Veganer Vegetarier Bifidus Bakterien Joghurt - auch im Soja Joghurt? vegan Vitamin B12?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Nele,

ob es einen Zusammenhang zwischen BB-12 und B12 gibt, habe ich leider auch nirgends ermittlen können, aber vieles spricht dafür. Hier paar Fakten aus der wikipedia:

Vitamin B12 wird ausschließlich von Mikroorganismen hergestellt,[15] die entweder im Verdauungstrakt oder auf der Oberfläche von (ungewaschener) Nahrung vorkommen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind nicht in der Lage Vitamin B12 herzustellen. ... Keine pflanzliche Nahrung enthält für den menschlichen Bedarf ausreichende Mengen des Vitamins, dies gilt insbesondere auch für fermentierte Sojaprodukte und Algen (z. B. Spirulina, Chlorella und AFA).[19] Vitamin B12 ist hingegen in fast allen Nahrungsmitteln tierischer Herkunft (auch Eiern und Milchprodukten) enthalten und wird sehr gut als Depot in der Leber gespeichert. ... Das Vitamin wird ständig mit Gallensäuren in den Dünndarm abgegeben und an dessen Ende ... wieder aufgenommen. Der Bedarf ergibt sich also aus den Mengen, die ... nicht wieder rückresorbiert werden konnten, abzüglich der Mengen, die möglicherweise schon dort durch Mikroorganismen produziert werden.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B12)

Veganer09 22.10.2012, 12:50

dies gilt insbesondere auch für fermentierte Sojaprodukte und Algen (z. B. Spirulina, Chlorella und AFA).[19] Vitamin B12 ist hingegen in fast allen Nahrungsmitteln tierischer Herkunft (auch Eiern und Milchprodukten) enthalten und wird sehr gut als Depot in der Leber gespeichert. .

Was Wikipedia schreibt interessiert mich NICHT, da kann jeder schreiben was er will. Liefere uns mal Beweise und Fakten, dass man seinen Vitamin B12 Bedarf nicht mit fermentiertem Gemüse decken kann, ich habe bisher nur Behauptungen hier gelesen aber noch nie BEWEISE gesehen!

0
HerrDeWorde 22.10.2012, 14:16
@Veganer09

da kann jeder schreiben was er will

Das versuche mal! Aber selbstverständlich muss dich nicht interessieren, worüber sich Tausende Menschen - kompetente eingeschlossen - geeinigt haben. Du kannst auch deine eigene Religion gründen und Mikroben anbeten.

ABER NICHT UNTER MEINER ANTWORT! Troll dich und schreib deinen Senf in eine eigene Zeile! Ob eine Antwort interessant ist, entscheidet einzig und allein die Fragestellerin.

0
HerrDeWorde 23.10.2012, 14:01

Vielen Dank für den Stern!

0
Veganer09 24.10.2012, 16:23
@HerrDeWorde

Wieso darf ich das nicht? Du behauptet was kommst aber ohne Fakten und Beweise also??

0
Veganer09 24.10.2012, 16:28
@Veganer09

sich Tausende Menschen - kompetente eingeschlossen - geeinigt haben

und was tausend Menschen behaupten muss also NOTGEDRUNGEN richtig sein?? Eg gibt auch zig tausend Menschen die behaupten Fleisch wäre notwendig um gesund zu bleiben nur sind zig Millionen gesunder Vegetarier in dieser Welt der beste Gegenbeweis also?

0

Also Milchsäurebakterien kommen nicht nur in Milch vor. Beispielsweise eingelegte Gurken (Gewürzgurken) enthalten ebenfalls Milchsäurebakterien, auch mein Tunnel (im Ohr) würde stinken, wenn ich es nicht regelmäßig sauber mache - verantwortlich dafür: MIlchsäurebakterien.

