Verdienst im mttl. Dienst Feuerwehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@yamidkami,

Die Berufsfeuerwehren stellen nur Beamte des mittleren Dienstes, bzw. gehobenen Dienstes ein. Bedeutet du musst meistens eine handwerkliche Ausbildung vorweisen. Wenn du genommen wirst musst du außerdem eine Ausbildung durchlaufen und eine Prüfung absolvieren.

Für die Besoldung ist das jeweilige Land zuständig.

Also für München gilt die Besoldung von Bayern.

Hier kannst du dich informieren:

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Karriere.html

Wie hoch dein jeweiliges Einkommen ist, kannst du hier erkennen:

http://www.dbb.de/mitgliedschaft-service/besoldungstabellen.html

Schaue in die Tabelle Bayern 2016 rein.

Während der Ausbildung bekommst du den Anwärter-Grundbetrag:

für den mittleren Dienst A5 - A8

für den gehobenen Dienst A9 -  A11

Gruß N.U.

Kommentar von yamidkami
13.09.2016, 20:05

danke dir! Muss es nur noch durchblicken hehe Aber schon mal Anhaltspunkte :)

0
Kommentar von Silberheim
14.09.2016, 10:21

Also ich meine die meisten Feuerwehrleute sind Kommunalbeamte !

0

... ein/e Berufsfeuerwehrmann/-Frau hat nicht zu arbeiten, also auch keine Arbeitszeiten, oder übersehe ich etwas?

Und jeder AG hat seine eigene Alimentierung. Einfach mal durchgooglen und vorlesen lassen. Viel Glück.

Kommentar von Apolon
13.09.2016, 15:39

Unser Schleudermaxe liegt mal wieder völlig daneben und hat vermutlich auch davon keine Ahnung.

Ein Berufsfeuerwehrmann ist immer Beamter und hat somit auch keinen AG (Arbeitgeber).

0

Also die Bezüge kann man ja aus den Listen entnehmen.
Es gibt die Möglichkeit 50% der Krankenversicherung trägt die Stadt, 50% du.
Zulagen gibt es eventuell auch noch:
Feuerwehrzulage, Familienzulage und je nach Personalknappheit auch Sonderregelungen zur Mehrarbeit.
Alles keine großen Geheimnisse :-)

Kommentar von Apolon
13.09.2016, 15:41

Es gibt die Möglichkeit 50% der Krankenversicherung trägt die Stadt, 50% du.

Nein!

0
Kommentar von FinDev
13.09.2016, 18:54

Komisch, bei mir seit 1999 so, dann bin ich wohl ein Wunder.

0
Kommentar von FinDev
14.09.2016, 18:34

Naja, wie gesagt: seit 1999 zahle ich 50% meiner Krankenkassenbeiträge und die Stadt zahlt die anderen 50%.
Genau so übrigens bei den Rechnungen, abzüglich der Kostendämpfungspauschale.
Das war aber auch nicht die Frage des Ratsuchenden. Insofern, alles Gute.

0

scheinbar ja, Telefonanruf bei der Feuerwehr reicht doch auch aus, 

Kommentar von yamidkami
13.09.2016, 15:23

hab ich schon. solle mich im Internet informieren oder halt auf ner Platform nachfragen. gesagt, getan.

0

Besoldung ist Ländersache

http://oeffentlicher-dienst.info/beamte/land/

Daneben gibt es die Feuerwehrzulage, allgemeine Stellenzulage, eventuell Familienzuschlag und den DUZ. 

Weiterhin haben einige Länder (noch) Freie- bzw. Heilfürsorge. Dh, das Land zahlt deine KV. 

Anfangsbesoldung ist meistens A7. Die Erfahrungsstufe richtet sich nach deiner vorherigen beruflichen Tätigkeit und steigt im Laufe der Jahre bis zur Endstufe. 

Kommentar von Silberheim
14.09.2016, 08:53

zu: Besoldung ist Ländersache::

für Landesbeamte !

-------------------------------------------

für Kommunalbeamte, die Kommunen.

und für die Bundesbeamten der Bund !

0
Kommentar von Schulle01
15.09.2016, 21:16

Kommunalbeamte sind "mittelbare Landesbeamte". D.h sie werden nach jeweiligem Landesrecht besoldet und versorgt. 

0

Was möchtest Du wissen?