4 Antworten

Das sollte im Prinzip schon gehen.
Aber eigentlich ist das zu viel Aufwand und auch Energieverschendung.
Ich würde ein kleineres Solarpanel nehmen (da reichen auch 10W längstens), und einen DC-Lüfter der auf diese Spannung ein Leistung passt. Da brauchst du keinen Wechselrichter.

Kai dir nen Leistungsmesserind prüfe einfach, welche Leistung er auf welcher Stufe benötigt. Die 60 W sind sicherlich nur die Spitzenleistung.

Wenn am Ausgang des Wechselrichters die benötigte Leistung erzeugt werden kann und das Solarpanel auch genug erzeugt, dürfte das gehen.

Sollte weniger Leistung erzeugt werden können, als der Ventilator eigentlich braucht, wird er vermutlich nicht oder einfach langsamer drehen.

  1. Es ist nirgendwo festgelegt, dass Stufe 1 nur 20 W verbraucht. nur durch Messung weißt du mehr.
  2. Wenn der Ventilator 20 W verbraucht, muss das Solarpanel mindestens 25 oder 30 W liefern können: 1) Wegen der Energieverluste im Wechselrichter 2) Wegen der nicht immer optimale Sonnenstrahlung.

Das sollte bei so einem Motor funktionieren, es ist normalerweise egal wenn er weniger ampere bekommt.

danke

0
@Helmut3445
  1. Es ,,sollte" funktionieren. Nicht unbedingt, wenn die Annahme (20 W) falsch ist.
  2. Wenn die Leistungsaufnahme zu gross ist, bricht die Spannung zusammen. Das hat ein Motor nicht gern. Die Geschwinfigkeit wird zusammenbrechen oder der Motor wird warm oder der Wechselrichter nimmt schaden. Natürlich passiert so etwas nur, wenn der Zustand länger andauert.
0

Was möchtest Du wissen?