Vereinheitlichte Theorie?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

etwas anderes (dazu schreiben) 80%
Stringtheorie 20%
Schleifenquantengravitation 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
etwas anderes (dazu schreiben)

Ich hatte erst kürzlich in einem Blog (von einem Physiker) über die Stringtheorie gelesen, dass es 15.000 Publikationen dazu gäbe, aber noch kein einziges messbares Phänomen in der Realität damit vorhergesagt werden konnte.

Pauli hatte zu ähnlichen Dingen mal gesagt "das ist nicht einmal falsch" (sondern gar nicht falsifizierbar, weil jenseits der Realität). Scheint fast so, als würde man da ein totes Pferd reiten. Aber wer weiß...

Zur Schleifenquantengravitation erlaube ich mir nun kein Urteil, darüber habe ich zu wenig gelesen.

etwas anderes (dazu schreiben)

Den bisher größten Schritt hin zu einer vereinheitlichten Theorie hat Prof. Felix Finster getan mit seiner Theorie kausaler Fermionensysteme:

Sie stellt das bisher einzige in sich konsistente mathematische Weltmodell dar, aus dem sich durch Grenzwertbildung (im mathematischen Sinne) alle bisher bekannten physikalischen Theorien ergeben.

https://www.youtube.com/watch?v=mbKmrNHjPdM

Stringtheorie

Man sollte sich "die Stringtheorie" als eine mathematische Neuformulierung der theoretischen Physik vorstellen. Diese geschieht durch eine Übertragung in reinmathematische Modelle, welche dann detailliert erweitert und untersucht werden.

Nun sind diese allerdings oftmals sehr spezifisch und es scheint so, als ob sich die Forschung in diese Richtung immer weiter von der "realen Welt" der Physik entfremdet und sich stattdessen in realitätsfernen Gedankengebäuden einnistet. Bei der Einschätzung handelt es sich jedoch wie gesagt um einen Kategorienfehler.

"Die Stringtheorie" ist de facto das interessanteste und aussichtsreichste und umfangreichste Modell. Es wird interessanterweise meistens von jenen niedergestampft, die am meisten Missverständnisse über sie verbreiten. Diese sind oftmals Vertreter und Konsumenten der Populärwissenschaften.

etwas anderes (dazu schreiben)

Quadratur des Kreises. Wem die gelingt, der kann auch alle Ausläufer der Physik vereinheitlich, dass ist quasi die neu Version des gordischen Knotens.

Die Quadratur des Kreises ist nicht einfach ein schwieriges Problem, sondern F.v.LINDEMANN konnte beweisen, dass sie unmöglich ist, da π transzendent ist.

1
etwas anderes (dazu schreiben)

Es gibt meiner Meinung (und dem Großteil der Wissenschaftler) nach keinen vielversprechenden Kanditaten. Jedenfalls noch nicht.

Was möchtest Du wissen?