Verdauungszeit des Essens

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich sagt man, dass ein durchlauf eines Lebensmittels durch den Metabolismus (sprich die Verdauung) 24 Stunden dauert.

Dies ist allerdings nur ein sehr grober Richtwert so gibt es zum Beispiel Lebensmittel, die 'schwerer' sind und auch gerne bis zu 36 Stunden brauchen, während andere Lebensmittel oder Lebensmittelbestandteile nur einige Wenige Stunden im Körper verbleiben.

Im Falle von Krankheiten kann die Zeit sogar zwischen 10-100 Stunden schwanken.

Ich meine jetzt, wann es von Magen in den Darm geht? Nach 24 Stunden ?

0
@Liberated92

nun, die Verdauung im Magen selbst dauert unterschiedlich lange, je nach dem, welche Nährstoffe in einem Lebensmittel vorhanden sind.

Der Magen hat die Aufgabe in erster Linie Proteine (Eiweiße) zu Polypeptidkette vor zu verdauen. sprcih eiweishaltigere lebensmittel verbleiben länger im magen als eiweissarme.

Der Magen sorgt auch dafür, dass der eigentliche Verdauungstrakt, das Gedärme, einen steten ungefähr gleichbleibenden Nahrungszufluss bekommt.

0
@Zwangsworkaholi

Unterschiedlich lange etwas eingrenzen wäre jetzt noch perfekt zu deiner Antwort. Sprechen wir nun von 3-4 Std oder 6-7 oder 12 oder mehr ? Danke schonmal im voraus

0
@Liberated92

Ach nebenbei gefragt , bei was für Krankheiten kann es bis zu 100 Std Dauer ? Magen Darm Gruppe ?

0
@Liberated92

Naja - die Dauer des Aufenthaltes ist unterschiedlich, nimmt man an, dass jemand nur einmal am Tag, dafür sehr grosszügig ist, dann bleiben da teile des Nahrungsbrei sehr lange im Magen... bei Drei Mahlzeiten würde ich aber eher von 4-5 Stunden ausgehen, in dem Bereich.

Nun - die Gründe für eine lange (oder eine kurze) Verdauungszeit können viele sein. im Normalfall deutet es aber auf eine falsche Ernährung hin. Wenn der Körper z.b. nicht genügend Flüssigkeit hat, dann wird der Nahrungsbrei im Darm bereits viel zu hart, und verstopft entsprechend. andererseits, wenn der Nahrungsbrei zu flüssig wird hat man durchfall und die Verdauung geht sehr schnell zu ende. hierzu kannst du mal hier diese Übersicht anschauen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bristol-Stuhlformen-Skala

hier gilt aber zu beachten, dass diese Verdauungsdauer sich alleine auf die Passagezeiten für den Darm beziehen. der Magen funktioniert immerhin wie eine Art 'Akku' der schlicht den Nahrungszufluss reguliert.

1

Die Verdauung findet nicht nur im Magen statt. Die Verdauung beginnt im Mund und endet im After, wo man es dann ins WC fallen lässt. Ich glaub, so 12 Stunden könnten hinkommen.

Ist nur klar. Meine frage ist aber wann das essen den Magen verlässt, nicht den Darm

0
@Guckl

Naja, dann müsste ich allerdings sagen, dass du falsch liegst - die Verdauung findet im Darm statt, davor findet Vorverdauung statt.

0
@Zwangsworkaholi

Demnach hätte ich es falsch gelernt.

Habe jetzt noch bei Wikipedia nachgesehen, da ich mir ziemlicher bin/war, dass ich richtig lag und da kam folgendes bei raus:

"Beim Menschen findet die Verdauung hauptsächlich im Mund, Magen (Gaster), Zwölffingerdarm (Duodenum) und im restlichen Dünndarm (Jejunum und Ileum) statt. Zur Aufnahme von Nährstoffen kommt es jedoch fast nur im Zwölffingerdarm und im Dünndarm."

http://de.wikipedia.org/wiki/Verdauung#Verdauung_beim_Menschen

Demnach beginnt die Verdauung tatsächlich im Mund, beim Ende der Verdauung habe ich mich allerdings geirrt. "Im Mastdarm findet keine Verdauung mehr statt..."

0

Genaue Angaben kann ich nicht machen aber ich weiß das z.b Fleisch viel länger verdaut werden muss als Gemüse oder so

8 bis 12 Stunden und länger. Der Kot von heute ist die Speise von gestern.

Was möchtest Du wissen?