Vaterschaftsanerkennung obwohl für die Vaterschaft Zweifel bestehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem hier nun reichlich kontrovers diskutiert wurde mal noch einen Hinweis an den Fragesteller.

Du kannst Dir noch etwas Zeit lassen und überlegen, allerdings nicht allzulange. Gem. § 1600b, Abs. 1 BGB kann die Vaterschaft binnen zwei Jahren gerichtlich angefochten werden. Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, in dem der Berechtigte von den Umständen erfährt, die gegen die Vaterschaft sprechen. Lt. eines BGH-Urteils beginnt die Frist frühestens mit der Geburt des Kindes.

Danach kannst Du nichts mehr machen!

Anerkannt ist anerkannt, danach wird es schwierig, das nochmal anzuzweifeln oder überhaupt legal einen Test zu machen, wenn die Mutter dagen ist. Wenn Du also Zweifel hast, melde sie gleich an. Wenn deine Verlobte sich darüber beschwert, sag ihr, sie hat es sich selbst eingebrockt mit ihrer Unaufrichtigkeit.

Es ist dir dringend zu empfehlen bei Zweifeln einen Vaterschaftstest zu machen. Dann habt ihr beide die Sicherheit und die Frage dein/unser Kind muss nicht gestellt werden. Wenn du trotz Zweifeln die Vaterschaft anerkennst kommst du später kaum noch aus der Geschichte raus.

Unterschied Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht?

Wenn man nicht verheiratet ist und der Vater will die Vaterschaft anerkennen, muss man dann noch einen extra Antrag für das Sorgerecht stellen oder ist das mit der Vaterschaft schon geschehen?

...zur Frage

Vaterschaftsanerkennung ohne babynamen?

Wenn ich mich entscheide, die Vaterschaft vor der Geburt anerkennen zulassen, muss dann der Babyname schon feststehen, oder kann der nach der Geburt auch erst eingetragen werden ?

...zur Frage

Was braucht man um das FZF Visum zum deutschen Kind zu beantragen?

Ich habe erhofft hier ein wenig Hilfe zu bekommen

Ich möchte dass mein Freund nach Deutschland kommt. Er ist im Moment in Ghana. Wir haben einen gemeinsamen Sohn. Wollen also FZF zum Deutschen Kind beantragen. Die Vaterschaftsanerkennungszustimmung und Sorgeerklärungszustimmung mache ich am 12.08. Leider keinen Termin früher bekommen aber dauert nun auch nicht mehr lange. Dann kann ich ihm alle Unterlagen zuschicken damit er die Vaterschaft anerkennen kann etcpp.

Ich möchte nicht später dann nich was nachschicken müssen.. Was brauchen wir alles genau? Auch später für das Visum zur FZF zum deutschen Kind?

Müssen die Kopien beglaubigt sein?

Also ich habe jetzt:

-komplette Kopie des Kinderreisepasses unseres Sohnes (Referenzperson)

-Passbilder von meinem Sohn

-3 Kopien des Ein- und Ausreisestempel und dazugehöriges Visum von mir nach Ghana, welche belegt, dass wir beide zum gesetzlichen Empfängniszeitraum zusammen gewesen sind

-3 Kopien der Geburtsurkunde unseres Sohnes

-3 Kopien meiner eigenen Geburtsurkunde bzw. einer Ablichtung aus dem Register

-3 Kopien meines Personalausweises von beiden Seiten

-Anmeldebestätigung von mir und erste Seute des Mietvertrags (Angabe über Wohnungsgröße)

zusammen. Kopien sind nicht beglaubigt.

(letztere weil er ja bei mir wohnen wird)

Brauche ich noch etwas? Wurde von euch später mehr verlangt?

Ich hab einfach angst irgendwas falschen zu machen...

Wie mit dem Termin:

Haben schon einen Termin bei der Botschaft für den Antrag zur FZF zum deutschen Kind, weil es so lange dauert (Er hat den Termin im Oktober).. naja eigentlich hat er nicht wirklich einen Termin.. ich hab es vermasselt! Ich sollte ihm einen Termin machen online und habe seine E-Mail--Adresse leider falsch eingegeben sodass er keine Bestätigung bekommen hat. Naja und man muss ja die Pass-Nr. eingeben die hab ich da (leider) richtig angegeben... was mache ich jetzt? weinend

Grüße, Nana Ama

...zur Frage

Vaterschaftsanerkennung und Urkundenwahnsinn?

Kind, 4. Vater soll nun Vaterschaft anerkennen. Kind hat eine Geburtsurkunde ohne Vater. Muss nun eine neue Geburtsurkunde für das Kind beantragt werden, bevor der Vater anerkennen kann? Oder kann man die "alte" Urkunde des Kindes neu beglaubigen lassen. Das Jugendamt will neue Urkunde, weil ja schon ein Vater eingetragen worden sein könnte. Was ist das für ein Behördenwahnsinn??? Und das im Jahr 2017.

...zur Frage

Vaterschaftsanerkennung, Rechte und Pflichten

Muss der biologische Vater die Vaterschaft anerkennen? Die Mutter war zur Zeit der Geburt nicht verheiratet. Welche Rechte hat der Vater bei der Vaterschaftsanerkennung?

...zur Frage

ich will die vaterschaft nicht anerkennen obwohl es mein kind ist geht das?

eine frau ist von MIR schwanger und wird das kind austragen , ich möchte die vaterschaft jedoch nicht anerkennen, ist das möglich? kann ich einen vaterschaftstest ablehen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?