Vater will keinen Unterhalt zahlen (Volljährig)?

9 Antworten

Also ich bin in einer schulischen Ausbildung, kann nebenher also auch nichts verdinen. Ich musste meinen Vater auch verklagen, was ein ziemliches Prozedere war: also mach das, das dauert etwas, lohnt sich aber.

Schick ihm vielleicht erstmal als Brief einen Gesetztesauszug, damit er weiß, dass er das wirklich zahlen muss. Manche denken, dass ist nur so eine Lüge. Also schick das, schreib dazu dass euch das gesetzlich zusteht und dass ihr das Geld dringend braucht, wenn dich dein Vater liebt und er dich versteht, beruhigt er sich vielleicht und zahlt doch noch.

Hattest Du schon mal mit dem Jugendamt zu tun? Du könntest dann dort vorsprechen und um beratende Unterstützung bitten. Das Jugendamt würde dann eine Einkommensauskunft von Deinem Vater einholen und für Euch kostenlos den fälligen Unterhalt berechnen.

Ein weiterer Weg wäre, wenn Du Schüler-Bafög beantragen würdest. Beim Bafög für Studenten weiß ich, dass auch hier das Bafög-Amt Auskunft von den Eltern einholt

Falls Dein Vater allerdings dem JA und evtl. auch dem Amt nicht glaubt, wirst Du aber eh einen Anwalt aufsuchen müssen.

Während der Schule und auch Erstausbildung, nach dem 18. Geburtstag des Kindes,  sind "beide" Eltern weiterhin unterhaltspflichtig, sofern sie natürlich zahlungsfähig sind. Allerdings hast Du als Volljähriger auch "Pflichten". Deine Pflicht ist es, Deine Ausbildung "zielstrebig" zu verfolgen. Einen weiteren Unterhaltsanspruch musst Du übrigens auch unaufgefordert belegen. Also Zeugnisse und Abschlüsse, Ausbildungsverträge etc. nicht einfach unter Verschluss halten. Eltern haben ein Recht darauf Deine Ausbildung und Deine Anstrengungen zu verfolgen!

Druck doch die Frage und die Antworten hier aus und zeig sie Deinem Vater. Vielleicht kommt er ja dadurch schon zur Vernunft und erspart Dir weitere Schritte. Er allein ist hier auf dem Holzweg und benimmt sich schlecht! 

Ich persönlich finde das Verhalten von Eltern ganz besonders mies, wenn sie ihre eigenen Kinder durch Egoismus zwingen, den Klageweg zu beschreiten! Nicht Du solltest also ein schlechtes Gewissen bekommen, sondern Dein Vater sollte ein schlechtes Gewissen haben! Immerhin mutet er seinem eigenem Kind solche Schritte zu, um sich seiner Verantwortung zu entziehen.....

Alles Gute wünsche ich Dir und Dein Vater sollte sich schämen :-(

wer verklagt bitte seinen Vater freiwillig.

Das macht derjenige, der den Unterhalt braucht.

Du kannst Dich dazu im Jugendamt beraten lassen.

Unterhalt Kindergeld und ein minijob?

Hallo, Ich bekomme Unterhalt von meiner Mutter und Kindergeld was mir als Einkommen angerechnet wird. Mein Vater kann mir kein Unterhalt zahlen da er kein Geld hat also ist nicht dazu verpflichtet. Ich lebe noch bei ihm und bin volljährig. Darf mir dann mein Minijob angerechnet werden wenn ich nur ein Tag arbeite und dies 4h sind?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Bei Auszug Unterhalt und Kindergeld bekommen?

Ich wohne bei meiner Mutter und meinem Stiefvater, nun möchte ich ausziehen. Ich bin volljährig und studiere ab nächstem Semester.

Mein Stiefvater meint jedoch mir würden weder Unterhalt meines leiblichen Vaters noch mein Kindergeld zustehen, sondern, dass sie das behalten würden.

Falls es nicht klar ersichtlich ist. Mein leiblicher Vater zahlt monatlichen Kindesunterhalt an meine Mutter und meinen Stiefvater, diesen möchten die beiden nun bei meinem Auszug behalten.

Ist das so richtig?

...zur Frage

Muss mein Stiefvater für mich Unterhalt zahlen wenn ich ausziehe?

Hey!

Wenn ich ausziehe muss da mein STIEFvater für mich Unterhalt zahlen wenn er genug verdient? Er ist mit meiner Mutter verheiratet! Mein richtiger Vater ist Insolvent! Somit kann er nix zahlen!

Ich bin noch keine 25 Jahre alt! Wie ist da die Rechtslage? Und wie hoch muss das einkommen von meinem Stiefvater sein? Meine Mutter ist Arbeitslos!

...zur Frage

Vater auf Unterhalt verklagen ohne Geld?

Ich bin 20 und Schülerin. Mein Vater muss eigentlich Unterhalt zahlen und da in der Vergangenheit viel passiert ist, will meine Mutter den Kontakt zu ihm vermeiden.
Da er nun seit Jahren kein Unterhalt zahlt und meine Mutter nicht zum Anwalt will, würde ich das nun gerne machen.
Aber was kann ich machen? Ich habe kaum Geld und kann mir doch so keinen Anwalt leisten. Gibt es da irgendwie Hilfen und wie läuft das ab?
Er wird freiwillig niemals zahlen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?