Vater möchte, dass Kinder bei ihm leben

8 Antworten

So eine Frage ist hier überhaupt nicht zu beantworten. Ob er Chancen hat die Kinder zu sich zu holen kann ausschließlich anwaltlich/gerichtlich geklärt werden. Das ist von zuvielen Faktoren abhängig als das man dazu als Außenstehender eine Einschätzung abgeben könnte. Ich finde du katastrophisierst hier eine Situation die noch gar nicht spruchreif ist. Für alles weitere hast du einen Anwalt der dir sicher mit Rat und Tat zur Seite steht.

Hallo! Ich katastrophisiere nichts. Ich war nur mit meinen Gedanken immer wieder bei dieser Sache und dachte, dass ich hier vielleicht Rat bekomme. Mein Anwalt war gestern außer Haus. Heute konnte ich mit ihm sprechen.

Danke für Deine Antwort.

0

lass deinen anwalt die sache mit dem unterhalt regeln. das kann sich natürlich hinziehen bis du einen titel hast. ich habe drei jahre gebraucht bis ich einen hatte, da kv immer wieder alles in die länge gezogen hat.

natürlich werden dann schwere geschütze aufgefahren. lass dich darauf nicht ein und verfange dich nicht in kriegsschauplätzen. dokumentiere deine angebote und was er genutzt hat. sollte es zu einem gerichtlichen antrag kommen, dann wird kind befragt dazu und natürlich wird darauf eingegangen, wenn richter der meinung ist, dass es kindeswunsch ist bei papa zu wohnen. richter erkennen ob kinder manipuliert werden. dabei werden auch geschwister zur not getrennt. sie sehen sich ja beim 2 wöchigen umgang entweder bei dir oder bei kv...rede einfach nicht mit kind drüber und lass dich nicht mit kv auf diskussionen ein. in der regel ist es nur säbelrasseln, weil er nicht zum zahlen festgelegt werden will. aber kind hat ein recht auf einen titel. dem muss er sich beugen.

Und was, wenn mein Großer den Wunsch äußert, dass er beim Papa wohnen will (auch vor einem Richter)?

dann wird der richter das beste für das kind heruasfinden und danach entscheiden. wenn es für die kinder besser ist wenn je eins bei einem elternteil lebt kann das gericht das natürlich auch so entschdeiden. die kinder köännsen sich da ja trotzdem bei den umgängen mit dem anderen elternteil sehen., sowas lässt sich alles regeln.

deinen anderen fragen nach hast du 1300euro unterhalt bekommen und jetzt "nur" noch 800euro. dazu hast du das kindergeld.

Danke für Deine Antwort.

Ich weiß nicht, wie Du auf die Idee kommst, uralt-Fragen auszugraben. Ich arbeite inzwischen wieder (Elternzeit ist rum) und bekomme keinen Unterhalt. Hier geht's um Kindsunterhalt. Da bezahlt er den Mindestsatz für beide Kinder (insg 500€).

0

Was möchtest Du wissen?