Vaginalinfekt mit Blut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Deepheart,

bei der Verwendung von Gynoflor ist es durchaus üblich, dass es bei dem Patienten so einen Juckreiz gibt. 
Jedoch bitte ich dich dort nicht zu kratzen !
Also ist dein Juckreiz in diesem Sinne eine natürliche Nebenwirkung vom Gynoflor.

Die schmerzen und der riechende Ausfluss sind Reaktionen deines Körpers A auf das Gynoflor und B auf deine Infektion die es zu beseitigen versucht.
Durch dieses "Ausspülen" werden dementsprechend auch die Erreger "rausgeschmissen" ;)
Der Geruch ist nicht schlimmes und wird bald verschwinden.

Was du jetzt nehmen könntest wären normale Schmerztabletten (Ibuprofen), was allerdings deinem Körper nicht wirklich weiter helfen wird. - Der Schmerz ginge aber weg und es dürfte keine Komplikationen mit Gynoflor geben.

Versuche zudem deinen Unterleib etwas wärmer zu halten und dich wenig zu bewegen.
Zudem solltest du viel Trinken und gesundes Essen, da dein Körper gerade ziemlich viel Arbeitet um alles in Ordnung zu kriegen und Energie dafür braucht. 

Sollten die schmerzen in den nächsten 24 Stunden nicht verschwinden oder sich lindern, würde ich dir dringend raten einen Arzt aufzusuchen.
Der Juckreiz und der Ausfluss machen mir keine Sorgen, aber die schmerzen. 
Es könnte sein, dass sich die Infektion ausbreitet und weitere Teile bis hin zur Gebärmutter schädigt. - Dies ist unbedingt auszuschließen.

Also bei schmerzen die andauern und sich nicht bessern -> zum Arzt / Krankenhaus.
Solche Angelegenheiten können ganz schnell ausarten...

Gute Besserung,
DrIoannis




Hier ist m. E. dringend eine genaue Diagnostik erforderlich. D. h. es muss durch Abstriche untersucht werden, welcher Keim vorliegt. Es kommen in Frage: Bakterien, Pilze, Protozoen. Da sind die Behandlungen unterschiedlich. Wahrscheinlich wurde die Infektion als nicht so gravierend eingeschätzt und ein Zäpfchen verordnet, das das Scheidenmilieu normalisiert.

Habe bitte Verständnis, dass ich jetzt nicht irend ein wirksames Präparat empfehle, das ggf. die Situation verschlechtert, wenn es das Falsche ist. Auch wenn Du eine fleißige Arbeitnehmerin bist, solltest Du den Arbeitgeber nicht zu Deinen Lasten schonen. Wenn es Dir gelingt einen geeigneten Notdienst zu erreichen, könnte der Dir sicher helfen. In größeren Städten müsste auch ein Gynäkologe zur Verfügung stehen.

Deepheart 25.11.2016, 19:25

Danke, ja mir wurde garnicht mitgeteilt was da herausgekommen ist bei dem Abstrich. Ich weiß nicht, ob es in der Notfallpraxis die ja von dem KvHH geführt wird eine Gynäkologie hat. Man kann nicht anrufen. Und sonst hab ich keinen Gynäkologen gefunden, der Samstags aufhat. In die Notaufnahme möchte ich nicht, weil die bestimmt sagen ich kann bis Montag warten. 

0
Kuno33 25.11.2016, 19:41
@Deepheart

Ein Allgemeinmediziner sollte im Notfall auch in der Lage sein zu handeln.

0

Da es am Wochenende problematisch ist, einen Arzt zu finden, wird Dir nur der Notarzt in einem Krankenhaus oder so bleiben.

Du musst abklären lassen, ob es was Ernstes ist!!!! Wenn ja, fehlst Du halt auf der Arbeit, wenn Du nur unter Schmerzen herumlaufen kannst! Dann wird man Dich krank schreiben!

Hattest Du sexuellen Kontakt? Das könnte ebenso der Auslöser sein! Oder Du hast einen Scheidenpilz...

Deepheart 25.11.2016, 19:22

Nein ich hatte keinen sexuellen Kontakt. Ich bin am zweifeln ob die Notaufnahme wenn ich morgen hingehe mich wegschickt weil es nicht "ernst genug" ist 

0
Birgitmarion 25.11.2016, 19:25
@Deepheart

Die dürfen Dich NICHT wegschicken!!! Außerdem hast Du Schmerzen / Jucken! Die beklagen sich zu Recht, dass zu viele Leute zum Notarzt gehen, obwohl manches bis montags warten könnte. Aber sie sagen immer, dass sie keinen heimschicken dürfen!

1

Hallo DH,

Bei den Symptomen solltest Du sofort zum Gynäkologen. Schade, dass Du nicht tagsüber gegangen bist, als die Praxen noch auf waren.

Jetzt ist der ärztliche Notdienst zuständig und dort wird man Dich vermutlich schon jetzt an ein Krankenhaus verweisen. Kümmere Dich gleich darum.

Wenn man mit so etwas mitten in der Nacht kommt können Ärzte genervt reagieren ;)

LG und gute Besserung!

Hourriyah

Deepheart 25.11.2016, 19:27

Tagsüber dachte ich es würde bestimmt besser werden. (Arbeite selber im Uniklinikum Hamburg) jetzt weiß ich nicht was ich machen soll 

1

Da ist wohl von Deinem Arzt ganz deutlich etwas unterschätzt worden. Übelriechender Ausfluss mit Blutbeimengung ist eine fortgeschrittene Infektion. Damit Du von weiteren gesundheitlichen Einbußen verschont bleibt, würde ich sehr sehr schnell einen wenn möglichst anderen Arzt mit etwas mehr Kompetenz aufsuchen. Nicht lange auf einen Termin warten, so was gehört in die Notfallsprechstunde einer gynäkologischen Praxis.

hourriyah29 25.11.2016, 19:43

Hier den Gynäkologen zu kritisieren halte ich nicht für angebracht! Der Arztbesuch ist über zwei Wochen her!

0
dasadi 25.11.2016, 19:57
@hourriyah29

Als verantwortungsvoller Arzt setzt man einen Kontrollbesuch nach der Medikation an. Wenn dies nicht versäumt wurde, liegts an der Naivität des Fragestellers, aber davon bin ich erst mal nicht ausgegangen.

0

Was möchtest Du wissen?