So, dann das irgendwelche Joghurts gut für die Darmflora sein sollen ist umstritten & in meinen Augen auch nicht wahr. Danone hat heftig Ärger bekommen, weil Activia als eine Art Medikament beworben wurde - das würde den* die Verbraucher* innen täuschen. (Aber das ist nochmal eine andere Geschichte ^^)

"Auch beim Menschen kommen Mikroorganismen im Darm vor, die Vitamin B12 produzieren, allerdings kann der Mensch damit seinen Vitamin-B12-Bedarf nur unzureichend decken. Dies liegt daran, dass beim Menschen Vitamin B12 vor allem im Dickdarm produziert wird, die Absorption jedoch nur im terminalen Ileum (kurz vor dem Dickdarm) erfolgen kann. Dadurch wird das im Dickdarm gebildete Vitamin B12 ausgeschieden.[16]

Durch Milchsäuregärung haltbar gemachte Gemüse, manche Algensorten sowie Leguminosen – wie etwa Erbsen, Bohnen und Lupinen – und Zingiberales wie Ingwer besitzen einen – wenn auch geringen – Gehalt an B12-Coenzymen.[17] Auch einige Speisepilze, insbesondere der Champignon, sollen geringe Vitamin-B12-Gehalte aufweisen.[18]"

Die Joghurts von Alpro Soja sind mit B12 angereichert (dies ist nur bei konventionellen Produkten erlaubt)... Alpro/Provamel gehören zum größten amerikanischen Milchkonzern - kann mensch unterstützen, muss aber auch nicht sein. Es gibt noch eine andere Biomarke die Joghurt aus Soja herstellt, allerdings war da in der Diskussion, ob die Milchsäurebakterien eben nicht aus echter Milch genommen wurden - was für mich als Veganerin ein Ausschlßkriterium ist.

Ich empfehle immer ganz einfach ein Supplement zu nehmen, tut nicht weh & du bist dir sicher =) Für mehr Infos schau in meinen Tipps oder auf http://www.vamily.de/content/61-Wo-ist-Vitamin-B12-enthalten

Veganer09 22.10.2012, 12:45

und diese Supplements sind alle vegan, wie kann man denn sicher sein ob die vegan sind und woher kommt denn bitte das Vitamin B12?? Aber ich kann dem nur zustimmen was du über fermentiertes Gemüse schreibst! Viele Veganer essen halt kein fermentiertes Gemüse also kann man auch nicht wissen ob es nicht einfach genügt fermentiertes Gemüse, Algen und fermentierten Soja zu essen um seinen Vitamin B12 Bedarf zu decken!

0
Krtecek 22.10.2012, 13:08
@Veganer09

Das Vitamin kann/wird synthetisch hergestellt. Wäre es nicht vegan, würde die VeganSociety nicht ihr Siegel drauf setzen!

Das stimmt, auch wenn der Speicher - natürlich vom Individuum abhängig - eine weile hält, unterschätzen viele das Risiko.

0

Auch im Sojajoghurt sind Milchsäurebakterien (den Namen haben sie nur, da sie auch in Milch vorkommen) enthalten, die dafür sorgen, dass die Sojamilch gerinnt und der typisch säuerliche Geschmack entsteht. Bei Alpro werden diese Bakterien auf einem veganen Medium gezogen, bei Sojade gibt es dazu keine eindeutige Stellungnahme. Auch B12 wird von Mikroorganismen hergestellt. Sojajoghurt kannst du z.B. bei Edeka, Kaufland, Rewe und im Bioladen kaufen.

Ob Bifidusbakterien gut für die Darmflora sind, ist nie bewiesen worden, B12 ist in jeder Milch! Jedwedes Sojaprodukt enthält Östrogene, somit sind derartige Produkte(was das Krebsrisiko-und wachstum angeht)sowieso schon umstritten.

nutellaNele 20.10.2012, 17:53

ich habe Probleme, wenn ich etwas süßes esse (Blähungen,ect.) Trinke ich danach Milch, bringt es mir nichts. esse ich danach aber ein paar löffel Joghurt, wird das Problem behoben. Das heißt, dass zumindest mehr Bifidusbakterien in Joghurt enthalten sind und sie auf jeden Fall einen Einfluss auf die verdauung haben, das wurde schon öfters festgestellt. außerdem ist das Gegenteil auch nie bewiesen worden. Ob sie umstritten siind oder nicht, tut eigentlich nichts zur Sache. Solange sie mir gut tun und ich mich damit wohl fühle, finde ich keinen Grund, vor allem, weil das mit dem krebsrisiko auch nie bewisen worden ist. und wenn man den Studin glaubt, dürfte man fast nichts mehr essen, weil bei fast jedem Lebensmittel mittlerweile solches festgestellt wurde. ich weß nicht mehr, was ich glauben soll und wenn man sich anschaut, wieseriös und sinnvoll solche studien sind... welchen Einfluss sollen denn die denn genau haben (Verdauung)?

