Valuta bei Zielbank erfragen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke, die Aussage war nicht in der Grauzone. Das war korrekt, weil es ja den gängigen Regeln entspricht. Heute überwiesen - morgen gutgeschrieben.

Sollte die Bank dann dennoch einen Valutatag "schneiden" wird sie dir das sicher nicht anvertrauen.

Was natürlich sein kann ist, dass die Zielbank eben generell "spät" bucht. D.h. der Empfänger "erwartet" , dass er über das Geld von dir bereits um sagen wir mal 12 Uhr verfügen kann, tatsächlich wird es aber 16 Uhr. Das ist dann ein Problem zwischem dem Empfänger und seiner Bank.

Grundsätzlich muss die Zielbank dir über die bisher genannten Informationen erst mal nichts mitteilen. Sollte dir der Empfänger irgendwelche Kosten in Rechnung stellen und die Sache vor Gericht gehen, muss sie natürlich komplett die Hosen runterlassen. Ich denke aber , soweit muss es nicht kommen.

lisaloge 01.02.2016, 09:27

Dass der Empfänger vor Gericht keine Chance hätte, ist mir schon lange klar. Es nervt eben einfach nur, die Geschichte wieder und wieder zu hören und ich wollte das abstellen.

Allerdings ist ja auch so, dass der Empfänger ja auch schon vorher im Rahmen des Überziehungskredits kostenfrei über das Geld verfügen könnte - die Valuta erfolgen ja an einem Tag zeitgleich.

Das gilt natürlich nicht, wenn es sich um ein Debit-Konto handeln sollte, was hier jedoch nicht der Fall ist.

1

Was möchtest Du wissen?