Verbeamtung bei crohnischer Erkrankung überhaupt möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@Angeline112,

es gibt auch bei Behörden die Möglichkeit mit einer chronischen Erkrankung zum Beamten in der Verwaltung ernannt zu werden, z.B. bei Diabetes.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass du die sportliche Aufnahmeprüfung bei der Polizei bestehen würdest. Ist meist auch abhängig vom deutschen Sportabzeichen.

Auch Angestellte gibt es im Polizeipräsidium:  z.B. in der Telefon-Zentrale, im Schreibzimmer, Buchhaltung usw.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kompliziertes Thema. Da mein halber Freundeskreis aus Beamten besteht und auch meine Frau Beamtin ist hab ich da schon die verschiedensten Fälle mitbekommen. Ganz grundsätzlich darf eine Verbeamtung aufgrund einer chronischen Erkrankung nicht mehr wie früher pauschal ausgeschlossen werden. In der Praxis ist das aber wohl immer noch nicht überall angekommen- eine Freundin von mir klagt auch gerade auf Verbeamtung als Lehrerin, und das nur bei einem ganz leichten medizinischen Problem. So wären wahrscheinlich auch in deinem Fall bei ein Verbeamtung ganz allgemein Probleme zu erwarten- bei der Polizei im speziellen aber sicherlich noch mehr. Hier muss ja eine besondere medizinische Eignung vorliegen- jetzt kenne ich dein Krankheitsbild auch nur grob, kann mir aber vorstellen, dass dies hier schon ein generelles Ausschlusskriterium wäre.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entscheidet letzten Endes der Amtsarzt, aber generell wird eine Verbeamtung abgelehnt, wenn die Erkrankung bedeutet, dass man mit hoher Wahrscheinlichkeit dienstunfähig vor dem regulären Pensionsalter wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?