Vater kifft- was tun?

7 Antworten

Ich würde es mit dem Tritt in den Hintern versuchen, ihm mal objektiv schildern wie problematisch die Situation ist und ihm auch direkt mit zur nächsten Beratungsstelle schleifen. Jedoch kann nur der Konsument aufhören, nur wenn er es will klappt es.

Kiffen ist immer noch besser als Alkohol saufen!

By the way, dein Vater ist alt genug. Lass ihn kiffen! Frag ihn, ob es ihm gut geht! Wenn ja, dann ist alles gut. Sollte er unzufrieden sein, sprich mit ihm über den Faktor Kiffi. Aber sei dir bewusst, dass jeglicher Wunsch zur Veränderung von Innen kommt und du an sich nicht viel tun kannst. 

wie finde ich heraus ob mein freund regelmäßig kifft?

Hallo. Ich habe ein großes Problem. Und zwar meinen Freund haha :D Ne, ich bin jetzt seit 2 1/2 Jahren mit ihm zusammen, und wir wohnen auch schon länger zusammen, und dafür läuft es noch echt gut. Mein Problem ist, dass ich nicht einschätzen kann ob er mich anlügt... Wir hatten jetzt schon öfter mal die Situation, dass er mich bei irgendwelchen Kleinigkeiten angelogen hat und wenn das rauskam, wusste er selber nicht warum. wahrscheinlich weil er den Stress vermeiden wollte. - Es waren wirklich Kleinigkeiten, sowas wie ,,Ja ich war in der Schule" dabei war er gar nicht da. So, und jetzt habe ich immer durch Zufall mal wieder rausbekommen, dass er gekifft hat. Manchmal hat ers auch abgestritten, wenn er noch nicht ganz in der Zwickmühle saß und noch eine Chance für sich sah. Ich finde es nicht schlimm wenn er kifft, solang er mir das sagt. Aber ich möchte nicht dass er es hinter meinem Rücken macht. Am schlimmsten aber ist die Ungewissheit, weil ich nicht weiß ob ich ihm glauben kann. Ich habe auch eindeutige Beweise, aber er streitet es ab......... Was soll ich tun?

...zur Frage

Meine Eltern streiten sich und ich bin schuld. Was soll ich machen?

Meine Eltern streiten sich jetzt von Tag zu Tag immer schlimmer und ich habe das Gefühl dass ich schuld bin :( Hier ein Beispiel: ich kam mal am Abend mit meiner Mutter aus dem Kino nach Hause. Sie war etwas sauer, als sie sah dass mein Vater nichts zu essen gemacht hatte. Ich sollte ihr also helfen(was ja noch nachvollziehbar war). Wir haben uns dann Gnochi gemacht. Meine Mutter hat nicht wirklich gute Tischmanieren und ich machte sie darauf aufmerksam. Ich war auch etwas genervt. Daraufhin wurde sie noch saurer und befahl mir, die komplette Spülmaschine einzuräumen. Okay. Als ich fertig war ging ich sofort ins Bett. Als ich dann am nächsten Morgen erwachte hörte ich meine Eltern streiten. Meine Mutter schrie meinen Vater an dass sie ihre Autorität in diesem Haus komplett verloren hatte. Die sagte noch dass sein Sohn (das bin ich) sie schlecht behandeln würde und das von Vater abgeguckt hätte. Mein Vater beleidigte sie (irgendwas mit Zombie) . ich konnte das nicht länger anhören und hab meinen Kopf ins Kissen gedrückt. Irgendwann sind sie fertig geworden doch SIE REDEN ÜBERHAUPT NICHT MEHR MITEINANDER!!! Ich habe Angst dass sie sich scheiden lassen oder so. Und die ganze Zeit lastet der Gedanke auf mir, dass ich schuld bin, was nicht gerade meine Depressionen vorbeugt. Bitte, was soll ich tun???

...zur Frage

sorgen um kleinen bruder...

Ich mache mir sorgen um meinen kleinen bruder! Wie schon in der letzten frage beschrieben,kifft mein kleiner bruder. Ich hab ihm geraten aufzuhören, aber auf mich hört er nicht weil ich selbst kiffe. Als ich das gras gefunden habe bei ihm, hab ich ihn zur rede gestellt. Daraufhin eskalierte der streit und er haute ab. Ein paar stunden später kam er wieder, bekifft und besoffen wie sonst was. Ich hab ihn erstmal ins bett gebracht, unsere eltern sind immoment nicht da.Das verhältnis zwischen ihm und meinen eltern ist noch schlimmer als meins, aber ich verstehe mich mit ihm sehr gut. Ich wünschte ich könnte mit ihm reden, aber er lässt mich nicht an sich ran.was kann ich tun?

...zur Frage

Ab wann kann man den von einer Marihuana Abhängig reden?

Also bei mir ist es so . Ich habe und wollte wirklich nie lernen wie man einen Joint dreht um es mir selber nie machen zu können und abhängig zu werden . Habe bis jetzt nie selber geraucht . Ich konsumiere im Schnitt 1 mal die Woche , meist Freitag und dann ab Nachmittag bis Abend 2-3 Joints. Wenn mal Ferien sind oder man mit guten Freunden weg ist dann auch mal 3-4 Tage hibtereinander. Mich interessiert nun ab wann kann man von einer sucht reden ? Manchmal denk ich mir in Situation so : Boah wäre es geil jetzt einen zu rauchen . Ich versuche es dann meist auch einzurichten und Kolleg zu fragen oder finde meist immer einen der auch Bock hat . Nun ist die Frage ist des schon eine Sucht ? Weil es gab schon Fälle wo ich es nicht bekommen hab und ich hab's auch gut überlebt , da THC ja keine körperliche Abhängigkeit auslösen kann . Wie seht ihr mein Konsumverhalten ? Was denkt ihr zur Behauptung von jemand der jeden Tag kifft und sagt er ist nicht süchtig und könnte jederzeit aufhören ? Stimmt des und geht es so einfach ?

...zur Frage

Am Wochenende Kiffen

Hey, ein Freund von mir kifft am Wochenende manchmal (durchschnittlich 2-3x im Monat) soll ich mir Sorgen um ihn machen? Er sagt das es schlimmer wäre wenn man am Wochenende saufen geht aber ist es wirklich harmlos/unbedenklich wenn er es nicht öfters macht? Bitte nur Antworten wenn man Ahnung hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?