0
HerrDeWorde 21.10.2012, 10:11
@nutellaNele

Hier noch der Beweis der Nützlichkeit:

Wie eine gemeinsame Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) und des Ernst-von-Bergmann-Klinikums in Potsdam zeigt, gedeihen zu früh geborene Kinder besser, wenn sie zusätzlich zu ihrer Nahrung probiotische Bakterien (Bifidobacterium lactis) aufnehmen.

Frühgeborene, die aufgrund eines Infektes mit Antibiotika behandelt werden mussten, ließen sich mit Hilfe der probiotischen Bakterien früher auf natürlichem Wege ernähren und nahmen schneller an Gewicht zu als Kinder, die das Probiotikum nicht erhielten. Zudem verbesserte das Probiotikum die Infektionsabwehr der Frühgeborenen. Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Ergebnisse kürzlich in der angesehenen Fachzeitschrift Pediatric Research (Mohan, R. et al., 2008).

Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/darmbakterien.html#ixzz29v35HRcr

0
HerrDeWorde 21.10.2012, 10:06

Ob Bifidusbakterien gut für die Darmflora sind, ist nie bewiesen worden

Der Beweis ist nicht nötig, da

1.) bewiesen ist, dass sie nicht schädlich sind

2.) bewiesen ist, dass sie die schädlichen Keime verdrängen, z.B. Fäulniserreger

Ergo: Wer auf meiner Seite kämpft, ist nützlich.

Japanische Forscher haben bereits vor mehr als zwanzig Jahren erkannt, dass Bifidobakterien zu den wichtigsten Bestandteilen der Darmflora gehören. Bei erwachsenen Menschen beträgt ihr Anteil an der gesamten Darmflora etwa 25 Prozent, während er bei Neugeborenen sogar 95 Prozent erreicht.

Die japanischen Wissenschaftler hatten gezeigt, dass die Anzahl der Bifidobakterien gezielt erhöht werden kann, wenn reichlich unverdauliche Kohlenhydrate wie z. B. Inulin gegessen werden.

Die Bifidobakterien sind ein Milchsäurebakterium und können zum Beispiel aus Milchzucker Essigsäure bilden und werden deshalb auch in Joghurtprodukten beigesetzt. Der lebenserhaltende Wert ist daran zu sehen, dass Bifidobakterien in der Muttermilch vorhanden sind und beim Säugling, der mit Muttermilch versorgt wird, den größten Anteil der Darmflora bildet. Die milchsäureproduzierenden Bakterien erschwert krankmachenden Keimen die Ansiedlung im Darm und trägt somit stark zum Schutz der Gesundheit bei. (Quelle: http://www.vitalstoff-journal.de/vitalstoff-lexikon/b/bifidobakterien)

0
Veganer09 22.10.2012, 12:48
@HerrDeWorde

stimmt nur kommen diese Bakterien halt nicht nur in KUHMILCHjoghurts vor!

0
HerrDeWorde 22.10.2012, 14:24
@Veganer09

Macht Vitamin-B12-Mangel aggressiv?

Selbstverständlich kommen diese Bakterien dort vor, wo sie im Ansatz beigemischt wurden. Die Auswahl trifft das Labor. Bei jeder Sorte Nahrung.

0
Veganer09 24.10.2012, 16:26
@HerrDeWorde

das hat nichts mit einem Labor zu tun, Vitamin B12 wird von Mikroorganismen synthetisiert und diese Mikroorganismen treten zum Beispiel auch bei der Fermentation von Nahrungsmitteln auf!

0

Hey Ich bin selber seit 7 Jahren Vegetariern probiere es doch mit den ganz normalen jugort also Naturjugort Ich esse immer den Bauer ist nähmlich ohne gelantine :*

StrawBerry21 20.10.2012, 21:10

ehm, sie versucht sich aber vegan zu ernähren. und sie hat auch nicht nicht nach gelatine sondern nach diesen bakterien gefragt.

0

Was möchtest Du wissen?