Vater bestiehlt sein Kind - Was kann man rechtlich machen?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Den Vater anzeigen und beim Amtsgericht eine einstweilige Verfügung beantragen, daß die Mutter allein für die Kontoführung zuständig ist

Danke für die vielen Beiträge. Das Problem ist, dass bei das Sorgerecht haben und beide zum damaligen Zeitpunkt gemeinsam das Konto eröffnet haben. Somit kann man alleine kein Konto eröffnen. Man benötigt immer die Unterschrift des anderen Erziehungsberechtigten. Bei der Stelle die die Rente zahlt ist es dasselbe. Das Jugendamt weiß Bescheid, kann aber auch nichts ohne Gericht machen. Und das Gericht macht nichts, weil der Vater ja die Verhandlungen immer verschiebt und kein dringender Handlungsbedarf ist.

als dringendste Maßnahme: grundsätzlich das ganze Rentengeld abheben und weiter für alle Ausgaben genauestens Buch führen. Dann den Vater zur Rede stellen und androhen, auch wegen Veruntreuung Anzeige zu erstatten.

DarkAngel81 31.12.2010, 17:00

Wie ich oben schon geschrieben habe, ist es immer ein Wettlauf mit der Zeit. Wer ist zuerst am Geldautomaten.

0

Der Betrag beläuft sich mittlerweile auf etwa 2.500,00 €. Was sie immer nur tun kann ist, Anzeige wegen Untreue erstatten und einen Strafantrag stellen. Zudem muss sie ihm auch immer Fristen setzen, in denen er sich erklären kann (vielleicht gibt er das Geld ja doch für sein Kind aus) oder das Geld wieder einzuzahlen. Was er bis jetzt noch nie gemacht hat. Weder das eine noch das andere.

Auf Vorladungen der Polizei reagiert er nicht, sodass dieser Vorfall bereits bei der Staatsanwaltschaft liegt. Nur ob dies etwas bringt ist fraglich. Meine Bekannte hat mit der Zahlstelle der Rentenkasse gesprochen. Die können nichts machen. Auch die Bank kann nichts machen.

Weiß irgendjemand vielleicht Rat in wieweit man noch vorgehen kann?

Randbemerkung: Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2011!

user1192 31.12.2010, 16:22

Was anderes kann sie aber nicht tun.

0
RobinHood3 31.12.2010, 16:22

Anderes Konto eröffnen und die Rente darauf einzahlen lassen.

0

kann sie nicht ein 2. konto einrichten und die einzahlungen darauf laufen lassen? ansonsten würde ich direkt zu anwalt gehen und mich erkundigen ob es rechtens ist ohne absprache des ehepartner vermehrt die rente des kindes auszugeben,

Obwohl das moralisch ziemlich übel ist, kann man da meiner meinung nach nichts weiter machen, denn: beide Eltern haben das sorgerecht und beide eltern haben verfügungsgewalt über das konto.... rechtlich ist das dann ja alles legal. nur eben moralisch nicht, aber wegen unmoralischem verhalten kann man ja niemanden belangen.

Einen Rechtsanwalt aufsuchen und ihm die sachlage schildern, der sat was zu tun ist oder leitet die entsprechenden Schritte ein.

Sie soll sich vom einem Anwalt beraten lassen. Kann man nicht das Konto umändern bzw. den Betrag auf ein anderes Konto überweisen lassen.

Oder: Sie soll das Konto leer räumen und das Geld woanders hintun und das jeden Monat sofort wenn das Geld da ist.

Das Konto leer räumen und neue Zahlungen per Dauerauftrag auf ein neu eingerichtetes Konto weiterüberweisen.

anzeigen

und umgehend ein neues Konto eröffnen mit alleiniger Zugriffsberechtigung. Wenn sie das am Montag macht und sofort der Rentenstelle das neue Konto mitteilt, hat sie gute Chancen dass die Rente Ende Januar auf das neue Konto gezahlt wird. Und natürlich das Rentenguthaben auf das neue Konto umleiten.

DarkAngel81 31.12.2010, 16:56

Die Zahlstelle möchte eine Bestätigung von beiden Sorgeberechtigten haben, wenn eine Kontoänderung erfolgen soll.

0

stopp!! das ist KEIN diebstahl...der tatbestand des fremden eigentums fehlt......das kind ist dem vater nicht fremd, somit KEIN diebstahl. Aber unterschlagung, und das ist genauso strafbar. unterschalgung deswegen, weil der vater genauso die verfügungsgewalt hat und ihm das geld somit ebenfalls anvertraut wurde. aber anvertrauen heisst nicht, das er damit machen kann, was er will. die rente ist ja für das kind gedacht...so gesehen also ...ja, anzeigen.

DarkAngel81 31.12.2010, 16:58

Und genau das ist der Knackpunkt. Weil es ja soviel wie Diebstahl innerhalb der Familie ist. Und wer weiß wie das die Staatsanwaltschaft sieht.

0
colt1212 02.02.2011, 17:37
@DarkAngel81

lach..diebstahl in der familie IST unterschlagung!! nur weil das fremd fehlt, ist es eben kein diebstahl, aber dafür eben unterschlagung, das fremd ist nämlich der einzige echte unterschied dazwischen.

0

Sie soll das Jugendamt einschalten. Da jede Situation anders und sehr sensibel ist, kann und solt hier niemand detailierte Ratschläge geben, dass kann nur nach hinten los gehen. Es geht um Menschen und da ist fachmännischer Rat gefragt und nicht die Meinungen in einer Community!

BlnSteglitz 31.12.2010, 16:25

Bis das Jugendamt in die Puschen kommt.....

da heißt es vorher handeln.

0
DarkAngel81 31.12.2010, 16:54

Jugendamt kann nichts weiter machen. Sie können nur als Fürsprecher beim Gericht diehnen.

0

Anzeigen und sofort über ein zuständiges Gericht den Zugriff des Kindesvaters sperren lassen...am besten per einstweilige Verfügung, geht am schnellsten...

DarkAngel81 31.12.2010, 16:53

Das Gericht möchte erst die Sorge klären!

0

Diebstahl ist Diebstahl, egal ob er der eigene Vater ist... -> Anzeigen

Anzeige gegen den Vater erstatten wegen Veruntreuung des Geldes.

Zum Vormundschaftsgericht gehen, den Fall schildern, die Kontovollmacht für den Vater widerrufen notfalls durch das Vormundschaftsgericht.

DerRevolvermann 31.12.2010, 16:24

Das klingt gut!

0
jimmini 31.12.2010, 16:30
@colt1212

dauert aber etwas...zunächst karten sperren lassen. Es ist grad der Übergang zum ersten, so kann Montag schon das Geld weg sein.

0
DarkAngel81 31.12.2010, 16:52
@jimmini

Ist es schon. Es ist immer ein Wettlauf mit der Zeit. Wer ist zuerst am Automaten!

0
Mach eine anzeige gegen ihn und geh zum jugendamt und schildere i´hm den vorfall

einen anwalt einschalten und ihm den zugriff zum konto verweigern.

Eine Anzeige wegen Diebstahls kann man rechtlich machen.

Konto sperren, anzeigen und bei der Rentenanstalt (bzw. dem Verein der die Rente für das Kind überweist) die Kontodaten umgehend abändern und das melden ! Soll sie die Abhebung zum ersten nun verhindern: und melden dass eine EC Karte verloren ist ! Dann ist Abhebung vor Mo. so nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?