendame (ca 2 Jahre alt, kastriert, recht dominant) deren Partner vor etwa drei Wochen verstorben ist. Nun überlege ich, in Zukunft eine Dreiergruppe zu halten (Platz etc vorhanden).

Meine Frage:

  1. welche Konstellation ist in ihrem Fall am stabilsten? Zwei (nicht dominante) kastrierte Rammler dazu?

  2. ist es möglich drei sich komplett unbekannte Tiere (also die anderen beiden NICHT aus einem Wurf oder Gehege) gleichzeitig auf neutralem Raum zu vergesellschaften? Oder lieber erst zwei und später den Dritten da dazu?

Ich weiß grundsätzlich wie eine Vergesellschaftung funktioniert und auch sonst mit der Kaninchenhaltung vertraut. ;)

...zur Frage

Vergesellschaftung von Aussenhaltungskaninchen im Keller?

Ich überlege mir meine neuen Kaninchen im Keller zu vergesellschaften, da es dort mardersicher ist. Die Kaninchen sind sich sonst alle Aussenhaltung gewohnt, deshalb würde ich die Heizung abstellen und das Fenster öffnen. Wie würdet ihr den Raum einrichten? Es ist ein Raum mit Korkboden. Die Kaninchen werden wohl überall hin urinieren und ihre Köttel liegen lassen oder nicht? Nützt es etwas, wenn ich ein Katzenklo mit Einstreu reinstelle?

Vielen Dank schon mal (:

...zur Frage

Gibt es bei Kaninchen Ausnahmen zur Einzelhaltung?

Hallo,

meine Freundin hat ein Kaninchen aus zweiter Hand wo es hieß "er sei eine Ausnahme, da er sich nicht mit Artgenossen versteht..."

Wir haben versucht ihn mit sämtlichen Artgenossen bei uns im Tierheim zu vergesellschaften, auf neutralem Boden natürlich, jedoch kam es immer zu blutigen und ernsten Kämpfen. Und wir können ja nicht die gesamten Kaninchen (alles Weibchen..) im Tierheim bluten lassen daher hatten wir dre Versuche!

Bei meiner Freundin, rüttelt er aber wieder am Gitter und dass das ein Zeichen von Einsamkeit ist-weiß ich!

Daher haben wir es mit meinen Kaninchen versucht, wir haben ihn gestern Abend zu meinen auf neutralem Boden gesetzt. Meine Kaninchen sind 6 und 7 Jahre alt beide Rammler und kastriert. Jedoch kam es ebenfalls zu ernsthaften Verletzungen, womit ich zum Tierarzt musste...

Zu diesem agressiven Kaninchen: Er ist ein Rammler, kastriert, 3 Jahre alt und kommt wie gesagt, aus zweiter Hand wie er dort gehalten wurde,war in einem kleinen Käfig usw. Jetzt hat er viel Platz und alle Versuche scheitern! Wir haben Artgenossen mit unterschiedlichem ALter genommen und wirklich alles versucht.

Ich habe ja eigentlich Ahnung, aber irgendwie ist das jetzt fragwürdig für mich. Habt ihr Ahnung und Tipps für meine Freundin?

...zur Frage

Altes Kaninchen und junges Kaninchen vergesellschaften?

Hallo. Ich habe 1 weibliches Kaninchen das schon seid es bei uns ist in "Einzelhaft lebt". Es gehört meiner schwester. Ich bin erst vor ein paar Wochen hier eingezogen und hab ein 11 Monate altes Kaninchenbaby (Rammler, wird diese woche kastriert) . Ich habe mit überlegt ob es nicht villeicht klappt das 3 Jahre alte Kaninchenweibchen von meiner Schwester mit meinem zu Vergesellschaften (erst 6 wochen nach der Kastration also wenn er 17 Wochen alt ist). Was sagt ihr dazu? Meine Mutter will nämlich nicht noch ein kaninchen das auch 3 jahre alt ist dazu hohlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?